Wunder Zitrone

Alte, oder besser gesagt lang schon ‚paradise your life‘- Lesende und Lernende wissen es ja längst, dass nur die Natur uns sinnvolles und gewinnbringendes Vorbild sein sollte. Und dass uns dabei die Menschenaffen eine wertvolle Hilfe sind. Sind sie es doch, die uns unsere höchst erfolgreichen Urzeit- Leben bis heute ‚konserviert‘ haben, die wir über alle Zivilisation und Kultur längst vergessen haben.
Deshalb sollte es auch klar sein, dass wir nicht nur essen sollten, was für uns wächst sondern auch so wie es für uns wächst. Dazu gehört auch, dass wir auch Schalen und Kerne mitessen sollten.
Dennoch verblüfft es selbst mich immer wieder, welche Wunderdinge von so manchen Naturprodukten via Wissenschftsumweg berichtet werden.
Ich kopiere hier eine Rundmail herein (zu der ich bloß einige ‚Bio-‚ hinzugefügt habe), zu der sich bitte jeder selber sein Bild machen möchte:


Das Geheimnis der Zitrone

Es ist 10.000-mal stärker als Chemotherapie.
Alles, was man braucht, ist … eine gefrorene BIO– Zitrone.
Viele Profis in Restaurants und Gaststätten verwenden bzw. verbrauchen die gesamte Zitrone, und nichts wird weggeworfen.
Wie können Sie die ganze Zitrone verwenden – ohne Abfall?
Einfach … legen Sie die gewaschene Bio- Zitrone ins Gefrierfach Ihres
Kühlschranks. Sobald die Zitrone gefroren ist, nehmen Sie Ihre Küchenreibe und zerschnitzeln die ganze Zitrone (ohne sie zu schälen) und bestreuen damit Ihre Speisen.
Streuen Sie alles über Salate, Eiscreme, Suppen, Getreideflocken, Nudeln, Spaghetti-Saucen, Reis, Sushi, Fischgerichte, Whisky.. die Liste ist endlos.

Das WunderAlle Lebensmittel werden einen unerwartet wunderbaren Geschmack erhalten, wie Sie ihn nie zuvor gekannt haben.
Höchstwahrscheinlich haben Sie bisher bei Zitronen nur an Zitronensaft und Vitamin C gedacht. Ab jetzt wohl nicht mehr.
Nun, da Sie dieses Geheimnis der ganzen Bio- Zitrone erfahren haben, kann man sie natürlich auch für Instant-Nudelgerichte verwenden.
Was ist der größte Vorteil bei der Verwendung der ganzen Zitrone, also der Vermeidung von Abfall und dem Hinzufügen von neuem Geschmack zu Ihren Gerichten?
Nun, Bio- Zitronenschalen enthalten 5- bis 10-mal mehr Vitamine als
der Zitronensaft selbst. Und ja, genau diese Schalen waren es, die Sie bisher weggeworfen haben.
Aber von nun an, indem Sie dieses einfache Verfahren mit dem Einfrieren der ganze Zitrone anwenden und dann alles auf Ihre Speisen reiben, können Sie die vollen Nährstoffe aufnehmen und werden dabei nur noch gesünder.
Zitronenschalen sind nämlich gesundheitsfördernd durch die Zerstörung
toxischer Elemente im Körper.
Geben Sie Ihre gewaschenen Bio- Zitronen in den Gefrierschrank und reiben Sie sie dann täglich auf Ihre Mahlzeiten oder Getränke.
Das ist ein magischer Schlüssel, um Ihre Lebensmittel schmackhafter zu machen, und Sie werden gesünder und länger leben!
Das ist das Geheimnis der Zitronenfrucht!
Besser spät als nie gewusst, oder?
Die überraschenden Vorteile der Zitrone: Zitrone (Citrus) ist ein
wundertätiges Produkt, um Krebszellen abzutöten.
Es ist 10.000-mal stärker als die Chemotherapie.
Warum wissen wir nichts darüber? Weil es Labors gibt, welche an der
Herstellung einer synthetischen Version mit daraus riesigen Gewinnen
interessiert sind.
Sie können nun einem Freund in Not helfen, indem Sie wissen lassen, dass Bio-Zitronensaft Vorteile bei der Verhinderung von Krebskrankheiten bringt.
Sein Geschmack ist angenehm, und es gibt nicht die schrecklichen
Nebenwirkungen der Chemotherapie.
Wie viele Menschen müssen noch sterben, während dieses Geheimnis weiterhin streng unter Verschluss gehalten wird, nur um nicht die gewinnorientierten Multimillionäre mit ihren Großkonzernen zu gefährden?
Wie Sie wissen, ist der Zitronenbaum bekannt für seine Vielfalt an Zitronen, Limonen und Limetten.
Sie können die Früchte in unterschiedlicher Weise genießen: Sie können das Fruchtfleisch essen, Saft pressen, Getränke zubereiten, Sorbets, Kuchen, etc..
Es werden ihnen viele Tugenden zugeschrieben, aber am interessantesten ist die Wirkung, die sie auf Zysten und Tumore erzeugt.
Diese Pflanze ist ein bewährtes Mittel gegen Krebs der verschiedensten Arten. Manche sagen sogar, sie ist hilfreich bei sämtlichen Arten von Krebs.
Sie wird auch als antimikrobielles Spektrum gegen bakterielle Infektionen und Pilze betrachtet, ist wirksam gegen interne Parasiten und Würmer, reguliert zu hohen Blutdruck, ist ein Antidepressivum und bekämpft auch Stress und nervöse Störungen.
Die Quelle dieser Informationen ist faszinierend:
Sie kommt von einem der größten Arzneimittelhersteller der Welt und besagt nach mehr als 20 Labortests seit 1970 im Ergebnis, dass die bösartigen Zellen in 12 Krebsarten, darunter Darm-, Brust-, Prostata-, Lungen- und Bauchspeicheldrüsenkrebs zerstört werden…
Die wirksamen Inhaltsstoffe dieses Zitronenbaumes erwiesen sich als
10.000-mal besser als das Produkt Adriamycin, ein Themotherapeutikum, das weltweit zur Verlangsamung des Wachstums von Krebszellen eingesetzt wird.
Und was noch erstaunlicher ist: Bei dieser Art von Therapie mit
Zitronen-Extrakt werden nur die bösartigen Krebszellen zerstört und
keinerlei gesunde Zellen angegriffen.
Also, waschen Sie Ihre Zitronen gründlich, frieren Sie sie ein und zerreiben Sie die ganze Frucht.
Ihr Körper wird es Ihnen danken!

http://blog.viciente.at/zitrusfruchte-als-allheilmittel-auch-gegen-krebs/

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/ethan-evers/natuerlicher-zitronenextrakt-wirkt-zytotoxisch-auf-brustkrebszellen.html

 
PS: Es funktioniert natürlich auch ohne einfrieren!
Und ohne Fleisch, Kuchen, Whisky & Co 😉

 

Advertisements

16 Antworten zu Wunder Zitrone

  1. Inge Henneberg sagt:

    Über diesen Beitrag freue ich mich sehr, denn bisher habe ich immer nur den Saft der Biozitronen (das Innere der Orangen) verwendet und aus Unwissenheit das Beste (die Schalen) weggeschmissen. Man lernt eben nie aus.
    Vielen lieben Dank für diesen Tipp.

  2. Tante Jay sagt:

    Und hier überschreitest du die Grenze zum Mord.

    Krebskranke sind verzweifelt. Sie MÜSSEN den Ärzten vertrauen können. Du torpedierst mit solchen Einträgen dieses Vertrauen.

    Man kann an Krebs sterben. Aber Zitronensaft hat noch NIE eine Krebserkrankung geheilt. Zitronensaft ist NICHT stärker als eine Chemotherapie und vor allem nicht wirksamer.

    Von wegen medizinischer Wirksamkeit:
    Es gibt einen Arzt, der hat Operationswunden mit frisch gepresstem Zitronensaft „desinfiziert“ – als Folge gabs Tote und der Doc ist verdient im Knast.

    Und da gehörst du SPÄTESTENS mit diesem Eintrag auch hin.

    • payoli sagt:

      a) Ich befürworte diese Methode nicht uneingeschränkt, sondern hab sehr wohl geschrieben, es solle sich jeder sein Bild davon machen.
      b) ‚Vertrauen‘ zu Ärzten die nur 9% Erfolgsrate mit ihren Chemos haben!? Ich glaub, Du scherzest!

      • Tante Jay sagt:

        a) ist das jetzt der Versuch einer Rechtfertigung? Welchen Teil befurwortest du an dem Artikel jetzt genau und welchen nicht?

        b) wo kommt deine 9% her? Quellenangabe bitte.

        Und es fehlt nach wie vor eine belastbare Quelle für deine Behauptung, das jemand durch Naturheilverfahren einen Tumor wegbekommen habe.

        • payoli sagt:

          b) Quelle: Living matrix
          Das Mehr als 9% beruht auf dem Placebo- Effekt

          Demnächst bring ich einen Artikel über unser Schulsystem bzw. unsere Verblödung durch dieses. Den solltest Du seeehr gut lesen, denn Du bist offensichtlich sehr fest in der Rolle des Unmündigen, der immer etwas gesagt, erforscht, bewiesen … haben will.
          Ich tu selber (denken, probieren, forschen, beobachten …)!
          Und ermuntere auch andere dazu.
          Du musst ja nicht warten, bis Du einen Tumor hast! Du kannst ja auch mal für ein paar Wochen so leben, wie ich es vorschlage und gucken, ob Deine Pickel, Hämorrhoiden, Kreuzschmerzen, … was immer, dann noch immer da sind.

