Im Horror- Kabinett

Jetzt hab ich mich ja schon wieder beruhigt. Aber ich war sowas von fassungslos und ‚außer mir’, als ich mich kürzlich für eine alte Dame bei der Hausapotheke ihres Hausarztes anstellte.
DAS sind Welten!!!
Tiefstes Österreichisches Landleben, 1 Arzt für ca. 3000 Einwohner, die dem Wein und dem fetten Speck mehr zugetan sind, und von ihren landwirtschaftlichen Spritzmitteln wohl auch mehr abbekommen, als ihnen guttut und – was mich als Gesundheitstrainer natürlich völlig umhaute – Null Gesundheitsbewusstsein.
Da wird gedankenlos dahingelebt wie es Vater und Mutter schon machten und wenn ein Problem auftaucht ist der Doktor zuständig.
Der wiederum scheffelt Kohle, dass man es nicht fassen kann und sagt ‚natürlich’ niemandem, dass all diese Probleme, von denen ich in dieser einen Wartestunde mitkriegte, locker vermeidbar wären.
Da wird der nachfragenden Bäuerin mit Gichtfingern zur Weiternahme des Gicht- Medikamentes geraten. Da werden die für den Gatten Medikamente abholende Frauen aufgefordert, mit den Kindern doch zur Zecken- Impfung zu kommen. Da wird mit Spital gedroht, wenn nicht bald die nächste Blutuntersuchung gemacht wird. Mit dieser, werden die Menschen dann aber erst recht tief in die Medikamenten- Brühe getunkt. Klar doch, zeigt doch der Befund genau, dass ein Blutdruck-, Cholesterin- und ‚Weiß-der-Teufel-was-noch-alles’- Medikament unbedingt genommen werden muss!
Ich habe – ganz ehrlich – nie zuvor in meinem Leben so viele, so kranke und so ungesund aussehende Menschen, um nicht zu sagen Deix’sche Figuren gesehen! Und die alle dicht gedrängt und begierig nach diesem Pharma- Dreck angestellt!
Es war schrecklich!
Und das Schlimmste war, dass ich durch die aufgeschnappten Gespräche so frustriert war, diese Menschen als ‚so weit entfernt’ empfand, dass ich es nicht schaffte, auch nur eineN anzusprechen auf sein Problem.
Dass das auch sinnlos gewesen wäre, zeigte sich, als ich danach einigen Bekannten von meinem ‚Erlebnis’ erzählte und merkte, dass mich kaum jemand verstand.
Na wie denn auch!? Die Leute leben doch alle ‚gaaaanz normal’ und wer denn sonst, wenn nicht der Doc ist doch zuständig, wenn einem so ein Virus oder anderer Bösling erwischt?

PS: Durch das Schalterfenster sah ich, dass dieser Arzt neben 5 Helferinnen auch eine Frau beschäftigt, die ausschließlich gelieferte Kartons öffnet und die Medikamente einschlichtet. Da muss dieses Zeug tonnenweise über den Tisch gehen …

 

2 Responses to Im Horror- Kabinett

  1. zentao sagt:

    Ja was regst Du Dich auf, es ist Doch ihr Leben, sie wollen das so, dann sollen sie es auch so haben. Ich erlebe das auch in meinem Freundes Kreis, diese Menschen werden sich erst ändern kurz vor ihrem Tod und dann ist es meistens zu spät. Ich sage immer leben und leben lassen. Ich lebe mein leben, fast gesund mit immer noch genug Genusspotenzial und ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.
    Klar tut das weh, wenn man so etwas sieht, aber ändern kann ich die Menschen nicht, ändern kann immer nur jeder sich selber.
    Das der Herr Docktor sein Geld verdienen will, das ist auch klar, er hat das ja so studiert und die Pharmaindustrie verdient fleissig mit. Bis zu oberst zu den Politiker. Da stören wir Gesundheitsaposteln doch nur.
    Liebe Grüsse zentao

  2. ghore sagt:

    he, he

    Kennst du den Ausdruck „Evidenzbasierte Medizin“?
    Bestimmt!
    Ist schwer im Kommen.
    Ich hab so einen Lumpen in der Verwandschaft. Ist aber ein Lieber! 🙂
    Ich frag ihn manchmal, woher er seine „Evidenz“ denn bezieht – aus Spaß natürlich.
    Er bemüht sich um eine Antwort, die mir gefällt, doch letztlich landen wir bei dem, was er gelernt hat, der Schulmedizin.
    Letztlich sind wir es ja selbst, die sich ver- und vorschreiben lassen, was gefälligst zu helfen hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.