Noch eine ‚Neujahrs- Ansprache‘!

payolis 2013Was gibt es da nicht wieder an großartigen Vorsätzen!?
Wieviele wohl, werden vielleicht sogar schon wieder gebrochen sein?

Bedeuten Vorsätze aber nicht auch, dass wir meinen, nicht zu genügen, nicht gut genug zu sein, noch etwas lernen zu müssen?
Wir haben diese Einstellung des ‚Nichts- Seins‘ von klein auf einprogrammiert bekommen.
‚Was willst Du werden?‘ ist eine der gängigen Stehfragen an Kinder, bei denen sich kaum jemand etwas Böses denkt. Doch sind nicht gerade Kleinkinder schon unglaubliche Wunder? Und in dem Sinn bereits ‚fertig‘, dass nicht alle Wissenschafter der Welt solch ein Wunder erklären, geschweige denn schaffen könnten???

Dennoch freut es mich immer wieder, wenn ich bei Menschen dieses ‚Wer strebend sich bemüht …‘, das Goethe schon den Göttern in den Mund legte, beobachten kann.
Es sollte immer von der tiefen Überzeugung getragen sein, dass auch der jetzige Zustand bereits wunderbar und genügend ist. Wir wollen bloß weitergehen und freuen uns auf neue Erlebnisse, Erfahrungen, Bilder, Lektionen …

Zwei solcher ‚Weiterarbeits- Themen‘ möchte ich euch in den nächsten Tagen als Jahres- Vorschlag sozusagen, vorstellen. Eines davon klingt ziemlich banal, da es ohnehin, aber teilweise in anderem Kontext, allgegenwärtig ist: Die Liebe!

Das zweite Thema ist nicht minder wichtig, ja sogar lebensentscheidend und trotz seiner Einfachheit kaum bekannt bzw. in unser aller Leben kaum präsent: Der Fokus!

Vielleicht, will der eine oder die andere sich eines davon oder beide heuer ‚zur Brust‘ – die ja bekanntlich der Sitz des Herzens ist – nehmen …

In jedem Fall aber: Uns steht ein weiteres wunderbares Lebensjahr bevor. Nützen wir es bestmöglich, seien wir uns tagtäglich, um nicht zu sagen sekündlich, gewahr, welch ein Geschenk ein erlebnisreiches, gesundes Leben ist.
– Nicht zu vergessen, dass WIR es sind, die es lenken und ev. erhalten!

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: