Die Liebe

Liebe wie wir sie heute verstehen ist eigentlich eine relativ neue ‚Erfindung‘.
Die heutige Liebe ist erst in der Romatik entstanden. Davor gab es nur Sachzwänge, Gebräuche und Triebe.
Auch bei Tieren werden die Weibchen weder angeschmachtet noch er- bis überhöht.
In vielen Weltgegenden sind heute immer noch arrangierte Ehen üblich und die Trennungsraten nicht höher als in den Gesellschaften mit Liebes- Ehen.
Viele Spielfilme, Romane, Theaterstücke und reale Schicksale erzählen von Dramen, die sich abspielen, wenn ein Paar zusammengeführt werden soll, das sich nicht oder nur einseitig liebt.

Mir geht es heute überhaupt nicht darum welche Variante besser oder naturrichtiger ist; – die Exklusivpartnerschaft/ Einehe ist im evolutionären Sinn nicht unbedingt die einzige oder effizienteste Variante.
Mir geht es darum, zu zeigen, wie sehr wir unsere Welt und sogar unsere Gefühle selber gestalten.
Wir sind doch zutiefst davon überzeugt, in der Liebe ganz tiefe und unverzichtbare Gefühle zu empfinden. Dass diese im vorvorigen Jahrhunderten noch überhaupt kein Thema waren oder dass sie nach einigen Jahren Ehe kein Thema mehr sein könnten, ist heute nur mehr schwer vorstellbar.
Dennoch ist es so, wie auch Hirnforscher heute bestätigen, dass WIR unsere GEFÜHLE durch unser DENKEN erschaffen.

Ja! Lass Dir das auf der Zunge zergehen! …

WIR erschaffen uns unsere GEFÜHLE durch unser DENKEN!

Lass Dich also nicht runterziehen von schlechten Gefühlen.
Lass Dich zu keinen voreiligen Handlungen und Entscheidungen aufgrund Deiner Gefühle hinreißen.
Sei Dir klar darüber, dass sogar Gefühle die eventuell Dir selber schaden, DU SELBER erschaffen hast!
Erschaffen durch oftmaliges SO denken.
Erschaffen durch Außenbilder, die Du in Dich ‚reingenommen‘ hast.
Erschaffen von (falschen) Überzeugungen die Dir ‚eingebaut‘ wurden oder die Du irrtümlich angenommen hast (weil sie ev. früher mal stimmten).

Beginne noch heute, beginne sofort, Deine Gefühle von morgen zu erschaffen. Denke ausschließlich gut, liebe- und lichtvoll und schütze ‚Dein Inneres‘ vor ‚Verschmutzungen von außen‘.

 

Advertisements

2 Antworten zu Die Liebe

  1. Frank-Maria sagt:

    Wunderbar – Du Liebe(r)

    Ganz herzlichen Dank & Gruß vom Polarkreis

    in Liebe zu Mama-Erde und all ihren Kindern
    Frank-Maria
    http://liebevoll-wei.se/Herz-Worte.pdf

  2. inge henneberg sagt:

    Einspruch Euer Ehren!
    Aber sicher doch wurden und werden bei vielen Tieren – die Weibchen angeschmachtet/umworben und zwar äußerst nachhaltig und mit viel Einfallsreichtum. Tiere sind verschieden, wie die Menschen auch und daher gibt es auch bei den Tieren Treue und eine lebenslange Partnerschaft.
    Nur eben nicht bei allen, je nach Art – unterschiedlich -.

    Die Trennungsraten der arrangierten Ehen mögen nicht höher sein, aber es fehlt die WahlFREIHEIT, für mich ein wesentliches Manko, auch die Tiere haben sie, von den sogenannten Haustieren mal abgesehen.

    Und eben – damit verbunden – das herrliche Gefühl, was man LIEBE nennt. Sie ist – zumindest beim weiblichen Geschlecht – die VORAUSSETZUNG für die körperliche Liebe und ich denke, das war schon immer so.

    Ich behaupte auch daß die häufigen Trennungen/Scheidungen ihre Ursache darin haben, daß die uns bekannte lebenslange Ehe (von einigen Ausnahmen abgesehen) das Gegenteil von FREIHEIT und LIEBE ist.

    Um auf den Punkt zu kommen, ich glaube nicht daß die Menschen früher anders waren, sie (hauptsächlich das weibliche Geschlecht) hatten nur nicht die FREIHEIT, Wahlmöglichkeit, wie wir sie heute haben.

    Gefühle selber erschaffen? Da mißtraue ich – wie bei vielen anderen Dingen auch – den sogenannten Wissenschaftlern/Hirnforschern.
    Aber Ehrlichkeit und Konsequenz bei Gefühlen ist wichtig und da kommen wir wieder zusammen.

    Wie wir mit unseren Gefühlen umgehen, das entscheiden wir selber und somit auch unsere Lebensqualität.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: