Afrika elektrisch

(Reisebericht Äthiopien)

Hier noch zwei Bildchen, die Elektrofachleute interessieren könnten; aus einem ganz neuen Haus übrigens!

So einfach kann das Anzapfen einer vorbeiführenden Leitung sein! 😉
Solch eine Leitungsführung erleichtert das illegale Anzapfen innerhalb des Hauses natürlich enorm … 😉

Nicht nur, dass solch eine Technik höchst störungsanfällig ist, werden hier Teilnetze auch immer wieder wegen Stromknappheit abgeschalten. Die Leute behaupten, dass das immer dann geschieht, wenn der Premierminister im Land unterwegs ist; da muss alles rund um ihn taghell beleuchtet sein, was natürlich anderswo eingespart werden muss.
So absurd es klingen mag, aber diese ständigen Stromausfälle haben auch etwas. -Zumindest für uns Europäer. Denn eine so richtig finstere Nacht kennen wir ja kaum. So ein gänzlich wolkenloser afrikanischer Sternenhimmel ohne jede Lichtverschmutzung lässt die Sterne so schön funkeln, dass mir oft die Gänsehaut den Rücken runterrinnt und der Mund offenstehen bleibt …

 

 
Die oft einfachsten Hütten haben aber bereits diese unsäglichen Energiesparlampen.
Ob sich die EU ihre Anregungen vielleicht gar in Äthiopien holt? 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s