Matthäus 10,8

19. Januar 2011

„Umsonst habt ihr empfangen,
umsonst sollt Ihr geben“

In unserer Gesellschaft sind wir gewohnt alles mit Geld zu bezahlen. Ja sogar, dass Geld das Selbstverständlichste und Unverzichtbarste ist.
Alles hat seinen Wert, seinen Preis. Alles wird beurteilt, eingeschätzt.
Wir leben in der Überzeugung, dass das in Ordnung wäre.
Ich aber sage Dir, das ist Wahnsinn pur!
Denn:

    a) Ständiges Beurteilen, Einschätzen, Abchecken, Vergleichen belastet Dich, macht Dich krank!
    b) Guck Dir mal genau an woher alles kommt!

Dein Leben: Ein Geschenk der Schöpfung, ein Geschenk der Liebe Deiner Eltern!

Der Boden auf dem Du stehst: Ein Geschenk der Schöpfung!

Die Sprache in der wir uns unterhalten, die Dir kostenlos gelehrt wurde: Ein Geschenk Deiner Vorfahren!

Deine Gestik, Körpersprache, Deine Mimik, Dein Tonfall, Deine Betonung: Alles Geschenke Deiner Umwelt, die Du Dir abgucken und Deiner Persönlichkeit entsprechend mischen durftest.

Dein Essen: Alles ist völlig kostenlos gewachsen, – kostenlos von der Sonne, von der Luft, der Erde, vom Regen, bestens versorgt!

Deine Lieben und Dein Glück: Ein (geschenktes) Produkt Deiner Offenheit und den Geschenken von wunderbaren, liebenswerten Menschen!

Die Luft, die Du sekündlich brauchst, die Dir Dein Leben schenkt: Ein Geschenk der kostenlos ‚arbeiteten Pflanzen, Algen und Bäume!

Das Wasser aus dem wir bestehen und das unsere aller Leben ermöglicht: Geschenkt!

Die wunderbaren Sternenhimmel, Regenbögen, Sonnenuntergänge: Geschenkt!

All die wunderbaren, knuddeligen, interessanten Tiere: Geschenkt!

Die entzückenden Babys, die wir bekommen dürfen: Geschenkt!

Die unzähligen bezaubernden Lachen und Lächeln, die uns immer wieder geschenkt werden!

Die unzähligen unterhaltsamen, interessanten, lehrreichen Geschichten die uns tagtäglich erzählt und damit geschenkt werden!

Die vielen Streicheleinheiten die uns schon beglückt haben!

und, und, und ….

Also – siehe oben – gib auch Du! Gerne, freudig, selbstlos!
Schenken macht Freude! 😉