Sonntags- Rasenmäh- Verbot

So umgeht man nicht nur das Wochenend- Rasenmähverbot, sondern verbraucht weder Strom noch Benzin, hält sich fit, es macht keinen Lärm, stinkt nicht und macht auch noch Spaß 😉
Danach gibt’s ein Stamperl Grassaft und in den nächsten Tagen herrlichen Heuduft …!

 

2 Responses to Sonntags- Rasenmäh- Verbot

  1. Inge Henneberg sagt:

    Hey – so macht Rasenmähen Spaß – und belästigt auch niemanden anderen mit Lärm und Gestank, wunderbar.
    Und noch dazu betreibst Du Freikörperkultur pur- also positiv auf der ganzen Linie. Besser gehts doch garnicht.
    Zumindest hier in den Bergen war die Sense (ist sie wohl auch heute bei den Bergbauern noch in Betrieb) schon immer das Mittel der Wahl, wobei leider der elektr. Rasenmäher da wo einsetzbar – die Sense auch hier abgelöst hat.
    Und das mit dem Gras wußte ich noch nicht, vielen Dank für die Info/Link.
    Übrigens heute wieder bei den Ziegen des Nachbarn, eines der Kleinen verschmähte irgendwann meinen hingehaltenen Löwenzahn und bevorzugte eben auch die Grashalme. Und was für die Tiere gut ist – kann ja für uns Menschen nicht schlecht sein.
    Manchmal habe ich wirklich den Eindruck, daß wir Menschen mal öfter die Tiere zum Vorbild nehmen sollten, z.B. um der NATUR wieder näher zu kommen.

  2. ghore sagt:

    Eine gute Idee …
    Das macht sicher Spaß.
    Leider habe ich Heuschnupfen, bin gegen die Pollen von Zivilisationspflanzen allergisch.

    Du payoli … auf dem Foto …
    Da ist ein nackter Mann drauf … ui ui ui 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.