Als sogenannte Coloradobeere …

… hab ich sie vor langer Zeit erstanden und seither in meinem Garten beherbergt.
Obwohl sie als sehr Vitamin C- reich angepriesen wurde, schaffte ich es trotz vieler Versuche nie, sie auch zu essen. – Sie schmeckte mir nie wirklich gut!
Irgendwann dann verfiel ich auf die Idee, sie mit anderem Obst im Mixer zu mischen. Und siehe da, die schmeckte grenzgenial! War mir bloß mono zu intensiv. Aber mit Banane zusammen z.B. püriert/ gemixt hat sie einen ganz wunderbaren Geschmack und glänzt durch eine herrlich dekadente Pink- Farbe.
Jetzt erst kam ich drauf, dass meine Coloradobeere die derzeit in ‚Gesundheitskreisen’ so überaus gehypte Aronia ist.
Na bitte! Wer sagt’s denn!? Da war ich dem Trend schon wieder mal voraus und wusste es gar nicht 😉

PS: Auch als Trockenfrucht ist sie sehr gut verwendbar.

 

Advertisements

One Response to Als sogenannte Coloradobeere …

  1. Inge Henneberg sagt:

    Glückwunsch – schaut auch wirklich lecker aus.
    Thema Garten: da es da wo ich wohne auf den Wiesen keine VOGELMIERE gibt, (jetzt weiß ich warum, die Schnecken lieben sie) hat sie mir jemand aus seinem treppenförmigen Steingarten zum Einpflanzen in meinen Garten überlassen.
    Ist leider von den Schnecken – auch beim zweiten Versuch – razekahl abgenagt worden, obwohl ich beim zweiten Mal einen spitzen Steinwall errichtet habe. Der viele Regen in der letzten Zeit hat das noch begünstigt.
    Aktuell stehen zwar noch paar kleine Reste, aber ich fürchte die werden auch noch dran glauben müssen.
    Dein Rat?
    Die Vogelmiere wurde mir als relativ milde und gut schmeckende Wildpflanze empfohlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s