I have a dream

Nicht nur Marin Luther King hatte einen Traum!
Ich hab meinen Traum noch immer!
Sogar einen weit visionäreren, einen noch weiter entfernten, einen noch unglaublicheren, ‚verrückteren‘.
– Davon zeugt dieser blog!
Ich lass ihn mir aber dennoch nicht nehmen!
Vielleicht bin ja gerade ich der Schmetterlings- Flügelschlag der den globalen Tornado der Erkenntnis auslöst …
Vielleicht rette ich noch die Welt, ohne, wie Martin Luther King, erschossen oder sonstwie ausgeschaltet zu werden.
Was aber nicht heißt, dass ich der ‚große Retter oder Held‘ sein will und muss!
Ich bemühe mich strebend, einfach zu sein.
– Wenn das nicht Aufgabe genug ist …. 😉

Wenn dieses mein Vorbild, wenn meine Anregungen, auf fruchtbaren Boden fallen freut es mich unendlich!
Wenn nicht, bleibt mir dennoch meine eigene Aufgabe, die ich heiß liebe und verfolge und dankbar annehme …
In diesem Sinne: Allen, ein schönes Leben!

 

3 Responses to I have a dream

  1. Inge Henneberg sagt:

    Schon wieder war der geschriebene Text verschwunden, also nochmal:
    Weißt es ja eh, in meinem Fall hast Du voll ins Schwarze getroffen. Deine Anregungen, Empfehlungen oder Tipps sind genau das, wonach Viele suchen – für ein besseres Leben.
    Daher – nochmals herzlichen für diesen Blog, aber auch die anderen Infoseiten.

    • payoli sagt:

      Liebe Inge,
      es tut mir leid, dass Deine Kommentare fallweise verschwinden.
      Ich hab das Problem ins zuständige wordpress- Forum gestellt und folgende Information erhalten:


      So aus der Ferne ohne weitere Informationen kann das alles mögliche sein. Die Beschreibung ist nicht so eindeutig und detailliert. Es kann sein, dass WordPress.com nicht erreichbar war (immerhin sind die Server in Amerika, da kann so etwas schon mal vorkommen). Es kann aber auch ein schwaches W-LAN sein, dass dazu führt, dass der Server nicht erreicht werden konnte. Wenn jetzt also beim Abschicken des Kommentars der Server nicht erreicht wird, dann kann eine einmal geschriebene Nachricht schon mal verloren gehen. In beiden Fällen kannst Du als Blogbetreiber nichts machen.

      Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der kopiert sich bei langen Kommentaren die Texte vor dem Abschicken einmal kurz in die Zwischenablage und sendet erst dann. Ist der Text verloren gegangen, kann man ihn jetzt einfach wieder aus der Zwischenablage einfügen.

      Gruß, Torsten

      Liebe Grüße
      Wilhelm

  2. Inge Henneberg sagt:

    Danke Dir für Deine Mühe, werde ich so handhaben.
    Lieben Gruß
    Inge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.