Alljährliches Drei-Königs- Erbrechen

Ja, ja, ich weiß, man sollte eigentlich nicht so bös reden und auch das Negative nicht mit seiner Energie füttern! – Predigt zumindest dieser komische payoli hier immer … 😉
Aber manchmal kann man wirklich nicht in dem Maß kotzen in dem diese Gesellschaft verlogen ist!
Sie sind schon wieder unterwegs! Sie sind beim Bundespräsidenten, beim Papst, sie grinsen aus den Medien, besingen alte Mutterln und Vorstands- Sekretärinen, sie verschonen ‚für die gute Sache‘ kaum einen Haushalt ….
Alle Jahre wieder werden arme Kinder für unverschämte Bettelaktionen missbraucht, um den Verursachern all dieser tagtäglichen Sozial- und ‚Dritte-Welt‘- Missbrauchs- Aktionen, auch noch den Anschein von Gutherzigkeit zu geben.
Im Klartext: Der Westen beutet an 364 Tagen die Menschen des Südens auf unverschämteste Weise aus und beruhigt sich dann an einem Tag das Gewissen bzw. kommt sich vielleicht sogar als großherziger Retter und spendabler Gönner vor, indem durch die Drei-Königs- Aktion, irgend ein Kirchen- Projekt finanziert wird, das zudem noch mehr der Kirche zu ihren Interessen, als den Ausgebeuteten zu ihrem Recht, verhilft.

Liebe Leute, bedenkt bitte, woher all die Dinge kommen, die wir tagtäglich kaufen. Bedenkt, ob um diesen Preis auch die Produzenten gut leben können. Bedenkt, dass Glück nicht – und schon gar nicht auf dem Rücken Ausgebeuteter – kaufbar ist!
Seid lästig mit Fragen nach der Herkunft all dieser Konsum- Dinge! Zeigt, dass Ihr wach, und an Gerechtigkeit interessiert, seid!
Zeigt Zivilcourage und fragt Käufer von Silvesterraketen, Billigstklamotten, dümmlichen Wegwerf- Artikeln und Geschenken, und, und, und ob sie überhaupt wissen, was sie da tun!
Denn man kann es drehen und wenden wie man will: WIR leben einen Verschwendungs- Stil, der unmöglich weltweit umlegbar/ anwendbar/ möglich wäre!
WIR kaufen zu Preisen, die nie und nimmer gerechtfertigt sind. Für die nie und nimmer die Produzenten gut leben können.
Aber nicht, weil wir diese Dinge so dringend brauchen! Nein, weil wir den Hals nicht vollkriegen können!
Liebe Leute, seid lieb zu Euren Mitwesen, – auch zu denen, die weit weg leben! Lebt und konsumiert achtsam und bewusst!
paradise your life! – Und das von anderen!
Danke!
EINE sinnvolle Sternsinger- Variante könnte ich mir allerdings vorstellen. Die würd‘ ungefähr so aussehen: 😉

 

3 Responses to Alljährliches Drei-Königs- Erbrechen

  1. humblebee sagt:

    Die sind ja süß die Zwerge, aber was halten die beiden Äußeren in Händen?

    • payoli sagt:

      Einer bringt mein Buch ‚Das ES- Modell‘ das auch diese beiden Herren empfehlen 😉
      und das Du hier bestellen kannst.
      Der andere legt den Leuten einen kleinen Mini- Blender ans Herz, mit dem viele rohköstliche Gerichte im Handumdrehen zuzubereiten sind.

  2. papamojo sagt:

    Gerechtigkeit, Herkunft und Konsum unserer Waren:

    In Afrika wurde der Satz geboren: „Wenn ihr uns für unsere Waren und unsere Arbeit gerecht bezahlt, könnt ihr eure Almosen behalten!“

    Das sollte eigentlich schon ausreichen, Produkte zu favorisieren, die das Fairtrade-Zeichen tragen.

    Zur Vertiefung ein Video: The Story of Stuff

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.