Mjammmmmm!

Kaum guckten heuer die ersten Bärlauch- Spitzen aus dem Boden, ‚musste’ ich sie auch schon ausrupfen und mir ein Bärlauch- Pesto machen.
Als Nicht- Rezept- Fan kann ich bloß sagen:

  • Bärlauch,
  • irgendwelche Nüsse oder Samen (ich hab diesmal rohe Erdnüsse und Sonnenblumenkerne genommen),
  • Salz und
  • Öl
  • in den kleinen Mixer,
  • einschalten,
  • fertig!
  • Schmeckt herrlich als Aufstrich auf rohe Cracker und verfeinert in Verdünnung Salatdressings, kann zu Toppings, Saucen oder Dips weiterverarbeitet werden und hält sich im Kühlschrank Monate.
    Weitere Bärlauch- Verwendungen gabs hier schon im Vorjahr.
    Um sich vor Verwechslung und Vergiftung zu schützen: Er muss unbedingt nach Knoblauch duften bzw. diese Hinweise sind ebenfalls dienlich.

     

    2 Responses to Mjammmmmm!

    1. Inge Henneberg sagt:

      Das war ja mal wieder „Gedanken-Übertragung“, heute schien die Sonne schon so schön und auch ich hoffte einige Wildies zu finden.

      Aber Fehlanzeige, da hattest Du mehr Glück. Entweder alles erfroren – oder nur winzige Ansätze, nichts zum Ernten. Aber die ersten Leberblümchen habe ich entdeckt, immerhin.
      Und noch ist hier bei uns in den Bergen nicht alles schneefrei, aber in einem Monat schaut das schon ganz anders aus.

    2. vallartina sagt:

      Bärlauch wäre mir wirklich lieber als Knoblauch, leider hier nicht zu bekommen.

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.