Köstlichkeiten entkochen

Stell Dir vor, es gibt Menschen und Tiere die Du nur aus ihrer menschlichen Verwendung, Gefangenschaft, Nutzung, etc. kennst. Also Schweine vielleicht nur schmutzig im Stall oder als Braten auf dem Teller. Oder Schwarze nur als Dealer, Straßenkehrer oder Prostituierte.
Dann hättest Du kein Bild von der Reinlichkeit, Quicklebendigkeit, Schlauheit und dem Familiensinn von freilebenden Schweinen. Du könntest Dir keine Königreiche, Kulturen oder geniale Stammesstrukturen von Schwarzen vorstellen.

Denselben Effekt gibt es auch bei Naturprodukten und Nahrungsmitteln.
Welches heutige Kind weiß schon noch woher die Milch kommt, woraus Mehl ist, woher Schokolade kommt?
Doch selbst kulinarisch Aufgeschlossene sind immer noch ‚gefangen‘ in den ‚menschlichen Verfahrens- Fesseln‘. Kaum jemand weiß, wie rohe Rote Rüben schmecken, wissen, dass man Pilze auch roh genießen kann, können sich vorstellen Ungewürztes zu genießen.
Dabei ist es so, dass erst das Kochen, Braten, Backen, also Erhitzen den Zutaten ihren Geschmack genommen und das Würzen ‚erzwungen‘ hat.
Praktisch alle Naturprodukte haben ihren eigenen, oft wunderbaren Geschmack. Diesen mittels Hitze auszutreiben, die Produkte damit zu entschmacken, um sie danach wieder zu würzen, ist doch mehr als verrückt, oder?
Noch dazu mit Geschmäckern zu würzen, die mit dem vorherigen Geschmackseindruck nichts mehr zu tun haben!

entkochenWas also ist zu tun?
Wir haben unsere Naturprodukte zu ‚entkochen‘, zu befreien von diesen unsinnigen Veränderungen und massiven Vergewaltigungen.
Wir wollen schmecken, was die Natur sich für uns ‚ausgedacht‘ hat!
Denn, warum wohl haben sich gewisse Geschmäcker in den einzelnen Pflanzen und Früchten im Laufe der Zeit gebildet? Warum haben gerade diese Pflanzen und Früchte mit genau diesem Geschmack und Geruch überlebt. Während viele andere, von denen wir gar nichts mehr wissen, ausgestorben sind?

Ich kann es Dir sagen! Sie haben überlebt, WEIL sie SO rochen und schmeckten und es ausreichend Tiere und Menschen gab, denen sie so schmeckten, die sie in denau dieser Form anzogen.
Und wenn diese Wesen nach derem Genuss nun verstorben wären? Wenn sie vergiftet sofort tot umgefallen wären? Wenn sie sich nur mehr geschwächt, erblindet oder kotzend weiterbewegen hätten können?
Dann wären diese giftigen oder schädlichen Pflanzen mit ihren Nutzern ausgestorben! Denn es hätte niemanden mehr gegeben, der diesen Pflanzen geholfen hätte sich (über die Samen) weiter auszubreiten. Zudem hätten vermutlich auch unbeteiligte Beobachter dieser Szene diese Pflanzen oder Früchte gemieden bis vernichtet.

Was wollen uns diese Überlegungen sagen?
Diese Geschichte erzählt uns von dem wunderbaren Geschenk, das die Natur uns beschert. Wir haben es heute fast ausschließlich mit Pflanzen, Früchten, samen und Nüssen zu tun, die für uns Jahrmillionen lang optimiert wurden.
Optimiert in dem Sinne, dass sie umso besser für uns sind, je besser sie für uns duften oder schmecken!
Unbehandelt natürlich!

Warum also ‚muss‘ es dann Menschen geben, die Ananas nur hemmungslos überzuckert aus Dosen, Spinat nur hoffnungslos zerkocht und püriert aus der Tiefkühlpackung und Dinkel nur entkeimt, vermahlen, gebleicht, verteigt, gewürzt und gebacken, also völlig tot, vom Brot oder den Teigwaren her, kennen?
Und warum muss es in unserer angeblich so aufgeklärten Zeit noch Menschen geben, die nicht wissen, dass Wildkräuter genießbar, ja wunderbar wohlschmackend sind?

Also entkocht, entdost, entzuckert, entsalzt, entbackt, entbratet, entwürzt, entpasteurisiert, entfriert, entmust, entpüriert, entteigt … und vor allem enttötet Eure Nahrungsmittel. Und macht sie damit wieder zu Lebens- Mitteln!
Und genießt damit dieses unendliche Geschenk der Natur!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: