Medienlügen

Oder sollte ich lieber sagen: ‚Medien- Bescheuklappung‘?
Immer wieder bin ich fassungslos, wie sehr Menschen via Medien verdummt werden. Dabei meide ich Formate, die z.B. voll mit Werbung – der unverschämtesten Form der Menschenverdummung – sind, ohnehin. Doch selbst in seriösen Medien, in Wissenschaftsnachrichten, in Leserbriefecken, die, wie man doch meinen möchte doch wohl von kompetenten Fachleuten betreut werden würden, grassiert viel zu häufig ‚alter Irrglaube‘.

Mit ‚altem Irrglauben‘ meine ich längst widerlegte Irrtümer die aber ‚in der breiten Masse‘ noch jahrzehntelang weiterwesen …
Dieses gesellschaftliche Beharrungsvermögen fusst natürlich nicht nur auf Unwissenheit oder Veränderungs- Faulheit, sondern auch auf massiven Geschäftsinteressen.
Die Medizin ist dafür ein tragisches Beispiel. Da wird z.B. immer noch von ‚Abnützungserscheinungen‘ schwadroniert, obwohl jeder Medizinstudent im ersten Semester schon all die Zellerneuerungs- Themen durch hat.
Dennoch getraut sich kaum ein Journalist, zumindest abschließend, NICHT einen Mediziner mit einzubinden, der dann Kompetenz vorgibt, obwohl sich häufig ‚die Balken biegen‘. Diesen Wahnsinn kann man aber nur mit kindlichen Augen a la ‚Des Kaisers neue Kleider‘ beobachten.

Wie sehr ich manchmal ‚Opfer‘ dieser Usance werde, zeigt folgendes mail, das ich kürzlich zu meiner Abreaktion ‚unbedingt‘ versenden ‚musste‘ 😉
Du kannst mich dafür gerne für bescheuert halten. Du könntest daran aber auch sehen, wie sehr bei uns vieles, und leider unwidersprochen, schief hängt bzw. wie sehr mich solche Ungerechtigkeiten und Unverschämtheiten, auch wenn’s manchmal vielleicht ’nur‘ Gedankenlosigkeiten sind, berühren:


Liebe Frau Sabrina Adlbrecht!
Obwohl Wissenschaftssendung, also nicht eben emotionell: Ich hätte schreien können!
Kennen Sie diese (Albtraum-)Situationen, in denen man sieht wie anderen Schlimmes passiert und sie nicht warnen, ihnen nicht helfen, sich ihnen nicht verständlich machen, kann?
So ist es mir bei Ihrer o.g. Sendung ergangen.
25 Minuten labern Leute die nichts wissen (wie sie selber zugeben) und jammern Betroffene von ihren unvorstellbar tragischen Leben und ich weiß wie’s geht und sitze daheim und schreib Ihnen jetzt ein mail, das sicher auch nichts bewirken wird. Sind Sie doch Wissenschafts- Journalistin und was sonst, außer – vorgeblich – gesichertem Wissenschafts- Wissen, sollte in einem ORF Beachtung finden, könnte von den jahrzehntelang gehirngewaschenen Menschen geglaubt werden!?
Morbus Crohn und Colitis sind, wie man mittels globaler Gesundheits- Statistikdaten leicht überprüfen kann, Zivilisationserkrankungen.
Und wie bitte sollte – mal die Wissenschafts- Bescheuklappung beiseite lassend – der Körper noch deutlicher zeigen, dass er diese Art von Essen schleunigst aus sich draußen haben will, als mit CEDs?
Dazu kommt, dass es seit ca. 100 Jahren Literatur, beste Belege und Arbeiten gibt, die zeigen, dass Entzündungen nur in übersäuerten (Kochkost-)Körpern vorkommen bzw. nach einer Ernährungsumstellung innerhalb kürzester Zeit verschwinden.

Aber Sie lassen dennoch lieber ‚Ihre‘, nichts wissenden Wissenschafter und Ärzte ‚endlos‘ fabulieren über eventuelle Möglichkeiten, ‚kriminelle‘ Darmentfernungen, Hypothesen, fehlende wissenschaftliche Untersuchungen und ähnlichem Blabla, und weitere – ich will gar nicht wissen wieviele! – Patienten in dieser unsäglichen Situation.
Als Tupfen auf dem i auch noch die Unglaublichkeit im Programm zu schreiben: ‚Die Sendung informiert über …‘. Worüber bitte!? Dass es nichts gibt außer einer Verstümmelung und einem weiterhin ruinierten Leben?!

Bitte, da soll man NICHT schreien!? 😉

So, liebe Frau Adlbrecht! Sie brauchen nicht zu antworten. Sie können weitermachen wie bisher.
Ich wollte mich nur abreagieren 😉
Aber sagen Sie mal nicht, sie hätten es nicht gewusst, gell! 🙂

Liebe Grüße
W. Lackner

PS: Ah ja, hier hab ich mich schon mal ähnlich über eine Ihrer KollegInnen aufgeregt. Aber Ihr hab ich gar nicht erst geschrieben, denn die erschien mir soetwas von offensichtlich ‚gekauft‘ …

https://payoli.wordpress.com/2013/04/04/meine-lieblings-erkrankung/

Tja, irgendwie fast peinlich, denke ich mir jetzt beim Wiederlesen …
Aber dennoch war’s notwendig!!! 🙂

 

 

 

Advertisements

5 Responses to Medienlügen

  1. Doris Serra sagt:

    Laut „Spiegelgesetz“, „Law of Attraction“ etc. liegt es nur an einem selber, ob man diese negativen Nachrichten „projiziert“ bekommt, man erschafft sie laut diesen Theorien selber….

    ________________________________

  2. payoli sagt:

    Ich hab soooo wunderbare LeserInnen!
    Kaum war dieser Artikel veröffentlicht, erhielt ich schon das erste ‚tröstende‘ mail mit diesem wunderbaren link:
    http://www.einfachbewusst.de/2014/05/zurueck-zu-den-wurzeln/
    Vielen Dank!

  3. Doris Serra sagt:

    Die etwas andere Schöpfungsgeschichte:

    23. Apr

    Die etwas andere Schöpfungsgeschichte …

    Bei diesem Text sind die Worte „Gott“ und „Teufel“ als Metapher zu verstehen.

    Am Anfang bedeckte Gott die Erde mit Brokkoli, Blumenkohl und Spinat, grünen und gelben und roten Gemüsesorten aller Art, dass Mann und Frau lange und gesund leben konnten.

    Und der Teufel schuf Mövenpick und Bahlsen. Und er fragte: „Noch ein paar heiße Kirschen zum Eis?“ Und der Mann antwortete „Gerne“ und die Frau fügte hinzu: „Mir bitte noch eine heiße Waffel mit Sahne dazu.“
    Und so gewannen sie jeder 5 Kilo .

    Und Gott schuf den Joghurt, um der Frau jene Figur zu erhalten, die der Mann so liebte.
    Und der Teufel brachte das weiße Mehl aus dem Weizen und den Zucker aus dem Zuckerrohr und kombinierte sie.
    Und die Frau änderte ihre Konfektionsgröße von 38 auf 46.

    Also sagte Gott: „Versuch doch mal meinen frischen Gartensalat.“
    Und der Teufel schuf das Sahnedressing und den Knoblauchtoast als Beilage.
    Und die Männer und Frauen öffneten ihre Gürtel nach dem Genuss um mindestens ein Loch. Gott aber verkündete: Ich habe Euch frisches Gemüse gegeben und Olivenöl, um es darin zu garen.“

    Und der Teufel steuerte kleine Bries und Camemberts, Hummerstücke in Butter und Hähnchenbrustfilets bei, für die man schon fast einen zweiten Teller benötigte.
    Und die Cholesterinwerte des Menschen gingen durch die Decke.

    Also brachte Gott Laufschuhe, damit seine Kinder ein paar Pfunde verlören.
    Und der Teufel schuf das Kabelfernsehen mit Fernbedienung, damit der Mensch sich nicht mit dem Umschalten belasten müßte. Und Männer und Frauen weinten und lachten vor dem flackernden Bildschirm und fingen an, sich in Jogginganzüge aus Stretch zu kleiden.

    Darauf hin schuf Gott die Kartoffel, arm an Fett und von Kalium und wertvollen Nährstoffen strotzend. Und der Teufel entfernte die gesunde Schale und zerteilte das Innere in Chips, die er in tierischem Fett briet und mit Unmengen Salz bestreute.
    Und der Mensch gewann noch ein paar Pfunde mehr.

    Dann schuf Gott mageres Fleisch, damit seine Kinder weniger Kalorien verzehren mußten, um trotzdem satt zu werden. Und der Teufel schuf McDonalds und den Cheeseburger für 99 Cent. Dann fragte Luzifer: „Pommes dazu?“ Und der Mensch sagte: „Klar – ´ne extra große Portion mit Majo!“
    Und der Teufel sagte „Es ist gut.“
    Und der Mensch erlitt einen Herzinfarkt.

    Gott seufzte und schuf die vierfache Bypassoperation am Herzen.
    Und der Teufel erfand die gesetzliche Krankenversicherung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: