Frohe Ostern!

Ich wünsche Euch allen ein

wunderwunderschönes Osterfest!

Eventuell vielleicht sogar im Sinne von mehr Natur, mehr Natürlichkeit, mehr Freude, mehr Liebe, mehr Eigenständigkeit, mehr Artgerechtigkeit, mehr Eigenverantwortlichkeit, mehr nach dem Vorbild der Natur. Vielleicht sogar mehr Osterhasen- Ramml……. äh, Freuden 😉

PS: Das ‚Oster- Wunder‘ ist jeden Tag möglich!
– Mit ‚paradise your life‘! 😉

 

11 Responses to Frohe Ostern!

  1. fudelchen sagt:

    Frohe Ostern ♥

  2. Inge Henneberg sagt:

    Vielen Dank, all das wünsche ich Dir auch.
    Was mich betrifft – habe schon alles, nachdem mir nicht zuletzt durch Dich die Augen für das Wesentliche geöffnet wurden.
    War aber schon immer ein NATUR-Kind und das was zum Glück noch fehlte, habe ich optimiert, z.B. die Wohnsitzveränderung.
    Paradise your life!

  3. ghore sagt:

    Danke payoli!

    Wünsche ich dir auch.
    Von ganzem Herzen.

    Mathias

  4. humblebee sagt:

    Frohe, frohe Ostern, auch Dir lieber payoli!
    Verbunden mit aufrichtidstem Dank für Deine Arbeit, die mir Hilfe und Vergnügen ist.

  5. fritzthecat sagt:

    Frohe Ostern, lieber Wilhelm!
    Sobald ich kann, ist wieder ein Seminar bei Dir angesagt. Bis dahin hoffe ich noch auf weiterhin so erhellende blog- Beiträge.

  6. altdoc sagt:

    Frohe payoli- Ostern, einzig wirklicher Paradiesvogel dieser traurigen Niedergangs- Gesellschaft!

  7. zentao sagt:

    Lieber payoli
    wie machst Du das, Ostern sind doch mehrheitlich ungesund, mit all der Schokolade und den harten Eier, aber ich denke eine feine Karotte wird Dich wieder versöhnen.
    auch ich wünsche Dir frohe Ostern
    zentao

    • payoli sagt:

      Also mit Eiern könnte man mich jagen, die sind sicher keine Versuchung für mich, und die gängigen Milchschokoladen reizen mich auch nicht wirklich. Aber sowohl mein Morgen- Wildkräuter- smoothie, als auch mein Grün- Orange- Salat mit Algen zu Mittag waren ganz wunderbar und beim Verwandtenbesuch ‚durfte‘ es neben viel Lachen, angenehmen Gesprächen auch ein Gläschen Wein sein, denn der ist ja roh 😉

      Ich danke Kommentatoren für die lieben Wünsche!

  8. Inge Henneberg sagt:

    Lieber Willi,
    verrätst Du mir „DEIN Rezept“ für den Wildkräuter-Smoothie?
    Das würde dann mein erster Smoothie überhaupt und wenn mir der genauso gut mundet wie Dir, wäre es ein Anfang.
    Übrigens: Ein ordentlicher Standmixer ist vorhanden.

    • payoli sagt:

      Aber gerne!
      Meine ‚Rezepte‘ ändern sich zwar ständig, im Moment aber mag ich dieses:
      – Ich füll‘ den 450ml- Becher meines kleinen Mixers mit Brennesseltrieben,
      – geb eine ganze (geschälte) Orange drauf und
      – mixe beides erstmal klein.
      – Darauf kommt noch eine ordentliche Handvoll Wildkräuter (was sich grade im Garten findet; Löwenzahn, Wegwarte, Spitzwegerich, Bärlauch, Gundermann, Gänseblümchen, Brombeerblätter, Kirschenblätter, etc.),
      – ein Apfel und
      – 1- 2 Bananen.
      – Nochmal durchgemixt.
      – Fertig!

  9. Inge Henneberg sagt:

    Vielen Dank Dir, schon notiert.
    Mal schauen ob es für meinen 1,5 Liter Behälter des Standmixers mit der Flüssigkeit der Früchte ausreicht (kleinen Mixer habe ich leider nicht, nur noch einen Pürierstab).

    Aber solch ein Smoothie wäre ein Gewinn für die Vielseitigkeit, will nur möglichst ohne zusätzliches Wasser arbeiten, weil der Geschmack dann „verwässert“ würde. Aber eine weitere Orange könnte dann Abhilfe schaffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.