Wer seinen Gott fragt …

… bekommt auch Antworten.
So hat der wunderbare Frank Stiefel z.B. gefragt:

Was können wir tun, bei so viel
Krankheit, Not und Elend – so viel Angst und Hass?
Hab ich den/ die – der/die uns geschaffen hat – gefragt:

Lieben – um DAS zu verstehen – was Leid erzeugt
und
Lieben – um DIE zu verstehen – die Leid erzeugen
und
Lieben – um das Leben / mich / Euch zu verstehen.
Dann verschwinden Krankheit, Not und Elend,
dann verschwinden Angst und Hass

hat er/ sie geantwortet

Na dann – wenn das so einfach ist!
Lasst uns alle und alles lieben auf unserer Mutter Erde …

 

Advertisements

7 Antworten zu Wer seinen Gott fragt …

  1. Lieber Wilhelm
    Herzlichen Dank – auch wenn mich der „wunderbare“ etwas beschämt – schließlich habe ich nur die enorme Gnade viel mehr Natur, Zeit und Ruhe für solche Fragen/Intuitionen zu haben als die meisten der Kinder unserer wunderbaren Mama-Erde.

    Gerne würde ich noch das PDF des „Gedichts“ (mit Bild vom Mittwinter-Mittag hier oben am Polarkreis) beifügen – falls es jemand ausdrucken oder weitergeben möchte – damit es Vielen eine Hilfe auf dem Weg zur Liebe/Heilung sein kann..
    http://www.natur-pur-tour.com/lieben_-_einfach_nur_lieben.pdf

    In Liebe zu unserer „wunderbaren“ Mama-Erde und all ihren Kindern
    Frank Maria

  2. inge henneberg sagt:

    Schöne Worte, funktioniert aber seit es Menschen gibt leider nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: