Du denkst mich, ich denk Dich

12. Mai 2011

Ich fühl Dich, Du fühlst mich.

Wir alle sind in einer Welt, mit einem Weltbild aufgewachsen, in dem es als selbstverständlich gilt, dass wir alle eigenständige Einzelwesen sind, die von anderen getrennt sind.
Das was wir fühlen beziehen wir deshalb automatisch ausschließlich auf uns selber.
Was aber, wenn wir telepathische Fähigkeiten hätten und jeder jeden beeinflusste?
Wenn unsere Gefühle gar nicht ausschließlich unsere eigenen, sondern zu einem Teil die empfangenen Gedanken, Wünsche und Bilder anderer wären?
Wenn unsere Gedanken, Wünsche und Bilder auch die Mitwelt beeinflussen würden?
Ich finde es sehr interessant, sich mit dieser Annahme zu befassen. Es könnte tatsächlich so sein und wir könnten es nicht überprüfen oder entkräften.
Ja, wir hätten dann sogar einige Erklärungen wieso sich doch meistens ‚die Richtigen’ zusammenfinden, warum (Familien-)Aufstellungen funktionieren, wieso man mit seinem Partner den gleichen Gedanken hat, warum Leute sich umblicken, die man sie von hinten ansieht, etc.
Vielleicht hast Du Lust, Dich auf diese Denkwelt einzulassen.
Viele Indizien und sogar wissenschaftliche Arbeiten sprechen nämlich dafür, dass es tatsächlich so ist!