Sie sind unter uns!

Sie sind nicht maskiert, schleichen nicht durch die Dunkelheit, haben den Mantelkragen nicht hochgeschlagen und sind dennoch Räuber!
Ganz gefährliche sogar!
Denn sie stehlen nicht Geld, Schmuck oder anderes Ersetzbare. Sondern unwiederbringliche Lebenszeit!
Die Zeiträuber!
Zu viel wird uns zugesandt, in Druckfarbe oder pixels, was wir ‚unbedingt‘ durchsehen ‚müssen‘. Zuviel an Banalitäten werden uns erzählt. Zu viele Probleme anderer ‚müssen‘ wir uns anhorchen. Zu viel unnötigen Krempel müssen wir lernen. Zu viele vorgeblich interessante oder unterhaltsame Sendungen müssen wir uns ansehen oder anhorchen.
Und auf der Strecke bleiben unsere Erfahrungen, Erlebnisse, Lebensüberraschungen.

Das soll jetzt nicht heißen, dass alles auf uns Einströmende böse oder nutzlos sein muss. Natürlich können wir auch von Plakaten, Zeitungen, Jammerern, TV- oder Radio- Sendungen, Rund- mails überrascht oder bereichert werden.
Doch wir sollten aufmerksam bleiben. Immer wieder abwägen bzw. uns fragen ‚Bringt mir das wirklich etwas?‘, ‚Will ich das wirklich?‘.
Und vor allem, allen Regelmäßigkeiten und Gewohnheiten sollten wir besonders kritisch gegenüberstehen!
Denn das Leben ist wunderschön, die Welt ist riesengroß und interessante Menschen und Wesen gibt es mehr als wir denken. Und alle wollen sie unsere Leben bereichern! 😉

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.