Geld

Ein Drittel der Weltbevölkerung wirft sich auf die Knie vor ihrem Gott.
Ein Drittel der Weltbevölkerung wirft sich gegen Osten nieder vor ihrem Gott.
Ein Fünftel der Weltbevölkerung küsst ihren Göttern und Gurus die Füße.
Einige Millionen der Weltbevölkerung verneigen sich vor ihrer Klagemauer.
Die Hälfte der Weltbevölkerung liebt Frauen über alles.
Die andere Hälfte der Weltbevölkerung liebt ihre Männer.

Doch nur vor EINEM liegt die GANZE Welt auf dem Bauch!
Vor dem Geld!

Alle sind käuflich!

geldIch kann mich noch gut an die starken sozialistischen Bewegungen in meiner Kindheit erinnern. Auch an die damals vollen Kirchen!

  • Bald wurden die Sozialisten zu Sozialdemokraten, dann zu Bankern und Nadelstreiflern. Sie wurden gekauft!
  • Arbeiter wurden zu Angestellten, interessierten sich immer weniger für die sozialitischen Ideale, wählten was immer sie wollten oder gar nicht mehr. Sie wurden gekauft!
  • Wer früher zur Kirche ging, fährt oder fliegt heute übers Wochenende weg. Sie wurden gekauft!
  • Die Grünen, für deren Ideale mir vor 35 Jahren noch die Ohren glühten … Heute gähnlangweilige, politische Mitte! Gekauft!
  • Vermutlich generell alle Politiker: Gekauft!
  • Alle ursprünglich nicht handelbaren Werte wurden zur Ware gemacht!

  • Arbeit wurde zur Ware gemacht und damit zerstört. Denn sobald Arbeitskräfte wie Ware ge- und verkauft werden können verlieren sie ihre Fähigkeit zu arbeiten.
  • Natur wurde zur Ware gemacht und damit die Grundlagen des Lebens zerstört.
  • Selbst Geld wurde zur Ware gemacht und damit zerstört der Finanzkapitalismus das Vehikel mit dem er sich selber erhält.
  • Wissen wurde privatisiert und zur Ware gemacht, womit auch alle humanistischen Werte zur handelbaren Ware gemacht und damit zerstört wurden.
  • Und jetzt, wo das Geld eindeutig gewonnen hat, auf der ganzen Linie gewonnen hat, mit allen ‚Schlitten fährt‘!?
    Wer ist jetzt noch da, der Werte vermittelt?
    Niemand!
    Weit und breit, niemand!

    Doch!
    Ich fasse es nicht!
    Der Papst!
    Der Papst mit einer der weltweit größten Banken hinter sich!
    Dieser derzeitige Assisi- Franz- Verschnitt sprach kürzlich kritisch über das Finanzsystem, ’schimpfte‘ über den Mammon, über den Götzen Geld!
    – Meines Wissens erstmals von einem Papst!

    Hat nun das Geld, der Kapitalismus, alle bereichert und dadurch allen Glauben, alle Bewegungen obsolet gemacht?
    Oder hat er den Bogen soweit überspannt, soviele in die Armut getrieben, dass selbst einer der Ober- Kapitalisten das nimmer mitansehen kann?
    Ach! … Fragen über Fragen in dieser komplizierten Welt! …

    Bin ich was froh, dass meine Pfirsiche, Ribisel und Wildkräuter immer noch kostenlos wachsen, dass die Sonne immer noch gratis scheint und viele, viele Mitwesen mich nur aus ihrem Sein heraus so wunderbar und geldfrei erfreuen …      zwink

     

     

     

    Eine Antwort zu Geld

    1. schorsch sagt:

      Ein seltenes Glanzstück das du heute abgeliefert hast! Knackigst auf den Punkt gebracht! Gratuliere!

    Schreibe einen Kommentar

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: