Ein Bär von einem Mann

bärenstarkSo grottenfalsch Uralt- ‚Weisheiten‘ wie ‚Fleisch gibt Kraft‘ und ‚Zucker ist gesund‘ sind, so selbstverständlich sprechen wir auch von ‚gut aussehen‘ wenn jemand etwas übergewichtig ist oder von einem Bärenmann, wenn er sich eher zum Waschmaschine in den 5. Stock tragen, als mit Kindern rumtollen eignet.
Es ist ja wunderbar, dass wir Möbelpacker genauso haben wie Intellektuelle.
Aber sieh mal genau hin wer früher im Krankenhaus oder am Friedhof liegt!
Ich hab den Eindruck, dass die mit ihrer Asketen- oder ‚Schneider‘- Figur sich eindeutig länger (frisch) halten    😉

Die sehr beliebte ‚Erklärung‘ für diese Tatsache aus der ‚rundlichen Ecke‘ lautet: ‚Lieber wenige gute, als viele Entsagungs- Jahre‘.
Damit outen sich die Leute als einsichtsresistente Traditionalisten, die weder etwas dazulernen können, noch vom Interesse für Neues infiziert sind …
Geschweige denn, dass sie ihre schöpferischen Göttlichkeit nützen oder gar genießen …    😉

 

 

 

2 Antworten zu Ein Bär von einem Mann

  1. Susanne sagt:

    Ist die Aussage „Fleisch gibt Kraft“ wirklich grottenfalsch? Nach meiner Erfahrung gibt roh gegessenes Fleisch sogar sehr viel Kraft. Grottenfalsch ist es allerdings, Lebensmittel zu denaturieren. In diesem Sinne: „Paradise your life!“ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: