Jedes! Absolut jedes Detail …

… in Deinem Leben solltest Du abklopfen auf möglicherweise vorhandene Alternativen, es unter Umständen paradiesischer, göttlicher zu leben, zu gestalten!

Ich schreib‘ das, da mein letzter Artikel dazu (Das Götter- Puzzle) durch das Emanzipations- Beispiel von vielen in die ‚falsche Schublade‘ gesteckt wurde.

Unser aller Leben ließe sich mit einigen einfachen Veränderungen weitaus paradiesischer leben. Damit meine ich entspannter, genussvoller, abwechslungsreicher, selbstbestimmter, einfach glücklicher und ‚fülliger‘.
Und wir selber könnten mit einigen einfachen Veränderungen weitaus göttlicher leben. Damit meine ich selbstbestimmter, unabhängiger, schöpferischer, paradiesischer, einfach glücklicher und ‚fülliger‘!

paradiesgottErsteres ist eher (aber natürlich nicht nur) durch Veränderungen im Außen, zweiteres eher durch Veränderungen unseres Denkens zu erreichen.

Wie schon mehrfach hier ausgeführt, kann für so manche bereits das Bewusstsein, dass das möglich ist reichen. Für andere ist vielleicht eine Affirmation a la ‚Ich bin göttlich. Ich lebe im Paradies‘ ausreichend und hilfreich. Für viele aber wird es erforderlich sein, jede einzelne Situation, jeden einzelnen Gedanken, jede Handlung kritischst zu hinterfragen, ob sich nicht auch hierhinter eine Möglichkeit böte, dem Paradiesleben, dem Gottsein einen Schritt näher zu kommen.
Einfach sind derartige Änderungen in Bereichen, die uns bereits Probleme machen, für die wir bereits ein Bewusstsein haben, auf die wir bereits aufmerksam gemacht wurden. Mehr Bereiche aber gibt es, die völlig unentdeckt, da zu selbstverständlich und gewohnt tagtäglich ablaufen. – Im Kopf, wie im Außen!
Doch auch die lassen sich aufspüren und sukzessive umbauen …
Eine paradiesisch, göttliche Freude damit wünsch ich Dir! 🙂

 

Advertisements

2 Responses to Jedes! Absolut jedes Detail …

  1. Susanne sagt:

    Wird man dann nicht erst komplett wuschig?! Geht es nicht (auch) darum sich anzunehmen und zu akzeptieren und ensteht nicht daraus die Entwicklung?

    • payoli sagt:

      Wem es zu anstrengend ist, wer damit ‚wuschig‘ wird, lässt es einfach bleiben und nimmt sich so an.
      Andere nehmen sich als, sich zu Göttern entwickelnde Menschen an 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: