Vergiss Vergangenheit und Zukunft!

In einigen Beiträgen schon, habe ich darauf hingewiesen WIE wichtig richtiges Denken ist, wie Lebens- und Schicksals- entscheidend unsere Art zu denken ist.
Praktisch JEDER Gedanke belastet oder energetisiert uns, je nachdem, ob er negativ oder positiv ist.
Hat man das erst einmal verstanden oder erspürt, ist es völlig klar, dass auch nur Gedanken des ‚Hier und Jetzt’ energiereich und förderlich sein können.
Alles Vergangene weckt Erinnerungen an Altes und verschwendet Deine Energie an ohnehin Unabänderliches, anstatt sie für das Jetzt zu nutzen.
Detto verhält es sich mit Zukünftigem! Planen allerdings ist im Hier und Jetzt! Doch Luftschlösser zu bauen oder noch schlimmer, Zukunfts- Ängsten oder Prognosen nachzuhängen ist sinnlos und (Gedanken-)Energieverschwendung.
Du bringst einen Nagel nur effizient ins Brett, indem Du ihn möglichst mittig triffst. Je weiter von der Hammermitte Du ihn triffst, desto mehr Probleme wird er machen, desto mehr verschwendest Du Deine Energie.
Jetzt haben wir also zwei wichtige Denk- Gesetze:

Es ist umso besser, je positiver Du denkst.

Es ist umso besser je näher am ‚Hier und Jetzt’ Du gedanklich bleibst.

Dem fügen wir nun ein drittes, in dieser Kette ebenso logisches Gesetz hinzu:

Es ist umso besser, je mehr Du bei und in Dir bleibst.

Das gilt sowohl für die Gedanken, als auch für unser Sinnen!
Lass Dich von äußeren Bildern, Geräuschen nicht aus Dir hinausziehen! Stell Dir immer wieder vor, wie die Bilder in Dich hineinkommen, Dein Hören IN den Ohren passiert. Vermeide, dass Deine Aufmerksamkeit im Außen ist!
Mit diesen drei Richtlinien hast Du alle Werkzeuge für ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Leben in Deiner Hand!

 

3 Responses to Vergiss Vergangenheit und Zukunft!

  1. Inge Henneberg sagt:

    1) und 2) ist klar, aber 3) verstehe ich nicht so recht.

    Was ist damit gemeint, bei mir und in mir bleiben? Das ist doch der Normalzustand. Man kann doch garnicht anders – oder?

    • payoli sagt:

      Herzlichen Glückwunsch, wenn Du immer bei Dir bist!
      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das eher die Ausnahme ist.
      Bloß wissen die Menschen es oft gar nicht.
      Typische Beispiele von ‚im Außen sein‘ sind, wenn z.B. jemand in der Nähe leise spricht. Dann ist das Hören häufig nicht in oder zwischen den Ohren sondern bei den Flüsternden.
      Oder wenn man jemanden sehr bedauert, mit jemandem mitfühlt. Dabei befinden wir uns nur selten (beobachtend) in uns …
      In solchen Situationen muss man genau beobachten/ nachfühlen wo sich der jeweilige Sinn befindet.

  2. papamojo sagt:

    Wie alle anderen deiner Beiträge, ist auch dieser ein toller Ansatz, das (wieder) zu finden, nach was das Leben strebt: Erfüllung, Frieden und – um einen eher modischen Begriff zu verwenden – : Glückseligkeit:-)

    Es stimmt, das Denken kann Fluch oder Segen menschlichen Daseins bedeuten und der „Regler“, der bestimmt, in welcher Richtung das Denken das Dasein gestaltet, ist Identifikation.

    Ohne Zweifel ist die Eigenschaft des Gehirns, das Sammelsurium an Erinnerungen und Erfahrungen, die es zu einem Ego modelliert, eine der verhängnisvollsten Fähigkeiten für die menschliche Existenz.
    Mit kaum einer anderen Gedankenform ist das Denken mehr identifiziert, als mit seinem sich immerzu bedroht fühlenden Selbstbild, durch das die Erfahrungswelt fragmentiert und selektiert wird. Am Ende bleiben Freund und Feind und aus ihnen entsteht ein mitunter lebenslanger Kampf, der aus Gedanken besteht und oft in der Dimension des Physischen ausgefochten wird.

    Verschwände die Identifikation mit den Gedanken, transformierten sie sich vom unerkannten Unterdrücker zum segensreichen Werkzeug – einem Wunderwerk der Schöpfung. Die Diktatur des Dieners über seinen Herrn wäre gebrochen und für viele Menschen hätte Leben das erste Mal den Geschmack von Freiheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.