Gutes, das nicht gut ist!

 

 

 

Advertisements

4 Antworten zu Gutes, das nicht gut ist!

  1. Gudrun Haack sagt:

    Gut gemacht! Man braucht kein Fleisch, stimmt. Ich esse auch schon seit 20 Jahren oder sogar länger vegetarisch. Schließlich gibt es auch Dinge, die Tiere mit uns teilen, wie z.B. Milch und Eier. Man muss also nicht total auf alles „verzichten“, so lange man meint, es noch nicht zu können. Ich habe damals eigentlich nicht aus Überzeugung aufgehört, Fleisch zu essen, sondern weil mir die Behandlung der Tiere – ich meine, wie Menschen mit Tieren umgehen, nämlich total unmenschlich, wie sie sie transportieren usw. – nicht gefällt! Das ist vollkommen unbarmherzig und naturverachtend. Ich wollte nicht mehr mitmachen, denn ich mag Tiere und gehe nicht einmal auf „Mückenjagd“, benutze auch kein Insektenspray, weil ich gesehen habe, wie diese Tiere sich quälen müssen, wenn man sie besprüht (schließlich gibt es Insektengardinen, die man sich vor Fenster und Balkontüren hängen kann).
    Weiter so, Payoli, du hast gute Argumente und verlierst auch deinen Humor dabei nicht.

  2. Sibylle Bourbon sagt:

    sehr gut! gerne hätte ich gewußt wann diese sendung gezeigt wurde, bzw. hast du einen link zum „nachschauen“?

  3. Doris Serra sagt:

    Der Philosoph Seneca (1-65 n.Chr.), der eine vegetarische Bewegung in Rom ins Leben gerufen hatte, begann wieder Fleisch zu essen, aus Angst, für einen Christen gehalten zu werden!!!…
    Erstaunliche Einsichten eines Kirchenvaters und Erzbischofs von Cäsarea aus dem 4. Jhdt. nach Christus, von Basileus dem Großen: „Der Leib, der mit Fleischspeisen beschwert wird, wird von Krankheiten heimgesucht, eine mäßige Lebensweise macht ihn gesünder und stärker und schneidet dem Übel die Wurzel ab. Die Dünste der Fleischspeisen verdunkeln das Licht des Geistes“!!
    Was auch mit „Chakren-Experten“ übereinstimmt, die von einer Verdunkelung bzw. Verschmutzung der Chakren und der Aura nach Fleischgenuss sprechen und daher ersuchen, vor der Chakren- und Auraarbeit kein Fleisch zu essen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: