Besser als ein belegtes Brot

Ja, ich weiß ein belegtes Brot, ein Käse-, Schinken-, Radieschen- oder Marmeladebrot ist kein kulinarisches high light. Aber Du kannst es

a) zu einem machen. Und
b) Brote Plus gehören vermutlich zu den häufigsten Mahlzeiten.

Wenn man Pizza, Kebab und Hamburger noch dazu nimmt, die ja tatsächlich auch nichts anderes sind, dann 100%.

Was man sich mit diversen Weiß- und Graubroten antut, ist heute schon fast Allgemeingut, zumindest aber auf diversen Gesundheits- web- Seiten nachzulesen.
Dass auch das angeblich so gesunde Vollkornbrot immer noch überwiegend schädlich für uns ist, hatte ich schon mehrfach hier gebracht (siehe Leben ohne Brot …).

Heute aber will ich nicht anderes schlechtreden, sondern eine herrlich rohköstliche Alternative zeigen:

leckercracker
Cracker schmecken fantastisch und sind im Handumdrehen hergestellt (siehe Unser tägliches Brot). Das Belegen geht noch schneller (hier mit Avokados bestrichen und mit Oliven- und Tomatenwürfelchen belegt, etwas Basilikum oder Rosmarin drüber). Der Genuss ist ein Unvergleichlicher. Und das Kosten- Nutzen bzw. Kosten- Genuss- Verhältnis sensationell!

 

4 Antworten zu Besser als ein belegtes Brot

  1. inge henneberg sagt:

    Würde sehr gerne mal Deine Cracker ausprobieren, schauen mit dem super Belag total lecker aus – a b e r

    Zum Trocknen wieviele Stunden je Seite?

    Obwohl aktuell SOMMER,, fällt das Trocknen in der Sonne – bei mir – aus bestimmten Gründen weg

    Es käme nur der Backofen infrage und dieser ist nur bei mindestens 50 Grad einstellbar, wenn ich die Ofentür nicht ganz schließe, aber kein Problem, daß die Temp. unter 50 Grad bleibt.

    Trotzdem würde ich gern wissen, wieviele Stunden (Stromverbrauch) genau es je Seite braucht, damit die Cräcker beidseitig richtig trocken sind.

    Als letzte Frage: Du streichst den relativ dünnen (2-3mm) Brei auf Folie, welche Folie genau empfiiehlst Du?

    Plastik scheidet ja wohl aus.

    Freue mich sehr auf Deine Antwort, und bedanke mich schonmal.

    • payoli sagt:

      Die letzten die ich getrocknet habe waren in der Sonne nach 2x 2 Stunden fertig. Im Dörrer kannst schon ein paar Stunden dauern. Aber mit dieser Menge komm ich dann wieder 1- 2 Monate aus. Allzuviel sollte man davon ja auch wieder nicht essen.
      Es gibt – leider relativ teure – Silikonfolien zu kaufen. Ich verwende die Innenseiten von weißen Einkaufstüten. Ich würd die nicht weiterempfehlen, weil ich dazu keine großartigen Versuche oder Recherchen gemacht habe. Doch für mein Dafürhalten sind die ok. Ohne Plastik wirds schwierig werden …
      Liebe Grüße!

  2. Gudrun Haack sagt:

    Ich bekomme deine Beiträge erst seit ein paar Wochen und finde sie ganz toll.
    Jetzt habe ich eine Frage, weil es um Getreide geht: wie ist es mit Haferflocken? Ich esse schon recht lange kein Getreide mehr und merke tatsächlich, dass es mir, überhaupt bei so wenig Kohlhydraten wie möglich und dafür satt Gemüse und gelegentlich etwas Fisch, dass es mir sehr viel besser geht als früher!
    Haferflocken allerdings finde ich immer noch lecker. Ich tue mir gern zwei bis zweieinhalb Esslöffel Haferflocken (einfach so aus dem Pack) in meine Gemüsebouillon, hm, das finde ich herrlich, und es hält im Magen auch länger vor.

    Liebe Grüße, und mache weiter so, du machst das super! Auch deine Ausdrücke gefallen mir …

    Gudrun ♥

    • payoli sagt:

      Danke für die Blumen! 😉
      Naja … Haferflocken …. Sie sind natürlich nicht rohköstlich, da sie zwischen heißen Walzen ‚geplättet‘ werden, Aber wenn Du sie so sehr liebst … Es gibt ‚Schlimmeres‘!
      Du kannst Dir aber mit relativ billigen Flock- Geräten auch Flocken aus div. Getreiden selber machen. DSie wären dann kaltgewalzt.
      Aber ich denk mir, die Palette an Samen, Nüssen, Getreiden ist so groß, wenn Du da noch etwas rumprobierst, findest Du sicher etwas Rohköstliches das Dir genauso gut schmeckt.
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: