Schönheit (6)

Sehen wir uns heute vielleicht einmal das Altern an, das ja auch deswegen wenig geliebt wird von den Menschen, weil mit ihm auch die Schönheit schwindet.

Leser dieses blogs kennen bereits einige Dinge, die ‚alle Welt‘ für normal hält, die es aber absolut nicht sind. Ja, im Gegenteil, die jede Menge Schaden anrichten!
Es ist also nicht normal Tiere zu essen
Es ist nicht normal den ganzen Tag rumzusitzen
Es ist nicht normal Exklusivpartnerschaften zu haben.
Es ist nicht normal sich zu sorgen.
Es ist nicht normal Tiere zu inhaftieren und deren Babynahrung zu trinken.
Es ist nicht normal unsere Babies in Gitterbetten zu legen.
Es ist nicht normal krank zu werden.
Und, und, und …

UND, es ist auch nicht normal, zu altern!
Ja! Altern ist für uns, in dem uns bekannten Maß, nicht vorgesehen!

Was ist Altern? Woran erkennen wir alte Menschen? Was unterscheidet Alte von Jungen?
Sie haben mehr Falten, meist dickere Bäuche, hängendere Schultern, Doppelkinn, weiße Haare oder Glatze, schlaffere Haut, Altersflecken, etc.
Ich sag Dir jetzt wie man all das, wie man Altern zusammenfassen kann:

Altern ist Erkranken! Alter ist Vergiftetheit und Verschlackung.

Jugend, dagegen ist Gesundheit. Jugendlichkeit ist Vergiftungs- und Schlacken- frei sein.
Ja! So einfach ist das!

Was meinst Du warum Babys so schnell wachsen?
Weil sie null Blockaden haben! Weder physische Schlacken- und Vergiftungs- Blockaden, noch psychische – Wilhelm Reich nannte sie Panzerungen – Blockaden.
Sieh Dir das Altern genau an!
Warum wachsen, entwickeln, erneuern sich alte Menschen nicht mehr in dem ihnen möglichen Maße? Warum sind sie sowohl geistig unbeweglich, als auch körperlich steif?

Weil sie voller Blockaden in Form von Verschlackungen und vorgefassten Meinungen sind!

Es sind Defekte, Erkrankungen, (durch) Mangel- und Überflusserscheinungen die die Menschen alt werden und alt aussehen lassen. Sowohl Erkrankungen als auch diese Defekte – Mangel- als auch Überfluss- Erscheinungen sowieso! – kann man vermeiden und damit auch den Alterungsprozess hintanhalten. – Oder sogar umkehren!

Was müssen wir dafür tun?
Wir müssen dem Körper bloß das geben, was er braucht, was in sein Anforderungsprofil passt, wofür er ‚gebaut‘ ist, was ‚artgerecht‘ ist.

Und das umfasst im Prinzip all das wovon dieser blog handelt. Also naturnahe, naturrichtige, ‚artgerechte‘ Ernährung, Bewegung, natürlich intuitives Denken und liebevolles, harmonisches Sozialverhalten.

Oder noch einfacher gesagt: Sobald wir uns alle Belastungen, Blockaden und Schlacken wieder aus dem Weg räumen, stellt er von sich aus wieder Jugendlichkeit her.

Soweit das Körperliche.
Dass zur Erhaltung oder Wiedergewinnung von Schönheit und Jugendlichkeit noch mehr erforderlich ist und was, demnächst …

 

2 Responses to Schönheit (6)

  1. Inge Henneberg sagt:

    E b e n – und da ich ja im September auch schon 70 ! wurde, kann ich alles was das sogenannte Altern betrifft, bzw. was Du darüber geschrieben hast, nur 100 %ig bestätigen. Fühle mich jetzt besser als mit 20 – und ja das ist kein Scherz.

    Es ist schon eine herrliche Erfahrung, kann ich doch sicher sein daß es auch die nächsten 70 Jahre so weiter gehen wird.
    Wunderbare Aussichten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.