outdoor- freestyle- breakfast

Ja! Ein Frühstücken fernab von Kaffee und Brötchen ist möglich! 😉

Die große Freude über die immer neuen Variationen der PayolianerInnen- Frühstücke werden viele der hier Mitlesenden ja schon erfahren haben, wenn sie sich einen green- smoothie oder ein grünes Müsli zubereitet und genossen haben.
Daneben sollte man aber in den fruchtenden Jahreszeiten nicht auf den Genuss eines Wanderfrühstücks- oder einer outdoor- Sammel- Mahlzeit vergessen.
Es ist ein ganz wunderbares Erlebnis, frühmorgens barfuß durch den Garten, entlang von Waldrändern, durch Obstgärten oder über Wiesen zu streifen und all die vielen Leckereien zu entdecken, die da auf uns warten.
Wenn man keine Möglichkeit hat auch Beeren oder Früchte zu finden kann man diese natürlich auch mitnehmen und zu den Wildkräuterfunden dazunaschen, wie ich es schon mal im Rezept der Rezepte beschrieben habe.
Dass dabei auch noch alle anderen Sinne verwöhnt werden versteht sich von selbst. Vogelgezwitscher, Rascheln, Huschen, Schattenspiele, Blümchen, Gräser, Falter, Tautropfen, Sonnenstrahlen, Regentropfen, Spinnennetze ….
Es können allerdings, wie mir gestern passiert, heftigere Reize gesetzt werden. Da ich sehr achtsam durch Wiesen gehe um nichts zu zertreten, konnte ich die ‚Täterin‘ auch noch sehr gut beobachten. Ich machte einen Schritt in hohes Gras. Plötzlich springt eine schwarz- weiß- gezeichnete Spinne auf meinen Fuß und beißt mich so heftig, dass ich aufgeschrien habe. Der Fuß war dann sogar einige Stunden etwas angeschwollen …
Aber der Rest dieser ‚Nasch- Tour‘ war dennoch wunderbar! 😉

PS: Für Freunde von Wildkräuter- Smoothies:
Besonders Pastinaken- und Bärenklau- Blätter schmecken im Moment sehr gut.

 

3 Responses to outdoor- freestyle- breakfast

  1. Inge Henneberg sagt:

    Habe auch gerade wieder am Wochenende bei einer Bergtour wilde kleine Himbeeren und Brombeeren entdeckt, konnte mich richtig satt essen – und die waren um einiges aromatischer und süßer als das was man so in den Läden bekommt.

    Und klar daß die schönste Wohnung nicht den Genuß in freier Natur ersetzen kann, wie Du schon richtig sagst, es werden alle Sinne verwöhnt.
    Ich liebe es z.B. auch durch die noch feuchten Wiesen zu laufen, besonders an heißen Sommertagen eine Wohltat.

    Aber einiges (aktuell nach den Rosenblüten und Yasmin z.B. den Lavendel) hole ich mir auch in die Wohnung hinein, habe so das ganze Jahr über herrlichen Lavendelduft um mich herum.

    Die NATUR ist einfach unübertrefflich, Genuß pur!

  2. Andreas sagt:

    >Besonders Pastinaken- und Bärenklau- Blätter schmecken im Moment sehr gut

    Woher bekomme ich Pastinakenblätter?
    Kann ich auch mit dem gelben Karottenförmigen Pastinakenteil Smoothies machen?

    Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.