Big Five for Life

1. Februar 2012

Die ‚Big Five for Life‘ hat sich der Autor und Coach John Strelecky ausgedacht.
Du musst Dich natürlich nicht sklavisch an diese ‚5‘ klammern. Doch versuch mal, Deine Dir wichtigen, besser gesagt lebenswichtigen Dinge zusammenzuschreiben.
Nimm Dir Zeit und werde Dir klar darüber, was wichtig ist für Dich.
Du kannst das in Form der ‚Big Five‘ machen, Dir die Dir drei liebsten Dinge, die Dir wichtigsten Lebensaufgaben oder auch die Hitparade Deiner liebsten Worte aufschreiben.
Wichtig ist bloß, sich Klarheit darüber zu verschaffen, was einem (im Moment) wichtig ist, was man erreichen will, was man in seinem Leben haben will.
Diese Klarheit allein schon hilft, unbewusst zielgerichteter und effizienter dorthin zu gelangen.
Die Buddhisten nennen das Einspitzigkeit, wenn man sich auf ein Ding konzentriert, anstatt sich vielfältig zu ‚zerfleddern‘.

Wer das schafft, erwirbt sich damit den Titel ‚Eure Klarheit‘! 😉