Homöopathie ….

Akupunktur, TCM, Bioresonanz und zahlreiche andere alternative Heilverfahren gelten heute als fortschrittlich und sinnvoll.
Laut ‚paradise your life’ sind sie nur eines:
Sinnlos!
Sinnlos, weil sie Heil versprechen, weil sie die Menschen in die Irre und Abhängigkeit führen.
In die ‚Irre’, weil Hilfe von außen nicht hilfreich ist. Weil nur Hilfe durch Selbsthilfe, nur eine Ursachen- Beseitigung, wirkliche Hilfe sein kann.
Und ‚Abhängigkeit’, weil Therapeuten den Anschein erwecken, nur sie könnten Hilfe geben. Dabei hat praktisch jedes Problem eine Ursache und nur der Verursacher – das sind wir selber! – kann daran etwas ändern.

Wir wurden von der (Schul-)Medizin auf völlig falsche Fährten und Denkrichtungen gelotst und die Alternativ- oder Komplementär- Medizin setzen diese, zwar einträgliche, für den Patienten aber sinnlose, Tradition fort.
Wahr ist, dass Diagnosen und Hilfen von außen völlig überflüssig und sinnlos sind!

Wir brauchen bloß dem Körper das zu geben, was er braucht, was er seit Jahrmillionen gewohnt ist, woran er sich Jahrmillionen lang angepasst hat. Danach stellt er sofort – nach uralten Programmen – seine Gesundheit wieder her. – Egal wie die Diagnose lautete.

Dieses neue Denken solltest Du Dir verinnerlichen!
Verhalten wir uns ok, sind wir ok!
– So einfach ist das!

 

6 Responses to Homöopathie ….

  1. blackadder sagt:

    Ich hoffe Du hast recht, aber wenn ich bedenke, dass angeblich selbst Urvölker, die nun mehr naturverbunden leben als sonst irgendjemand, soetwas wie Schamanen, Heiler etc. haben, dann frage ich mich wirklich, ob der Mensch heute wirklich dauerhaft gesund bleiben kann in seinem ständigen Kampf ums überleben.
    Denn es ist nun mal ein Kampf, wenn man weit ab von jeglicher Zivilisation lebt, und nicht gerade im warmen und trockenen Klima.
    Es heißt ja auch bei vielen Völker in den Entstehungslegenden, dass der Mensch einst „göttlich“ war ABER das AUCH die Umwelt „gottgerecht“ war, bis schließlich sich irgendetwas änderte.
    Gut, Du würdest sagen, sie haben aufgehört artgerecht zu leben. Ich habe das auch einige Zeit geglaubt, nur scheint das lediglich die halbe Wahrheit zu sein.
    Wenn ich mir die vielen im Netz kursierenden Theorien anschaue (Urzeitcode, hohle Erde, wachsende Erde, Peak-Oil als Lüge, Verwüstung, Orgonometrie, Schauberger bei Wasser, Tesla bei Strom, HAARP, Chemtrails, Spuren von alten hochentwikelten Völkern), zweifle ich ob „artgerechtes“ Leben einen als Individuum auf die Dauer bewahren wird. Denn was nutzen die vielen Pflanzen, wenn tatsächlich etwas im Himmel gesprüht wird.
    Aber das sind bloß Gedanken, mehr auch nicht.
    Ich denke alles hat seine Vor- und Nachteile, sowohl die Zivilisation als auch der „Urzustand“.

    • payoli sagt:

      Ja, deshalb lautet auch einer der ersten Sätze auf meiner fast schon 20 Jahre alten Naturpur- Seite: ‚Es geht bei der Integration all der wunderbaren Naturgeschenke in unser modernes Leben …‘

      • blackadder sagt:

        Lieber Payoli,
        ich beschäftige mich seit kurzem mit dem Thema Schwermetalbelastung, habe aber außer über Berlauch und Koriander an natürlichen Hilfsmitteln nichts im Netz gelesen.
        Kennst du vlt auf Anhieb irgendwelche Kräuter, Pflanzen etc, womöglich in norddeutschem Gebiet ansässig, die ebenfalls Hilfe versprechen. Vlt hast du ja schon mal darüber geschrieben und könntest mir bitte den Link schicken (google hat nichts gefunden).
        Ich wäre dir sehr verbunden.

        P.S. Nach meinem bisherigen Kenntnisstand gibts Elemente und chemische Möleküle, die sich hartnäckig im Organismus festsetzen, und mit denen wir täglich (bewusst/unbewusst) aber auch die gesamte Natur bombardiert werden. Es solle mal jemand fehlerfrei die Inhaltsliste eines Schampoos vorlesen. Ich bin mir aber sicher, dass die Natur auch hier schon Lösungen bereit hält. Nur das Wissen darüber… nicht umsonst würden „Kräuterhexen“ früher verfolgt.

        • payoli sagt:

          Nein, kann ich leider nicht,
          Lieber blackadder!
          Mein Denksystem ist nämlich nicht zivilisiert zielgerichtet a la ‚Wenn A, dann B‘, sondern naturrichtig intuitiv.
          Ich mach mir keinen Kopf wann ich was warum esse, sondern versuche, mich möglichst vielfältig, naturnah und lecker zu ernähren. Frei aller Zweifel und mit der Zuversicht, so das Maximum zu erreichen, tu ich was ich kann.
          Mir fällt aber eben ein, dass ich mal lernen ‚musste‘, dass Schwermetalle leicht fettlöslich sind. Vielleicht solltest Du Dir meinen Text über die fetten smoothies nochmal durchlesen.

  2. blackadder sagt:

    Das ist ja genial, jetzt wird mir schlagartig so manches klar. Ich danke Dir wieder mal von ganzem Herzen.

  3. Inge Henneberg sagt:

    Dazu etwas von mir: Payoli macht es uns ja vor, Vertrauen in die Natur – auch aktuell und jetzt -, dann ist man immer auf der richtigen Seite.

    Außerdem – alle rohen Wildpflanzen geben uns ein so hohes Maß an lebenswichtigen Inhaltsstoffen (somit auch eine sehr starke Abwehr) sodaß falls irgendwetwas aus der nicht mehr ganz intakten Umwelt ebenfalls vorhanden wäre, dies keine Rolle spielen würde. Damit würde unser Organismus spielend fertig, das ist Fakt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.