          Deine Quellenforderung ließe sich, wenn sie nicht so lächerlich unmündig wär, auch locker umdrehen: Wo bitte sind die wasserdichten Quellen über die Wirksamkeit der derzeitigen Krebstherapien? Die Statistik sagt, dass sie völlig versagen.
          Wo steht, dass eine Chemo bei Dir genauso wirken würde wie bei diesen 9%!? Wo seht, dass soetwas bei allen gleich wirkt? Was hast Du von wissenschaftlichen Quellen und Statistiken, wenn Du vielleicht die einzige Ausnahme – egal in welche Richtung – bist?

    • hexesofia sagt:

      Hallo Tante Jay,
      du übertreibst maßlos mit deinem Kommentar, nur weil Payoli das gepostet hat, heißt das noch lange nicht, dass kranke Menschen ihre Verantwortung über Bord werfen und jetzt alle sterben müssen.
      Total infantil, was und wie du es schreibst. In diesem Artikel wird die Zitrone angepriesen, zu recht, jedoch überschreitet man doch nicht die Grenze zum Mord, wenn man so einen Artikel postet. Was ist denn in deinem Kopf los bitteschön? Und Operationswunden und Krebs sind ja fast dasselbe, danke für dieses total unpassende Beispiel.
      Payoli hat es echt schwer, wenn ich mir vorstelle, dass ich so etwas poste und dann kommt so ein lächerlicher Kommentar, als hätte man ne Knarre in der Hand und würd alle totschießen. Sorry, aber dieser Beitrag hat mich aufgeregt.

      • Tante Jay sagt:

        Das ist gut, dann kommst du vielleicht ans nachdenken.

        Zitrone statt Chemotherapie zu propagieren ist vielleicht kein, Mord im strafrechtlichen Sinne, aber er ist es im moralischen.

        • payoli sagt:

          ‚Moral‘ gab es schon lange vor der Chemo und wird es auch noch geben, wenn die Chemos längst als Humbug entlarvt sein werden 😉

          Außerdem würd ich an Deiner Stelle etwas gegen Deine Leseschwäche tun, denn Dein ’statt‘ steht weder bei mir, noch im weitergeleiteten Text.

      • Tante Jay sagt:

        Und Payoli hats noch nicht schwer genug, wenn es immer noch Menschen gibt, die ihn und seinen Unfug verteidigen.

        • hexesofia sagt:

          Ja, du hast recht, ich komme auch ans Nachdenken und zwar hab ich gedacht, du hättest dich vielleicht eher Tante Intoleranz nennen sollen.
          Ich kann mich auch nicht mit allem identifizieren, was Payoli postet, aber deswegen ist das noch lange kein Unfug. Und es war nur ein Post und du gehst ab wie Schmitzkatze. Da stand ja nicht: Beendet die Chemo und esst Zitronen!
          Jeder muss das selbst entscheiden und ich sehe den Artikel als lesenswert zur Prävention. Und wenn ich mit Zitronen nicht präventieren kann, war es auch keine Schande, sie zu essen.

  3. hexesofia sagt:

    Gut, dass du es nochmal gepostet hast – mir fällt gerade wieder meine Zitrone im Gefrierfach ein, danke 😉

  4. hexesofia sagt:

    Hat dies auf hexesofia rebloggt und kommentierte:
    Schmeckt wirklich gut auf Essen, aber eine kleine Menge reicht schon.

  5. drpeter2014 sagt:

    Vielleicht darf ich hier einen weisen Internetspruch wiederholen: „Don’t feed the troll.“ Das ist alles, was ich zu Tante soundso sagen möchte. Wer beweisende Studien möchte, könnte sich ja auch bei Dr. Retzek kundig machen. Aber dann wäre der Spaß, hier Unruhe zu stiften ja vorbei.

    • payoli sagt:

      Ich ‚glaub‘ gar nix! Ich weiß!
      Und ich lebe mein Wissen höchst erfolgreich!
      Und das ist das Wissen der Natur, in der es keinen Krebs gibt und die keine Chemos braucht.
      Und da ich mit dieser Sicht und Lebensweise ziemlich allein dastehe, freue ich mich immer wieder mal über Erkenntnisse von anderen, die meine Erfahrungen teilbestätigen. Soetwas stelle ich dann meinen Lesern gerne zur Verfügung und bin überzeugt davon, dass die sich ohne unser beider Glauben oder Nichtglauben ein Bild machen können. Ok?

      • drpeter2014 sagt:

        Ich bin zu der felstenfesten Überzeugung gelangt, dass unsere Natur nichts hervor bringt, was auf diesem Planeten nicht alles vorfindet, was es zum Überleben braucht, die entsprechenden atembaren Gase in der Atmosphäre, das richtige Wasser, die entsprechende Nahrungsvielfalt. Die Nahrungsvielfalt die jedes Lebewesen hier antrifft, garantiert den Artbestand, die Heilung aller möglicher Krankheiten und die Abdeckung aller möglicher Mangelerscheinungen. Nur der „Pharma-Mafia“ ist das ein Dorn im Auge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: