DAS ist eine Leistung!

31. Oktober 2015

Als paradiesisch lebender payoli wie ich einer bin, sehe ich das Weglassen von Fleisch aus der Speisenpalette als ersten, wenn nicht sogar läppischen Schritt, hin zu einem qualitätsvolleren Leben, einer besseren Gesundheit und einer schöneren Welt. Erst danach öffnen sich nach und nach weitere Türen deren Existenz man zuvor nichteinmal erahnte …
So weit, so paradiesisch!

WurstDass der Großteil der Bevölkerung davon noch weit entfernt ist nennt man Zivilisation und beruht auf massiven Geschäftsinteressen die mit Hilfe der Medien durchgesetzt werden. Diese verdummen die Menschen in einem skandalösen Ausmaß.

Das letzte Beispiel dafür war die IARC/ WHO- Studie die ich schon in „Würstl- Krebs und die Macht der Fleischindustrie“ kurz erwähnte.
Was seither in den Medien abgeht ist echt unglaublich! Es wird praktisch das wissenschaftlich ‚wasserdichte‘ Ergebnis dieser Studie, das aussagt, dass der Konsum von Wurst- und Fleischwaren das Risiko auf Krebs erhöht, ins Gegenteil verkehrt.
So kurz das Vermelden der Studie angelegt wurde, so massiv und anhaltend werden seither ‚Gegenstimmen‘ lanciert. Dafür werden Doppelseiten, vorgebliche Experten- Meinungen und sogar Politiker ‚in die Schlacht geworfen‘.

Trotz der erdrückenden Anzahl von Belegen und Studien, dass Massentierhaltung neben der Gesundheit auch die Umwelt ruiniert und den Klimawandel forciert, fiel dem Österreichischen Umweltminister(!) keine bessere Reaktion auf die WHO- Studie ein, toktokals zu einer ‚Schinken- Parade‘ genannten Schinken-, Wurst- und Speck- Jause ins Parlament(!) einzuladen!

Da wird sogar diese unsäglich Sarah Wiener die sich ständig Unappetitliches in den Mund stopft zur ‚angesehenen Ernährungsexpertin‘ weil sie die vegane Ernährung von Kindern für ‚absurd und nicht sinnvoll‘ hält.
Dass es eher ‚absurd‘ ist sein Kind nicht artgerecht zu ernähren und es sehr wohl ’sinnvoll‘ ist, sich an einem Kind zu erfreuen, das nachweislich gesünder ist, bedenkt natürlich weder eine echte Wiener noch so ein abhängiger ‚Lohnschreiber‘ …

Blöd und schade bloß, dass das dann auch kaum einer der Leser dieser medialen Machenschaften bedenkt. Und so dreht sich das Geschäfts-, Erkrankungs-, Behandlungs-, Frühtod- Rad weiter und weiter!
– Während ‚dumme‘ Wildtiere und vife payolis sich weiterhin besserer Gesundheiten und höherer Lebenserwartungen erfreuen    😉

 

 

 


Ablebens- Lügen

30. Oktober 2015

Allerheiligen und Allerseelen steht vor der Tür!

Praktisch alle Menschen leben in einem selbstgebauten System, das sie für das einzig richtige halten und das auch – von innen besehen – in sich schlüssig erscheint, obwohl es für andere oft falscher und unsinniger nicht sein könnte.
Dazu bedarf es zahlreicher ‚Verbiegungen‘, Lügen und ‚Zurechtrückungen‘. Sie alle basieren auf und passieren mittels Sprache.
‚Alte payolis‘ aber wissen, dass unser wirkliches Kommunikationsmittel die Körpersprache, Gestik, Mimik, die Tonhöhen, Betonungen, etc. sind, aber es sicher nicht die Sprache ist. Diese ist das Lieblingsmedium der Politiker, Medien, Lügner, Kriegstreiber und anderer ‚Systemerhalter‘.

Ein nur kleines Segment dieser infamen Lügen sind die Floskeln die beim Ableben von Menschen gedroschen werden. Wobei ‚Ableben‘ schon ein leicht beschönigender Ausdruck für ‚Tod‘ ist.
Aber die pathetischen Lügenbolde treiben es noch weitaus schlimmer! Da wird ‚der liebe Bruder abberufen‘, da hat es ‚Gott, dem Herrn gefallen, sie zu sich zu nehmen‘, da sind Menschen ‚von uns gegangen‘!
Ach ja! Die haben mal so locker gesagt: ‚Du, ich fahr heut mal nicht zur Arbeit, ich schau mal kurz da rüber. Wenns passt für mich bleib ich vielleicht, gell!‘ und dann sind sie ‚gegangen‘.
Oder sie wollten, wie alle Menschen noch gerne weiterleben. Doch plötzlich läutet’s im Hirn. Irgendein Gott meldet sich und sagt: ‚Hör mal Alter, ich seh grad‘, dass Deine Zeit abgelaufen ist. Du wirst jetzt abberufen, gell!‘
Oder der Gott betrachtet sich ganz verzückt das Treiben auf Erden auf seinem Monitor und ruft plötzlich aus: ‚Mensch, DER ist süß! Den will ich jetzt sofort bei mir haben!‘

Schau mal hin, was da zusammengelogen wird! Und schau mal hin, was da wirklich abläuft!
Da sind immer Menschen die gerne leben, noch gerne weitergelebt hätten. Denen aber nie jemand gesagt hat wie sie zu leben haben, denen das Hirn vollgestopft wurde mit sinnlosesten Regeln, Gesetzen und Fehlinformationen. Menschen die nie erlebt haben wie paradiesisches Leben sein kann. Menschen die dafür die Rechnung zu bezahlen hatten. Menschen die unwissend Raubbau an ihren Körpern betrieben haben. Menschen, die deshalb häufig elendiglich leiden mussten, die deshalb sogar den Tod herbeigesehnt haben! Oder Menschen die die unnatürliche Gefährlichkeit unserer Fortbewegungsmittel und Maschinen nicht gesehen oder unterschätzt hatten.

Der Tod ‚ereilt‘ uns also nicht, wir können nicht ‚ringen‘ mit ihm, genausowenig wir den ‚Kampf‘ gegen ihn ‚verlieren‘ können.
Sondern wir sterben viel zu früh und viel zu schmerzlich und leidvoll durch unsere Lebensführungsfehler!
Wir können also den ‚Klauen des Todes‘ nur entkommen und zu einem harmonischen Hinübergehen kommen, wenn wir zu einer artgerechten, zu einer paradiesischen Lebensweise zurückkehren.
Niemand mehr weiß es oder kann es sich mehr vorstellen. Aber es gab Zeiten, die paradiesischen Zeit die Jahrmillionen andauernden, in denen wir lebenslang gesund und glücklich lebten und die mit einem sanften und friedvollen Ausklingen endeten.

TodSelbst unsere Verpaarungen fußen auf dem Schwachsinn: ‚Bis der Tod uns scheidet‘. Für so Dummes mussten wir ja sogar diese lächerliche Figur des Sensenmannes erfinden.
Und wenn es diesen dann schon mal gibt, dann ist ihm natürlich auch fad. Und was macht er dann!?
Na klar, er geht rum und ’scheidet‘ die, die sich noch immer lieben oder auch nicht mehr!

Es ist echt zum Haareraufen, was diesbezüglich an hanebüchenstem Blödsinn, in dieser angeblich so aufgeklärten Informationsgesellschaft zirkuliert.
Da hilft es auch nichts, dass ‚der Tod‘ auch oft als ‚Erlösung‘ kommt oder ein Unfall x ‚Todesopfer forderte‘!
Wie dämlich mit dem ‚Tod‘ herumjongliert wird zeigt auch der ‚plötzliche Kindstod‘ wie er lange Zeit genannt wurde und vielfach heute noch geglaubt wird. Dabei ‚krepieren‘ diese armen Kleinen an dem Qucksilber das ihre Eltern und Ärzte ihnen eingefüllt haben!

Doch auch die weniger salbungsvollen, teilweise sogar lustig gemeinten Redewendungen wie ‚Löffel abgeben‘ und ‚Radischen von unten begucken‘ implizieren das willentliche Tun und verschleiern damit was zum Systemerhalt verschleiert werden muss:
Wir, auf unserem Zivilisations- Narrenschiff, treiben mit unserem derzeitigen, wahnwitzigen Lebenswandel dem Abgrund entgegen …

Doch da sind noch genug Rettungsboote! Sie tragen Namen wie
‚paradise your life‘ !     😉

 

 

 


Flüchtlinge brauchen Wahrheiten!

29. Oktober 2015

Egal ob aus Kriegs- oder wirtschaftlich armen Ländern, egal ob aus Partnerschaften, Heimen, Schulen oder Gefängnissen Flüchtende. Sie alle brauchen Wahrheiten und Aussichten!
Ihnen allen müsste Klarheit verschafft werden über ihre Möglichkeiten, darüber was sie erwartet.
Denn verzweifelt Flüchtende neigen zu einem unüberlegten, panischen Weg-weg-weg, Nichts-wie-weg. – Egal wie und wohin!
Das aber ist eines Herden- oder Fluchttieres, nicht aber eines denkbegabten Menschen mit freiem Willen würdig.

Kaum einE GeschiedeneR ‚erwischt‘ es nachher besser. Sehr häufig stehen bald die alten, nicht erlösten Probleme wieder auf der Matte. Der Umgang mit ehemals gemeinsamen Freunden, mit gemeinsamen Kindern wird durch simples Trennen nicht eben einfacher …
Nicht immer ist Schulabbrechen eine erfolgversprechende Lösung. Später wiederbegonnene berufsbegleitende Abendschulen sind sicher nicht einfacher! …

Weil derzeit so aktuell: Die Flüchtlingsströme aus Syrien, Eritrea, Mali, Nigeria, Afghanistan …
Gerade diese Menschen haben ein Recht auf Wahrheit!
Sie sollten wissen

redball dass nicht alles Gold ist, was glänzt
redball dass hier beispiellose Lieblosigkeit herrscht,
redball dass hier alles mühsamst erarbeitet werden muss
redball dass um alles angesucht, gebeten, eingereicht, dass alles beantragt und genehmigt werden muss,
redball dass hier tausende Zivilisationsfallen lauern,
redball dass die Menschen hier kränker, unglücklicher, frustrierter, gestresster leben,
redball dass hier Kindern systematisch Lebensfreude und Herzlichkeit, das Lachen sowieso, zugunsten staubtrockenen unnötigstem Wissens, ausgetrieben wird
redball dass hier Alte abgeschoben werden,
redball dass es im Berufsalltag keine Rücksicht, nur Brutalität, Rationalisierungswahn und Unpersönlichkeit gibt,
redball dass es hier Krankheiten gibt, die es sonst nirgends gibt,
redball dass hier Steuer- und Versicherungslasten herrschen, die die Menschen zerbrechen lassen,
redball dass hier die wunderbare Natur brutalst zerstört wird,
redball dass es hier weder Muße, noch Lebensqualität und -Glück, nur Raffen und Konsum gibt,
redball dass alles Glänzen hier bloß Medien- Lügen und Schein sind,
redball dass hier nur ganz wenige das leben können, was das Fernsehen vorgaukelt,
redball dass das Essen hier krankmachend und lebensgefährlich ist,
redball dass hier leben, Unrecht und Ausbeutung gegenüber Menschen des Südens und Lohnabhängigen bedeutet,
redball dass Flüchten ‚die-Daheimgebliebenen-im-Stich-lassen‘ bedeutet,
redball dass Flüchten bedeutet, sich am Befrieden und Aufbauen der angeborenen Heimat nicht zu beteiligen,
redball sich ins gemachte Nest der früher selber Aufbauenden setzen zu wollen,
redball es durch Neuanfang schwieriger zu haben, als verfahrene, aber bekannte Karren aus dem Dreck zu ziehen …
redball etwas zu erwarten, was man selber nicht geschafft hat bzw. bereit ist, selber zu geben.
redball OK, jeder Hilfs- und Aufbauensbereite ist herzlich willkommen, um hier zu lernen. Zu lernen, wie man daheim demokratisiert, Terror- Regieme stürzt, sabotiert, aushöhlt, lernt zu netzwerken, widerstands- und untergrundzukämpfen, aufzubauen, lernt es besser als wir hier zu machen … Diese Menschen, die ‚hungrig‘ darauf sind, so gestärkt zurückzukehren sind herzlich willkommen.
redball Auch Tüchtige, Weiterbildungs- Willige- und Bereite die sich gerne ausbeuten lassen sind hier willkommen     😉
redball Anderen, das sollten sie wissen, ‚droht‘ alles oben angeführte plus einer unglaublichen Bewilligungs- Mangel durch die sie gedreht werden werden und an derem Ende ev. ein schlimmeres Abschiebungstrauma steht als es der Fluchtschmerz war.
redball Und jetzt entscheidet Euch!

Und was wird sein!?
Wer Kinder hat, weiß: Keine Chance!
Je mehr Du gegen den unmöglichen Freund der Tochter bist, desto heftiger wirft sie sich ihm an den Hals. Je inständiger Du bittest, das strahlende Handy auch mal abzuschalten, desto durchgehender wird es bedrückt und bewischt. Je mehr Du gegen McDo und & Co wetterst, desto lieber und öfter gehen sie hin …

Ich sag jetzt nicht, dass Flüchtlinge ähnlich unmündig, kindlich oder gar dumm sind. Aber nicht anders werden sie sich verhalten!
Sie haben sich durch ‚tausende‘ Fernsehfilme, Legenden, Erzählungen, Medienberichte – die zum überwiegenden Teil von uns selber zusammengelogen wurden! – ein grottenfalsches Bild gemacht. Und jeder der daran kratzen will, ‚muss‘ ein Verräter, ein Geiziger, der nichts hergeben will, sein     😉
Das habe ich sogar mehr als häufig ‚im eigenen Land‘ erlebt. Die Menschen können die Tragweite ihres Tuns nur selten erkennen. Sie sehen nicht, dass es der sie tragende Ast ist, den sie eifrigst, Stück um Stück zersägen …
Da hilft leider auch die Wahrheit meistens nichts. Aber anbieten muss man sie dennoch …

 

 

 


Gute Gründe?

28. Oktober 2015

So eine ver- rückte Welt!
Es werden uns so viele Gründe genannt
redball mehr zu arbeiten
redball mehr zu kaufen
redball mehr zu lernen
redball besser auszusehen
redball gebildeter zu sein
redball schlagfertiger zu sein
redball sportlicher zu sein
redball uns gesunder zu ernähren
redball glücklicher zu sein
redball uns kulturell zu bilden
redball unsere Kinder in höhere Schulen zu schicken
redball zu studieren
redball Medien zu konsumieren
redball wohltätig zu sein
redball ein Gutmensch zu sein
redball ins Fitness- Center zu gehen
redball Karrieren zu machen
redball schöne Frauen zu haben
redball gut versorgt zu sein
redball

Aber niemand sagt uns die Gründe dafür
greenball einfach nur zu leben!
zwinkergreenball oder nur einfach zu leben wie die Natur es für uns vorgesehen hat …

Dabei gibt es dafür weitaus mehr und bessere Gründe!

 

 

 


Würstl- Krebs und die Macht der Fleischindustrie

27. Oktober 2015

wurstsadyNun hat endlich die Internationale Krebsforschungsagentur der Weltgesundheitsorganisation aus 800 Studien rausgefiltert, dass Steaks und Würstchen bei regelmäßigem Konsum langfristig das Krebsrisiko steigern könnten.
– Obwohl das jeder durchschnitts- intelligente web- Surfer mit ein paar Mausklicks durch die internationalen Krebsstatistiken auch könnte.
Und nun weiß ich nicht, ob man sich darüber freuen oder darüber verzweifeln soll.
Denn,

redball bitte, WIE dumm, gefühl- und instinktlos müssen die Menschen bereits sein, um erst Studien zu brauchen um Klarheit über solch Ekelezeugs zu kriegen und

redball sofort zeigt die Fleischindustrie was sie vermag, indem jede Menge Medien trotz der Brisanz dieser Meldung sofort beschwichtigende und entwarnende Meldungen bringen.

Aber wie schrieb da kürzlich ein Kommentator auf diesem blog sinngemäß:
‚Lass sie doch. Die eliminieren sich bloß selber …‘     😉

 

 

 


rot – weiß – rot

26. Oktober 2015

StaatsfeiertagStaaaaaatsfeiertag!
Wenn ich mir die Situation in Syrien oder anderen Krisengebieten anseh, ist es natürlich wunderbar in einem so stabilen Land in so einer beruhigenden Sicherheit leben zu dürfen.
Andererseits sitzt da auf meiner ‚anderen Schulter‘ ein Teufelchen, das ständig sagt: ‚Bist Du wahnsinnig an so einem Unsinn wie Grenzen, Staat, Gesellschaft, Sicherheit festzuhalten!?
Das hat natürlich völlig recht dieses kleine ‚Pöse‘.
Es ist völlig irreal an eine Sicherheit zu glauben. Die noch dazu auf der Unterdrückung anderer basiert.
Aber nur Natur mit jederzeit rechnen zu müssen, gefressen zu werden mag ich ehrlich gesagt auch nicht leben.
Jaja, ich weiß, das ist so gar nicht naturpur 😉
Dennoch glaub ich, dass wir paradiesisch leben können.
Es gibt ja doch ein paar Erkenntnisse und Fortschritte die recht nützlich sind, für alle nützlich sein könnten.
Diese vorzuleben muss und könnte unsere Aufgabe sein. Denn was nützt es anderen, wenn sie uns beim Sturm in den ‚Goldenen Westen‘ überschwemmen und alles ruinieren!?
Diesen Menschen die Irrealität ihrer unatürlichen Schlaraffenland- Fantasien klar zu machen, ist die Arbeit die auch für unsere eigene Neuorganisation noch erforderlich ist.
Paradies wäre für alle, Schlaraffenland nur für wenige da!

 

 

 


Beweg Dich kreativ

23. Oktober 2015

Ich meine damit nicht, Dich einfallsreich zu bewegen, … ja das auch vielleicht! 🙂
BewegungskreativitätDoch das Sensationelle ist eine Untersuchung die zeigt, dass wir MIT und DURCH Bewegung zu einer besseren Problemlösungskapazität kommen, kreativer werden.
Die Untersuchung lief so:

Wussten Sie, dass Bewegung einen
bedeutenden Einfluss auf Ihre Problem-
Lösungs-Fähigkeiten hat?

In zwei Gruppen sollten Menschen Probleme kreativ lösen. Eine der Gruppen wurde gebeten vor dem Prozess ihre Arme in
kurzen, präzisen Mustern zu bewegen.
Die zweite Gruppe sollte ebenfalls ihre Arme bewegen, allerdings in großen, fließenden und schwingenden Bewegungen.

Was war der Unterschied?
Die Gruppe mit den großen Bewegungen hatte um 24% bessere Resultate im darauf folgenden Test als die Gruppe mit den kurzen Bewegungen.

Jaja, ich weiß! Irgendwie eh klar. Denn wir liefen und kraxelten ja schließlich durch unsere ganze Evolutionsgeschichte, während der wir uns ja auch so rasant weiterentwickelten …

Dennoch denke ich, könnte diese Erinnerung so manchem ‚Schreibtischtäter‘ wieder auf natürlichere Sprünge helfen 😉

Auch von Babys ist bekannt, dass die – und man sieht ihnen das ja auch an – primär mit Bewegen lernen.
Deshalb gibts ja auch Schulversager und Lernschwächen nur in den Stillsitz- Schulen … 😉

 

 

 


Google go home!

21. Oktober 2015

GoogleEin weiteres eindrucksvolles Beispiel wie amerikanische Unternehmen uns/ Europa als ihre unmündigen bis zurückgebliebenen Kolonienen und Dummköpfe sehen!
Der Europäische Gerichtshof, der für wirklich human- europäisch denkende Menschen ohnehin eher eine inkompetente Lachnummer ist, hat nach Eingaben eines wunderbar quicken Wiener Jus- Studenten Recht gesprochen und die US- amerikanischen Geschäftspraktiken als – ich sag – Sauereien klassifiziert.

Was macht daraufhin google!?
Sie wollen das Urteil des Europäischen Gerichtshofes, der – ich sag es nocheinmal – eh schon mehr als schlapp reagiert, aushöhlen und umgehen, indem sie ihre Aufrufer dazu bewegen wollen, ihnen eine Blanko- Vollmacht auszustellen!

Für mich ein Skandal par excellence!
Ich hoffe sehr, dass viele andere Internet- Nutzer das ähnlich sehen und nicht diese Vollmacht geben/ anklicken.

Liebe Leute, es gibt soviele wunderbare open source- Bemühte!
Wer gute, offene Suchmaschinen kennt, möge die bitte anderen mitteilen, sich mit anderen vernetzen.

Ich denk mir, es kann nicht angehen, dass ein amerikanischer oder sonstwelcher Konzern mit Hilfe seiner Nutzer den Europäischen Gerichtshof aushebelt/ umgeht!

Dieser Gerichtsbeschluss ist der Auftrag, dass diese Konzerne sich einer humaneren Vorgehensweise befleißigen! Nicht um diese mit absolut fiesen Tricks zu umgehen!

Bitte verbreitet diesen Artikel weiter! Es geht um uns, um einen freien Internet- Austausch und unsere Freiheit!
Danke!
Und:
paradise your life!     😉

 

 

 


Die Essensretter

19. Oktober 2015

logo_foodwatch‚foodwatch, die Essensretter‘ nennt sich eine empfehlenswerte website, die natürlich gute Arbeit leistet und Firmen und Konzerne immer wieder wegen ihrer unverschämten Lügen und Machenschaften ‚aufplattelt‘.

Doch diese Art der Arbeit ähnelt sehr dem Hase und Igel- Spiel. Kaum wird eine Sauerei entlarvt, haben die Profiteure ihre Ernte damit längst schon eingebracht und 10 neue – diesmal aber wiiiirklich gaaaaanz wunderbare – Produkte am Start.

Dabei ist es – siehe paradise your life – soooo einfach:

ALLES was von unserer artgerechten, also natürlichen Ernährung abweicht MUSS schlecht sein für uns!
Denn der Körper kann nur, ihm Bekanntes verarbeiten/ verwenden/ brauchen.
Was sich Leute in Laboratorien ausdenken mag ja recht gut gemeint und gut durchdacht sein. Aber es ist für unseren Körper schlicht und einfach Neues! – Und damit Unbrauchbares!
That’s it!

Deshalb könnte sich foodwatch seine Arbeit auch sparen. Bzw. anstatt weniger ‚Einzelschüsse‘ gleich einmal gegen alle industriell hergestellten Lebensmittel Klagen einbringen …

 

 

 


Motten umschwirren mich …

15. Oktober 2015

MotteEs war zu Zeiten der Tschernobyl- Katastrophe, als ich beim Anlegen von alten, noch unverstrahlten Getreidevorräten erstmals Bekanntschaft mit der Hausmotte machte.
Trotz des Schadens den sie anrichteten, konnte ich mich einer gewissen Bewunderung nicht erwehren. Ihre Raupen fraßen nämlich aus den Getreidekörnern, selbst unter dem Mikroskop betrachtet, so punktgenau nur den Keim heraus, dass ich nur staunen konnte.

Meine bald folgende neue Küchenausrüstung mit gut schließenden Behältern hielt diese Biester dann in Grenzen, wenn schon nicht ganz fern.

Kürzlich folgte Teil zwei meiner Bewunderung für den Gourmet- Geschmack dieser Tiere.
Ich füllte vor Wochen Reste unterschiedlicher Leinsamenkräckerarten in einen Behälter für den nächstbaldigen Verzehr.
Als ich den nicht sehr dicht schließenden Behälter öffnete sah ich an den winzigen Bröseln, dass mir die Motten wieder einmal zuvorgekommen und ihre Eier da reingelegt hatten.
Ihre Raupen hatten akribisch ausschließlich das Wildkräutergrün einer Crackerart gefressen. Die puren Leinsamencracker und die Kurkuma- Version waren genauso unangetastet geblieben wie der Leinsamen- Sonnenblumen-Kürbiskern- Grundkörper der Wildkräuter- Version.
Wenn ich Wildies- Fan es also noch nicht gewusst hätte: Jetzt war es endgültig klar, was wohl das Beste an dieser Mischung war    😉