Mal ehrlich! (2)

mal ehrlich 2Ich hätte diesen blog schon längst einstellen können. Denn das Grundprinzip von paradiseyourlife_klist so simpel, dass wohl kein Leser es nicht verstanden haben kann.
Dennoch bekomme ich jede Menge an Fragen und Diskussionsbeiträgen.

Daran könnte man sehen, dass irgendetwas schief läuft, dass ich mich zu unklar ausdrücke oder die Menschen so sehr am Konsum-, Gewohnheits-, Gesellschafts- oder Werbetropf hängen.
Es könnte aber auch ein gutes Beispiel dafür sein, dass einfachste Prinzipien und Grundgesetze in der Praxis zu hochkomplexen Gebilden und Überlegungen werden können.
– Wenn man, so wie wir Menschen mit einem Gehirn ‚gestraft‘ ist 😉
Denn kein Tier, keine Pflanze hat auch nur den Hauch eines Problemes damit, paradiesisch zu leben.

greenball Es geht also bei paradiseyourlife_klum die Überlegung, dass unsere Vorfahrens- Affen (und alle anderen evolutionsbiologischen Lebensformen) immer noch in uns stecken und um unseres Wohlbefindens Willen befriedigt werden wollen.

greenball Dazu braucht man sich bloß bei jeder Frage, in jeder Situation vorzustellen, wie wohl so ein Vorfahrens- Primat sich an unserer Stelle verhalten würde.

Aus zwei so einfachen Regeln fast 1000 Beiträge zu machen ist doch eine ‚reife Leistung‘, oder!? 😉

 

 

 

Eine Antwort zu Mal ehrlich! (2)

  1. Inge Henneberg sagt:

    Das „Paradise your life“ Grundprinzip ist einfach und nachvollziehbar und ganz sicher auch von Deinen BLOG-Besuchern sehr gut verstanden.
    Es tauchen allerdings im Laufe der Zeit einige Widersprüche auf, auch im aktuellen Beitrag (Zitat) wieder, und zwar immer dann, wenn Tiere mit Menschen gleichgestellt (verglichen) werden.

    Zitat: „Wenn man, so wie wir Menschen mit einem Gehirn ‘gestraft’ ist 😉
    Denn kein Tier, keine Pflanze hat auch nur den Hauch eines Problemes damit, paradiesisch zu leben.
    Es geht also bei „paradise your life“ um die Überlegung, dass unsere Vorfahrens- Affen (und alle anderen evolutionsbiologischen Lebensformen) immer noch in uns stecken und um unseres Wohlbefindens Willen befriedigt werden wollen.
    Dazu braucht man sich bloß bei jeder Frage, in jeder Situation vorzustellen, wie wohl so ein Vorfahrens- Primat sich an unserer Stelle verhalten würde.“ Zitat Ende.

    Bei aller Ähnlichkeit mit den Menschenaffen, wir sind keine Tiere, waren es nie und werden es auch niemals sein. U.a. das von Dir erwähnte Gehirn unterscheidet uns. Tier bleibt Tier und Mensch bleibt Mensch.

    Demzufolge wird sich auch ein Mensch niemals in ein Tier (Affe) hineinversetzen – erfahren – können, wie sich dieser an seiner Stelle verhalten würde.
    Wir haben uns weiter entwickelt und das ist gut so. Jeder kann frei entscheiden inwieweit er diese Entwicklungen nutzt, wir haben die W a h l.

    Dein BLOG hilft dabei das WESENTLICHE nicht aus den Augen zu verlieren, denn inzwischen sind wir weit über das Ziel hinausgeschossen.

    Mißverständnisse, die immer wieder Diskussionen und Fragen nach sich ziehen, stören da nur – daher danke daß Du Dich um Klarheit bemühst.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: