Oh Gott, oh Gott …

… diese Mühsal, diese vielen Probleme, Sorgen, Aufgaben und Rückschläge …
Wo sind wir da bloß reingeraten!? Was ist das für einer Welt!?
Entbehrungen, Probleme, Mangel, Zwist, Streit, Unverständnis …

So klingt es aus vielen, viel zu vielen, Mündern.

Wie wär’s wenn wir all diesen – angeblichen – Mist, all diese Belasungen über Bord werfen würden? Hm?
Uns einfach nicht mehr mit Negativem befassen würden?
Nicht mehr auf’s Negative starren, sondern auf die damit verbundenen Herausforderungen, auf die vielen spannenden Aufgaben, auf die wunderbaren Lerninhalte fokussieren würden.
Einfach alles so nehmen würden, wie es ist, wie es sich uns anbietet?

Wär das dann nicht das Paradies!? … 😉

 

Eine Antwort zu Oh Gott, oh Gott …

  1. inge henneberg sagt:

    Du sprichst unseren Willen an.
    Aber der WILLE ist doch vorhanden solange es Menchen gibt. Jeder möchte im Paradies leben und auch jeder möchte gesund sein.

    Das Problem ist die UMSETZUNG, wir verhalten uns nicht entsprechend.
    Allein das Negative (z.B. die Tierhaltung etc.) zu verdrängen ändert garnichts – keine Tierprodukte mehr konsumieren, aber sehr viel.

    Es kann kein Paradies für uns Menschen geben, wenn wir nicht endlich unsere Mitgeschöpfe in Ruhe lassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: