Alterserscheinungen

‚Alter‘ wird nur zu gern, ja sogar völlig selbstverständlich als Erklärung für so ziemlich alles Versagen oder Schwächeln von Körperfunktionen verwendet. Dabei ist Alter doch keine Krankheit!

TattergreisDoch die Zivilisation hat es zu einer Erkrankung gemacht!
Man sollte besser von Altersverstopfungen, von Altersvergiftungen, von Altersdeponien, etc. sprechen.
Denn wir sind es, die den Körper mit nichtartgerechter Ernährung verstopfen und vergiften, die ihm Stoffe zuführen, die er irgendwo deponieren muss.
Wir sind es, die durch zu wenig und zu falsche Bewegung Muskeln schwächen, Nähr- und Schadstoff- Flüsse behindern bis verunmöglichen, unsere Aktivitäten lähmen. Wir sind es, die durch unsere Bequemlichkeiten ‚versulzen‘ und ‚versauern‘.
Wir sind es, die lieber vereinsamen, als zu lieben. Wir sind es, die erst geistig und in der Folge körperlich erstarren und versteinern.
Wir sind es, die die unbeschwerte Kindheit nach und nach abgeben wie lästigen Ballast!
Wir sind es, die Zug um Zug den selbstverursachten Alterserscheinungen zustreben!

Wir könnten auch topfit und gesund, beweglich und offen, vielleicht sogar liebevoll und kindisch altern!
Wir können als erste Generation von
   alten, aber großen Liebenden,
   als alte, aber leidenschaftliche Weltretter,
   als alte, aber bemühte Menschenhelfer,
   als alte, aber fleißige Arbeiter,
   als alte, aber erfahrene Gärtner,
   als alte, aber charismatische Redner,
   als alte, aber entspannte Glücksvermittler,
   als alte, aber erfahrene Ratgeben,
   als alte aber erfolgreiche Vermittler und Mentoren
   und, und, und …
in die Geschichte eingehen.

Horch und sieh mal genau hin, wie oft diese Zivilisations- verursachten Probleme mit dem Alter gleichgesetzt werden! Da wird im Alter das Sehvermögen schlechter, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit auf Krebs, versteifen die Gelenke, wird die Haut unreiner, lässt das Gedächtnis nach …
Lass Dich davon nicht ‚programmieren‘! Nichts davon ist wahr!
All diese Probleme sind Zivilisationserscheinungen und waren vor Generationen – natürlich auch bei den Alten – noch völlig unbekannt!

Wir wissen aus der Placebo- und Nocebo- Forschung, dass werden wird, was wir glauben, das werden wird. Das gilt auch fürs Altern.
Indem wir von klein an und tagtäglich gebrechliche und kranke Alte sehen, programmieren wir uns auf diese Art des Alterns.
– Wenn wir uns nicht dagegen wappnen!

redball Sei Dir des Obengesagten klar!

redball Sieh künftig den Begriff des Alterns anders und in diesem Sinne!

redball ‚Veraltere‘ Dich nicht durch eine nichtartgerechte Lebensweise! Dann wird das Dylan- Lied ‚Forever young‘ Wirklichkeit 🙂

Oder noch kürzer gesagt:

paradise your life ! 😉

 

 

 

7 Antworten zu Alterserscheinungen

  1. Inge Henneberg sagt:

    Mit inzwischen auch schon 72!! Jahren kann ich allem nur zustimmen. Meine Erfahrungen decken sich absolut mit allem, was Du schreibst.

    Das sogenannte ALTER, gemessen an Jahren, existiert zwar, aber es hat nichts mit den üblichen Vorstellungen (Vergreisung, Gesundheitsproblemen, Nachlassen von Vitalität, reduzierte Beweglichkeit usw.) zu tun.

    Allerdings – meine Prophylaxe begann schon vor 50 Jahren – als ich langsam aber stetig in Richtung Fettleibigkeit abzudriften drohte. Und weil ich das nicht wollte, forschte ich nach den URSACHEN. Daß Kalorienzählen keine Lösung war, diese Erfahrung machte ich schnell.
    Ein Arzt für Naturheilverfahren öffnete mir die Augen, er erklärte mir w a r u m mein Körper ablagerte, was eigentlich hinausgehörte. Er listete mir die ALTERNATIVEN auf .
    Und als das klar war, gab es kein Halten mehr, ich habe meine Ernährung konsequent umgestellt, was mir nicht nur ein konstantes Idealgewicht (Wunschfigur) sondern auch ein nie gekanntes Wohlgefühl beschert hat, ja – und das ist noch immer so.
    Und es zeichnet sich ab, das wird auch mit 80 oder 100 nicht anders sein.Ich freue mich darauf!

    • payoli sagt:

      Wunderbar! Ich gratuliere Dir ganz herzlich zu Deiner Konsequenz und zu dem Glück an so einen Arzt zu geraten zu sein.

    • buba sagt:

      Die da wären?Ich meine die aufgelisteten Alternativen.
      Danke für kurze Rückinfo.

      • Inge Henneberg sagt:

        @buba
        Es sind immer die gleichen Alternativen: Vollwertig und weitestgehend naturbelassen,
        im Detail: ich wurde zur VEGETARIERIN, zeitweise VEGANERIN
        kein Fleisch- und Produkte, statt dessen Pflanzliche Lebensmittel
        kein Fabrikzucker inkl. aller sogenannten Dicksäfte, Sirup etc. und alle Produkte damit
        statt dessen süße Früchte, selten Honig
        keine Fabrikfette, statt dessen natürliche Lebensmittel die u.a. a u c h Fett enthalten (Nüsse, Kerne, Samen,
        Oliven, Avocados, Kokosnüsse usw..
        Native Pflanzenöle, die (Vollwertigkeit) mit den jeweiligen Kernen, etc. ergänzt werden

        keine üblichen Weißmehlprodukte, statt dessen VOLLKORNBROT

        Pellkartoffeln, Hüsenfrüchte, auchmal gedämpftes Gemüse

        Es war also nicht die 100%ige Reine Rohkost, sondern n u r die weitestgehend naturbelassene Vollwertkost mit überwiegend Rohem, aber auch Erhitztem.

        Wobei ich von der 1oo%igen, veganen Rohkost absolut überzeugt bin, aber daran arbeite ich noch.

  2. susisu sagt:

    Lieber payoli, ich will Dir nicht ärgerlich fallen. Aber es gibt keine Positivbeispiele für wirklich Alte.
    Nicht böse sein, aber kann ich mich wirklich darauf verlassen, was Du sagst?
    Bussi
    Susisu

    • payoli sagt:

      Liebe Susisu,
      es gibt soviele Feldstudien über ursprünglich lebende Ethnien, Tierversuche und andere Arbeiten zu diesem Thema, dass die Wahrscheinlichkeit, dass wir mit naturrichtiger Lebensweise das Gewinner- Los gezogen haben, nähest 100% ist.
      Zudem ist es mir persönlich z.B. egal, ob ich tatsächlich topgesund 120 werde. Es ist einfach das derzeitige Lebensgefühl und der Genuss, gepaart mit dieser sagenhaften Einfachheit schon wert genug, dieses Paradiesleben fortzusetzen.

    • T_1438 sagt:

      Du brauchst bloß die Bücher von Dr. Arnold Ehret, Dr. Hans Malten, Dr. Max Gerson oder Dr. Bircher- Benner zu lesen oder sie ergoogeln. Sie alle arbeiteten erfolgreich und klinisch nach dem Rohernährungsprinzip.
      Was aussichtslos Kranke genesen ließ wird doch wohl auch hohe Alter erzielen, denke ich.
      Toni D.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: