Häufig gestellte Fragen (8)

Irgendwie rückständig, was Du da vorschlägst. Ich will nicht zurück in die Höhle!

a) Niemand muss zurück in eine Höhle oder in den Wald!

Ich verbreitere bloß den Menschen den Horizont, vermehre die Möglichkeiten. Die Wirtschaft erweitert die Palette hemmungslos in Richtung künstlicher, aufwändiger, teurer. Warum sollte da niemand für ein Natürlicher-, Einfacher-, Billiger- Gegengewicht sorgen?

Nicht nur, dass pa-yo-li allgemein die Angebots- Palette in Richtung Naturnähe hin verbreitert. Es findet sich auch innerhalb der ‚paradise your life‘- Bereiche eine umfangreiche Angebots- Bandbreite von sehr einfach bis raffiniert.

Entscheiden was er sich davon aneignet, kann ja ohnehin jeder für sich.

Du brauchst auch nicht alles aus dem ‚paradise your life‘- Programm zu leben. Viele Menschen picken sich das für sie Attraktivste oder Einfachste heraus.

b) Das mit dem Fortschritt ist so eine Sache …

‚Fort‘ ist nicht unbedingt ‚besser‘! So mancher Fort- ist in Wirklichkeit ein Rück- Schritt und umgekehrt. Also: Vorwärts, es geht zurück!    😉

 

4 Antworten zu Häufig gestellte Fragen (8)

  1. melanie sagt:

    Hallo lieber payoli,ich hab eine Frage:
    Bei Nor*a gibt es diese woche obst und beerensträucher, da ich noch nicht im garten habe, wuerde ich mir gerne ein paar pflanzen. Doch ich bin mir nicht sicher, wie chemievorbelastet diese Sträucher sind, was meinst du? Ich wuerde sie dann natürlich ohne chemie wuchern lassen.
    Liebe Grüsse

    • payoli sagt:

      Ich bin nicht unbedingt der Gartenspezialist, hätte diesbezüglich aber wenig Bedenken. Bis die fruchten werden sie sich schon ‚erholt & entgiftet‘ haben … – Wenn sie überhaupt belastet sind, was ich auch nicht weiß.

  2. Inge Henneberg sagt:

    Du versorgst uns – vielen Dank dafür – mit ausführlichen hilfreichen Informationen, die uns diie Augen öffnen sollen für die NATUR und ihre einfachen, unkomplizierten Möglichkeiten (z.B. Lebensmittel) entscheiden und umsetzen müssen (können) wir selber, so verstehe ich die Kommentare in Deinem BLOG.

    Somit hat es jeder selbst in der Hand auf welchem Niveau sich sein Wohlbefinden/Lebensqualität zukündtig einpendeln wird.

    Durch eine Änderung der Lebensweise wieder mehr in Richtung NATUR und weg von den (eigentlich) überflüssigen Dingen, die immer mehr Besitz von uns ergreifen, erreichen wir auch daß es „allen Lebewesen“ wieder gut geht auf unserer Erde.

    Wobei ich zuerst auch an die Tiere denke, dieses Elend der Massentierhaltung und alles was damit zusammenhängt – ist menschenunwürdig, es muß endlich aufhören.
    Ganz besonders unter dem Aspekt, daß der Mensch nachweislich keine Tierprodukte benötigt um langfristig gesund zu sein.

  3. payoli sagt:

    Du sagst es! Alles hat seinen Preis und wir wählen unser und unserer Mitwesen Glück oder Unglück! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s