Money makes the world go round …

Eine selten dumme Liedzeile, aber in unserem derzeitigen System leider Wirklichkeit. Denn:

Die Schöpfung ist unbezahlbar und dennoch umsonst!

Das menschliche Geldsystem dagegen ist die gigantischte Verirrung der Menschheit!

Doch auch unser Geldsystem war zu reinen Tausch- Zeiten noch einfach. Erst nach und nach und lawienenartig mit Einführung des Zinses wurde es zu einem wuchernden und alles verzehrenden Krebsgeschwür …
Wir zahlen bei jedem Kauf Zinsen und Zinseszinsen an Leute die nichts für uns tun.
Schon Henry Ford sagte: ‚Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh‘.

Dazu eine herrliche Geschichte die mir kürzlich zugesandt wurde:

Vom Handel mit toten Eseln

Ein Junge zog vom Land zum Viehmarkt und kaufte bei einem Bauern einen Esel für 100 Euro.
Der Bauer versprach, den Esel am nächsten Tag vorbeizubringen.
Am folgenden Tag fuhr der Bauer auf den Hof und sagte: “Es tut mir leid, Junge, ich habe schlechte Nachrichten für Dich. Der Esel ist tot.”
Der Junge antwortete: “Also gut. Gib mir mein Geld zurück.”
Der Bauer zuckte mit den Schultern.
“Geht nicht. Ich habe das Geld bereits ausgegeben.”
Darauf der Junge: “Einverstanden, dann lade den toten Esel eben ab.”
Der Alte fragte: “Was machst Du denn mit ihm?”
Der Junge antwortete: “Ich werde ihn in einer Lotterie verlosen!”
Der Bauer sagte: “So ein Quatsch. Man kann einen toten Esel doch nicht verlosen.”
Der Junge sagte: “Klar kann ich das. Paß gut auf. Ich sage einfach niemandem, daß der Esel tot ist.”
Einige Wochen später traf der alte Bauer den Jungen wieder und fragte ihn:
“Wie ist denn das mit dem toten Esel ausgegangen?”
Der Junge erklärte es ihm: “Ich habe ihn verlost. Ich habe 500 Lose zu je zwei Euro das Stück verkauft und einen Gewinn von 998 Euro gemacht, der nicht in den Büchern steht. Der Verlust von 100 Euro für den toten Esel steht aber drin.”
Der Bauer fragte: “Hat sich denn niemand beschwert?” Der Junge antwortete:
“Klar, und zwar der Mann, der den Esel gewonnen hat. Also habe ich ihm seine zwei Euro zurückgegeben.”
Der Junge trat später in eine demokratische Partei ein und machte in Berlin oder London oder Brüssel eine steile Karriere.
Der Handel mit toten Eseln ist inzwischen laut EU-Gesetz ausschließlich den Notenbankern vorbehalten!

Wir haben nur eine Chance!
Nur eine Chance, diesem Geldsystem, das ohnehin bald und immer wieder zusammenkrachen wird, zu entgehen.
Nur eine Chance, ein gerechtes System zu etablieren!
Wir können uns nur – wieder einmal! – an die Schöpfung, an die Natur anlehnen, in der jedes Wesen, jede Pflanze gibt, was sie kann und gerne gibt.
Selbst im Tauschen steckt, wenn Du es Dir genau durchdenkst, bereits der Wurm drinnnen. Tauschen ist zielgerichtet, beur-teilt und bewertet.

In einer Welt, in der jeder gibt was er gerne gibt, in der jeder schafft, was er gerne schafft, werden sich auch bald wieder die natürlichen Wertigkeiten einstellen. Wer kreativ und fleißig ist, wir stolz auf seine Energie und seine Fähigkeiten und angesehen sein.
Während in der absurden Geldwelt Menschen bewundert werden, die mit möglichst wenig Eigenleistung enormen Reichtum anhäufen.

 

Eine Antwort zu Money makes the world go round …

  1. inge henneberg sagt:

    Deine Geschichte beschreibt unser heutiges System, in dem Betrug etc. Normalität ist. Aber wir sind da hineingeboren und können nur versuchen das Beste daraus zu machen oder uns zu verweigern.
    Mit dem Ersteren leben die meisten bereits, das Zweitere ist fast unmöglich, kenne niemanden dem das gelungen wäre (Obdachlose zählen ja wohl nicht dazu)

    Zitat: „Die Schöpfung ist unbezahlbar und dennoch umsonst! „Zitat Ende.

    Daran besteht ja kein Zweifel, es ist aber auch Tatsache, die Schöpfung ist vollkommen, der Mensch ist es nicht.

    Aber so wie jeder für seine Ernährung (Lebensmittel) die Natur als Maßstab nehmen und adhoc eine Änderung herbeiführen kann, so wenig kann der Einzelne (falls er sich dem aktuellen System verweigert) etwas verändern.
    Es sei denn er hat „konkrete“ Alternativen, die jederzeit und für Jeden zufriedenstellend adhoc umsetzbar wären, aber da hapert es leider.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: