Ein Erklärungsversuch

Immer wieder hab ich als Techniker den immensen Unterschied zwischen Technik und Biologie bzw. unserem Körper erlebt und erfahren und auch hier im blog versucht darzustellen.
Leider offensichtlich ungenügend. Denn meine Ausdrücke ‚ein Wunder der Natur‘, ‚zum Niederknien‘, etc. wurden nicht wirklich immer so gesehen und verstanden.
Zu groß ist die Versuchung vieler Einflüsterer und Werbebotschaften, wir bräuchten bloß mechanistisch an wenigen Schräubchen zu drehen, sprich Wirkstoffe einwerfen, Gymnastikübungen machen, Kochrezepte ausprobieren und alles würde flutschen wie gewollt.

All das ist schwerst und unsinnigst simplifizierender Unsinn.
Ich bleibe dabei: Wir sind unvorstellbar höchstkomplexe Wunderwerke!

Ein kleiner Versuch noch, das darzustellen:
Und absurder Weise ein Versuch mit Hilfe der simplen Technik!

Steuerung- RegelungEs gibt in der Technik die Begriffe ‚Steuerung‘ und ‚Regelung‘. Ersteres ist sehr einfach, zweiteres schon etwas komplizierter.
Die Heizung einzuschalten ist ein Steuervorgang. Du willst sie EIN, drehst an einem Schalter und sie ist EIN. Das ist Steuerung.
Wenn Dir dann zu warm ist, gehst Du wieder zum Schalter und drehst ihn auf AUS. Das ist wieder eine Steuerung.

Einfacher (für uns) ist es mit einer Regelung.
Du schaltest im Herbst einmal Deine geregelte Heizung ein und sie regelt den ganzen Winter über die Heizung auf die von Dir eingestellte Temperatur. Sie nimmt Dir sozusagen Dein EIN und AUS ab. Dir kann es egal sein wie oft sie EIN und AUS schaltet, sie tut es so oft es notwendig ist, um Deine Temperatur zu erreichen.

So weit, so einfach!
In unseren Körpern wird ALLES geregelt und NICHTS gesteuert!
Selbst die Dinge, die Du willst, also z.B. jetzt den Arm heben wird nicht gesteuert sondern geregelt.
Noch dazu werden ständig unzählige Dinge geregelt, die uns gar nicht bewusst sind, die unter unserer Wahrnehmungs- Oberfläche ablaufen.
Und nocheinmal verkompliziert sich die Situation, indem eine Unzahl an Regelkreisen in uns ineinander und untereinander verschachtelt und verkoppelt sind. Es genügt oft ein kurzer Gedanke von uns, ein Lufthauch, ein Anblick, etc. um eine nahezu unendliche Reihe an Regelvorgängen anzustoßen.

Warum ich das alles sage? Warum mir das so wichtig ist, darzustellen?

Weil unsere helfenden, medizinischen, eingreifenden, etc. Interventionen immer nur Steuerungen sind!
Und Steuerungen sind in einer Vielfaltwelt von zahllos verschachtelten Regelkreisen einfach nur eine Lachnummer. – Und so sind auch die vielen, vielen Misserfolge der Mediziner, Entwicklungshelfer, etc. zu erklären.
Der Krebs kommt wieder. Die Impfungen machen Impfschäden. Die Geldspritze in der Sahelzone verpufft wirkungslos. Das moderne, in die Wüste geklotzte Spitals- oder Schulgebäude verkommt im Handumdrehen. Die Grippe dauert mit Medizin eine Woche, ohne, 8 Tage. Antidepressiva machen müde. Unterdrückte Krankheiten weichen in andere aus. Mit dem ‚Wundermittel‘ L-DOPA behandelte Parkinson- Patienten entwickeln andere Probleme (siehe die hochinteressanten Fallbeispiele die der rührige Oliver Sacks über Encephalitis letargica- Patienten zusammengetragen hat). und, und, und …

Es ist sogar so, dass viele Krankheiten psychische/ frühkindliche Ursachen haben und der Körper auch erfolgreiche Medizin- Interventionen insoferne ausregelt, dass die Ersterfolge wieder verschwinden. – Weil der Körper unter diesen Bedingungen nicht gesund werden ‚will‘ bzw. kann, weil andere Dinge, z.B. tiefer gelegene Dinge/ Regelkreise erst geklärt/ in Ordnung gebracht werden müssen.
Doch auch physische Erkrankungen trotzen gerne den Medikamenten und Behandlungen, da sie natürlich wirkrichtig sind und oft der Schadstoff- Ausscheidung oder Deponierung und damit der Körperrettung dienen.

Es ließen sich zu diesem Thema noch zahllose Beispiele anführen.
Es reicht aber bereits, wenn wir uns vergegenwärtigen, dass dieses höchstkomplexe Wunder Mensch bzw. Körper, das wir so schnell ohnehin nicht durchschauen werden, immer weiß, was es tut und immer zu unserem Besten tut!

Zuversicht ist sozusagen das Zauberwort!
– Und Lernwilligkeit!

In diesem Sinne wünsch ich Dir alles Glück der Welt, indem Du diese einfachen Einsichten erkennen und verinnerlichen kannst …

Oder kürzer gesagt:
Na?
Was kommt jetzt?
Hm? 😉

Jaaaaaaaaaaaaa! Natürlich:

paradise your life !

 

Advertisements

2 Antworten zu Ein Erklärungsversuch

  1. K.L. sagt:

    Find ich ganz toll, deine Ansichten. Hab deine Seite heute durch Zufall entdeckt – wobei es ja keine Zufälle gibt 🙂 – ich beschäftige mich zur Zeit auch mit Law of attraction von Esther Hicks und da passt deine Seite wunderbar rein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: