Gediegenes Restaurant …

… sehr gediegene Atmosphäre.
Da! Ein erfreutes Winken mit anschließendem Aufstehen um zum Nebentisch zu eilen.
‚Ja, Frau Willems! Sie Hier? Freut mich sehr, sie wieder zu sehen! Schätzen Sie auch diese wunderbare Kulinarik hier?‘
‚Ja wunderbar! Besonders die neuen Kreationen jetzt, lassen uns immer wieder neugierig an diesen herrlichen Tatort zurückkehren.‘
‚Ach, neue Kreationen? Wir schätzen eher die bewährte Qualität. Ach da kommt ja schon Ihr Essen. Da will ich nicht weiter stören. Ich wünsche guten Appetit‘.

Zu Ihrem Mann zurückgekehrt: ‚Stell Dir vor die Willems haben sich ganz verrückte Dinge bestellt. Keine Ahnung was das ist, irgendwie bunt …‘

Ober: ‚Bitte sehr! Die Vorspeise des Chef- Menüs. Wünsche wohl zu speisen, die Herrschaften‘
‚Sag, war das früher nicht immer etwas … wie soll ich sagen? – Bodenständiger?‘
‚Ja, schrecklich! Die meinen wohl, sie könnten uns jetzt auch schon mit so neumodischem Zeugs abspeisen!‘ erregte sich unser Gast.
‚Naja, vielleicht ist ihnen ja bloß die Vorspeise heute etwas danebengegangen …‘ wollte sie ihren Mann etwas beschwichtigen.

‚Hat alles gepasst, die Herrschaften?‘ fragte das Service.
‚Jaja‘ konnte der Mann nicht anders als höflich zu nicken …
‚Bitte sehr … es geht weiter mit dem Chef- Menü‘ servierte der geschniegelte ‚Pinguin‘ den nächsten Gang.
‚Das darf doch nicht wahr sein!‘ empörte sich die Frau.
Eilfertig ‚musste‘ ihr Mann sofort den Ober ordern: ‚Was soll das junger Mann!? Sie bekommen gutes Geld und wir erwarten dafür gutes Essen. Was sollen diese Experimente hier auf dem Teller?‘
‚Ich bitte vielmals um Entschuldigung. Aber wir haben unsere Linie umgestellt. Es wurde immer deutlicher, dass die gängige Art zu kochen negative gesundheitliche Auswirkungen hat. Wir, um das Wohl unserer Gäste besorgt, servieren nun ausschließlich artgerechte Speisen, mit nur leicht modifizierter Geschmacksnote‘.
‚Was reden sie denn da!? Von wegen ‚leicht geändert‘! Wir wollen unser gewohntes Essen!‘.
‚Tut mir leid, der Herr, wir können unsere Gäste nicht weiter vergiften. Sie erhalten hier nun ein weitaus wertvolleres Menü. Unser ‚120- Jahre- Gesund‘- Menü. Wissenschaftliche Arbeiten haben zweifelsfrei gezeigt, dass normales, also gekochtes, gebratens. gebackenes Essen die Gesundheit beeinträchtigt und die Lebenserwartung um ca. 35 Jahre reduziert‘.
‚Das ist mir wurscht!‘ erregte sich der Stammgast. ‚Ich bin hier nicht beim Arzt! Ich will mein gewohntes Essen!‘
‚Aber mein Herr … ‚ war der Ober fassungslos, ‚Sie bekommen doch jetzt, mit den neuen Menüs weitaus mehr als früher! Völlig neue Geschmacksvarianten, mehr Gesundheit, mehr Wohlbefinden, ein längeres Leben, eine schlankere Figur, mehr Fitness. Und das alles zum gleichen Preis‘.
‚Was erlauben Sie sich!‘ schrie nun der Gast wild gestikulierend aufspringend. ‚Was geht sie meine Figur an, Sie unverschämter Bengel! Und auf Ihre Gesundheit pfeif‘ ich!‘
‚Das tut …‘ stammelte der nun verschüchterte Ober.

Da trat der Geschäftsführer neben ihn: ‚Ach Herr Grazer! Ich begrüße sie! Alles zu Ihrem Besten?‘
‚Zu meinem Besten!?‘ echauffierte sich der Aufgebrachte. ‚Ich soll hier zwangsbeglückt und vergesundet werden, obwohl wir nur eine nette Genuss- Stunde wie immer genießen wollten …‘
‚Wir haben bloß von ehedem ungesund auf topgesund umgestellt. Sie bekommen sozusagen aufpreislos einen enormen Mehrwert‘ erwiderte der Geschäftsführer.
Jetzt war es gänzlich aus und vorbei mit der Fassung des vermeintlichen Gourmets: ‚Stecken Sie sich Ihre Gesundheit, Ihre dämlich neuen Geschmäcker wohin Sie wollen! Mir sind Ihr 120 Jahre … mir ist Ihr gesundes Menü völlig egal. Ich will mein Happahapp … äh, meine gewohnte Qualität wie immer!‘
Essen gehen‚Es tut mir unendlich leid, aber wir können unseren Gästen nicht wissentlich Schaden zufügen …‘

‚Schaden! Scha … Scha …‘ stammelte der Gast, griff sich an die Brust, röchelte und brach zusammen.
Sofort wurde der Notarzt gerufen, der aber nur mehr den Tod feststellen konnte.
Beim Hinausbegleiten seiner Frau war noch schluchzend von ihr zu hören: ‚Sie, Sie, Sie … sind Schuld an seinem Tod! Es hat ihm immer so gut geschmeckt hier und er hat immer gesund gelebt … und jetzt das …‘

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: