Ein ganz normaler Tag

Da ich weiß, dass viele der hier Mitlesenden ‚verdächtig‘ normal und gesund und damit sehr unkompliziert leben, hier einmal ein Beispiel eines etwas anderen Tagesablaufs.
Der Falter- Kolumnist Hermes Phettberg hat seinen Lesern seinen Medikamenten- Alltag näher gebracht. Soweit ich das verstehe, dürften aber keine gravierenden, Medikamente erfordernde Erkrankungen vorliegen.

Soetwas kann ich Euch nicht vorenhalten: 😉

Ganz in der Früh: Von Dr. Wilhelm Aschauer verschriebenen Granulat-Tee.
Zum Frühstück: Zur Magenschonung: „Pantoloc -20 mg.“
Liefert mir mehr Calcium: „Maxi-Kalz-Vit D3.“
Ich futtere mir dazu zu: 1 Kapsel Leinsamenöl.
Zur Blutverdünnung: „Thrombo-Ass-50 mg.“
Für’n Herzrhythmus: „Concor-cor-1,25 mg.“
Für den Blutdruck der Innereien: unter Tags: „Norvasc 5mg.“
Für den Blutdruck für den ganzen Organismus unter Tags: „AdeccMD _.“
Für mehr Vitamin B: „Folsan-5mg.“
Für mehr Vitamin B generell: „Meurobion-forte Dragees“
Für Durchblutung: Vasonit retard -400mg.
auch füttere ich mir zu:
Vitamin C plus Zink „Cetebe.“
„Dr. Böhm Haut-Haare-Nägel.“
„Kürbis-Superplus“ d.h. plus Ginseng plus plus plus.
Dies nehm ich vor und während des Frühstücks zu mir!
UND, Einmal pro Woche, nehm ich 40 Sonnentropfen: „Oliovit“.

Das Mittagessen ist ohne Tabletten, ich fütter mir nur zu:
„Lachsöl-Kapseln 1000 mg.“

Nun zur zweiten Tageshälfte: Mindestens eine Stunde nach dem Mittagessen:
wieder den, von Dr. Wilhelm Aschauer verschriebenen, Granulat-Tee trinken und den dann eine Stunde vor dem Abendessen in mich einwirken lassen.

Dann folgt das Abendessen mit folgenden Abend-Pflicht-Tabletten:

Noch einmal: 1 „MaxiKalz“ (damit die Knochendichte nächtens auch wächst)
Und genauso auch: 1″Norvasc-5mg.“ für den Blutdruck der Innereien in der Nacht.
Für den Blutdruck des kompletten Organismus in der Nacht: „Acecmin-10mg.“
Und für die Nacht futtere ich mich mit: „Dr. Böhm-Haut-Haare-Nägel“ und einer Kapsel Weizenkeimöl!

 

4 Responses to Ein ganz normaler Tag

  1. fudelchen sagt:

    Bohh, ich glaub es nicht, kann mir das nicht vorstellen.
    Calcium gegen Osteoporose, Magnesum, das ist das einzige, was ich nehme, nehmen muß, denn die Hammertabletten gegen Osteoporose (ziemlich starke Oste) nehme ich nicht, die sollen ätzend auf die Speiseröre wirken.
    Bluthochdruck habe ich auch nicht und all den Schieet ebenfalls nicht und ich esse bestimmt nicht immer gesund, bin nicht fett, nicht mollig.
    Man, man !!

  2. Inge Henneberg sagt:

    Er scheint aber extrem fettleibig zu sein und versucht nun wohl über diese Ernährungsergänzungen etc. das zu ändern.

    Wir wissen natürlich daß das nicht funktionieren kann, er sollte das Übel an der Wurzel packen.

  3. ghore sagt:

    Hmm … lecker!
    Vielleicht als Cocktail?
    „Pharma sunrise“, „Pharmaological Sling“
    Oder besser, als Smoothie, „Intox In“

    Lese ich die Medikation, fallen mir einige Diagnosen ein.
    Die bunten Pillchen dienen der Verlängerung des Überlebens.
    Und da geht noch was!
    Habe Medikationen gesehen, bei denen man sich erstens fragt, Wie soll man das schlucken? und zweitens, Wenn man das schluckt, wie soll da noch ein Frühstück reinpassen?

    Ich weiss nicht …
    Da sollte man schon anfangen, sobald Körperchen die ersten Signale gibt. Anfangen sein Ernährungs- und Bewegungsverhalten grundlegend zu ändern.
    Wenn es erst soweit gekommen ist … halte ich es für schwer bis unmöglich, da wieder rauszukommen.
    Eine Abhängigkeit, die es nicht geben sollte. Ein weiterer, leidvoller Nebeneffekt nicht artgerechter Haltung. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.