Antioxidantien

Jaja, ich weiß, Ihr wisst, Antioxidantien sind die Gegenspieler der freien Radikalen die uns schneller altern lassen. Soweit so gut ‚durchgequirlt‘ von den Medien.
Die Wirksamkeit der Antioxidantien werden in ORAC- Werten (Oxygen Radical Absorbance Capacity) angegeben.
Hohe ORAC- Zahl bedeutet viele Radikale plattzumachen. Niedrige ORAC- Werte bezeichnen ‚Radikalen- freundliche‘, für uns also weniger günstige Nahrungsmittel.

In der Praxis reichen die ORAC- Werte von 200- 300.000 (Zimt, Kurkuma, Nelken, Kümmel, etc.) bis zu 100- 200 (Gurke, Melone, Zucchini, etc.), was nicht heißt, dass Letztere ungesund oder unwichtig für unsere Ernährung wären.

Wert, sich zu merken sind bloß die ersten paar Spitzenreiter der ORAC- Tabelle:

Nelken 290.000
Zimt 270.000
Oregano 200.000
Kurkuma 160.000
Acai- Beeren 100.000
Traubenkernmehl 100.000
Kümmel   77.000     Alle Gewürze in getrocknetem Zustand!  
Petersilie   74.000
Basilikum   68.000
Bitterschokolade   50.000
Curry   49.000
Ingwer   29.000

Du siehst schon, die Gewürze haben’s in sich!
Die verströmen sich nicht zufällig so gern. Sie wollen uns aufmerksam machen auf sich, wollen uns anlocken, wollen uns helfen.
Und damit können wir sagen: Das Würzen aller Gerichte schafft nicht nur kräftigere, würzigere Geschmäcker, sondern verringert auch die Anzahl unserer freien Radikalen.

 

 

 

2 Antworten zu Antioxidantien

  1. KUHN Jean-Paul sagt:

    Die Gewürze können auch schlechte Waren genießbar machen . Und das ist ihren Sinn . Auch giftige Pilze haben gute Eigenschaften , aber die schlechten Eigenschaften darf man nicht übersehen . Die Gewürzen machen auch Bio kaputt , weil echtes Bio keinen starken Geschmack hat .

    • payoli sagt:

      Lieber Jean-Paul, ich danke und gratuliere Dir ganz herzlich zu diesem Kommentar!
      Ich kann mich freuen wie ein Schneekönig, wenn ich sehe, wie sehr meine Mitleser mitdenken.
      Du hast vollkommen recht!
      Natürlich birgt das Würzen gewisse Gefahren.
      Nur hatte ich schon vor ‚Urzeiten‘ auf dieses Problem aufmerksam gemacht (https://payoli.wordpress.com/2010/03/13/der-wurzbetrug/) und es deshalb ‚gewagt‘ die Werte von Gewürzen zu verdeutlichen.
      Nimm’s also als das Toppen des Top, anstatt es als das Überdecken von Schlechtem zu sehen 😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: