Das Goldene Zeitalter

In Esoterik- und spirituellen Kreisen wird heute gerne vom bald anbrechenden ‚Goldenen Zeitalter‘ gesprochen.
Die dazu verkauften Bücher, die dazu angebotenen Vorträge und Seminare sind ganz wunderbare Lebenshilfen. Es wird dabei positiv dargestellt, wie einfach und harmonisch unser Leben sein könnte.

Bloß drei Trugschlüsse liegen bei der Befassung mit diesem Themenbereich relativ nahe:

Die Tatsache, dass der Geist die Materie lenkt/ formt wird ev. falsch verstanden.

Es ist nicht so, dass wir weiterhin faul anderen die (schwerere) Arbeit machen lassen sollen, weiterhin die ‚Dritte Welt‘ für uns arbeiten lassen sollen, um uns währenddessen geistig so weit zu vervollkommnen, diese Arbeiten dann irgendwann mit Geisteskraft materialisieren zu können.
Wir sollten vielmehr unseren Geist dahingehend vervollkommnen, dass wir auch in ’niederen‘ Arbeiten Erfüllung finden.

Auf die Ernährung angewandt, sollte auch nicht geglaubt werden, dass der Geist die Materie so weit führen kann, dass Esssünden locker geistig ausgebessert werden können. Vielmehr sollten wir uns soweit vervollkommnen, dass wir glasklar sehen, dass nur eine artgerechte Ernährung die einzig für uns richtige und für Mitwesen leidfreie ist. DIESE Geisteskraft wird uns zu lebenslanger Dauergesundheit führen!
Nur INSOFERNE ist es richtig, dass der Geist die Materie führt!

Das Goldene Zeitalter kann nicht erwartet, sondern will von uns allen erarbeitet, werden.
Es existierte bereits einmal als evolutionäres Paradies und kann mit unserem Einverständnis und Willen jederzeit wiedererstehen. Ja kann sogar jederzeit bloß wiederangenommen werden. Denn es ist da! Es war immer da!
Wir wollten bloß neue Erfahrungen machen und versuchten unser eigenes Paradies zu erschaffen (siehe auch ‚Paradies oder Schlaraffenland‘).
Wer Lust hat bzw. wer noch nicht ausreichend Erfahrungen gemacht hat, kann gerne an diesem utopischen Zivilisations- Paradies weiterarbeiten.
Andere sind bereits dabei, wieder umzukehren. – Zum Goldenen Zeitalter!

Es ist ja gut und schön, dass immer wieder ‚Weisheiten von aufgestiegenen Meistern‘ gechannelt werden. Doch das inkludiert ganz perfide, dass wir ‚dumm und ohnmächtig‘ ihrer Hilfe bedürfen.
Doch wir alle sind Götter und wissen und können alles für uns Erforderliche selber. Wir wollen bloß fallweise daran erinnert werden. Und dazu reicht es bereits, mal auf die Natur und die Tiere zu gucken. Sie leben bereits das Goldene Zeitalter, ohne Streit, Kinderweinen, Kriegen und Krankheiten …

Es scheint mir fallweise ein letzter Rest unseres ‚Wir sind die Krone der Schöpfung‘- Glaubens zu sein, dass wir lieber nach ‚Höherem‘ streben, lieber ‚Weißen Bruderschaften‘ und anderen ‚Aufgestiegenen‘ glauben als uns mit ’niederen Tieren‘ und ’simpler, schmutziger Natur‘ zu befassen 😉

 

Advertisements

2 Antworten zu Das Goldene Zeitalter

  1. dreamcat sagt:

    Wow Payoli, danke für die letzten beiden Artikel!
    Oh yeah! Daumen hoch! Deine Artikel sind perfekte Motivation. Diese ganzheitliche Sicht und der ermutigende Tonfall …. Freude! Merci beaucoup!
    @“Channelings“: Kornkreise schon mal angeschaut? Humbug? Kein Leben im All außer uns? Ich weiß nicht?
    @letzter Satz: ganz kannst es doch nicht lassen das Ätzen, gell 😉
    Jetzt bin ich ur-gespannt was jetzt noch nachkommt. Für mich wär‘ der Blog jetzt fertig :-). Danke für die Gedankenarbeit und Vorbildwirkung!

  2. dreamcat sagt:

    @ Die Tatsache, dass der Geist die Materie lenkt/ formt wird ev. falsch verstanden
    Dazu eine interessante Studie:
    http://wakeup-world.com/2011/07/12/scientist-prove-dna-can-be-reprogrammed-by-words-frequencies/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s