Das Leben, ein Hochseilakt

So äquilibristisch unsere Leben auch manchmal anmuten mögen, haben wir doch immer nur 3 Möglichkeiten: Am Seil zu bleiben, links oder rechts runterzufallen 😉
Nein, ganz so schlimm ist es nicht!
Ein netter Vergleich unseres Lebensweges ist der mit einer Linie auf einem karierten Blatt Papier.
Wir haben generell zwei Möglichkeiten: Den rational geplanten ‚Kopf‘- oder die gefühlt spontane ‚Bauch‘- Entscheidungsweg zu gehen.
Auf dem karierten Blatt würde Ersteres eine gerade Linie von links unten nach rechts oben bedeuten, sozusagen die perfekte Karriereplanung. Diese Variante setzt sich relativ brutal über unsere jeweiligen Gefühlslagen und Stimmungen hinweg. Hat aber den Vorteil, dass man rasch vorwärts kommt und nicht zum ‚Windspiel‘ der Gefühle werden lässt.
Der Bauch- Weg sieht so aus, dass wir bei jeder Linien- Kreuzung die Entscheidung haben, nach vor, zurück oder links oder rechts zu gehen. Im Leben können das sekündliche bis tägliche oder auch längere Neuentscheidungs- Intervalle sein. Diese Methode hat den Vorteil, dass man genau auf seine jeweiligen Bedürfnisse achtet, sozusagen gut zu sich ist. Aber auch ‚endlos‘ im Kreis laufen kann bzw. Ziele nur schwer erreicht.
Auch die Mischung beider Systeme ist ein gangbarer Weg. Doch muss einem klar sein, dass es Entscheidungen gibt, die besser nicht immer wieder in Frage gestellt werden sollten, da das unnötig Kraft kostet.
Einige werden es schon drapsen hören, worauf ich hinaus will.
In einer Gesellschaft, in einem Markt, der praktisch ausschließlich mit ungesunden und unnatürlichen Produkten lockt, kann man sich leicht irre machen lassen bzw. entkräften, wenn man ständig eine Entscheidung für Gesundes, für Naturrichtiges in Frage stellt und immer wieder neu entscheidet.
Auch das ‚JA‘ zu einer Partnerschaft ist eine ähnliche Entscheidung. Natürlich gibt es immer wieder ‚Schönere‘, ‚Bessere‘. Natürlich gibt es immer wieder auch Probleme. Doch wir sollten Werte wie Liebe oder (naturrichtiges) Leben nicht in die Niederungen des Supermarkt- Einkaufs oder Herumgustierens absinken lassen.
Wir ersparen uns viel ‚Kopfweh‘ wenn wir EINE reichlich überlegte Entscheidung treffen und diese zumindest eine erprobenswert ausreichende Zeit beibehalten.
Amen! 😉

 

One Response to Das Leben, ein Hochseilakt

  1. Inge Henneberg sagt:

    Hey- das letzte Wort: „Amen“ brachte mich zum Schmunzeln, schön daß du auch jede Menge Humor hast, das macht Dich außer vielem Anderen – besonders sympathisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.