Weltkrebstag

KrebsEs gibt einen Weltkrebstag! Und dieser füllt regelmäßig die Medien mit Angstmache.
Soooo viel wird gegen diese ‚heimtückische‘ Erkrankung getan. – Vermeintlich getan!
In Wirklichkeit wird Krebs erzeugt! Durch Angst gefördert und (mit)erzeugt!
Kaum ein Kommentar oder Report kommt ohne Begriffe wie ‚bewältigen‘, ‚heimtückisch‘, ‚überwinden‘, ‚bekämpfen‘, ‚Opfer‘, ‚Kampf‘ und ähnlich unpassendem Unsinn aus. Immer ’neue Strategien‘ werden versucht … Immer wieder neue Jubelmeldungen die sich rückblickend fast immer als zu vorschnell erwiesen.
Es wird das Bild eines Feindes gezeichnet, den es gar nicht gibt! Das Bild eines unberechenbaren Außenfeindes, der bekämpft werden muss.
Tatsächlich aber wurde das Thema Krebs in so unverantwortlicher Weise aufgebauscht und wird so grottenfalsch dargestellt, dass man mittlerweile nur mehr von sich selbsterfüllenden Prophezeihungen sprechen kann und diesem Wahnsinn kaum mehr entrinnen kann.
DAS ist der eigentliche ‚Medizinische Fortschritt‘!
Eine Erkrankung die es in der ganzen freilebenden Tierwelt nicht gibt, die es in 99,99% unserer Evolutionsgeschichte nicht gab, zur größten Angst und durch diese irreal große Angst zum größten nur denkbaren Geschäft gemacht zu haben.
Was früher noch Einzelfälle waren ist zu einem einträglichen Selbstläufer geworden, durch steigenden Wohlstand, dessen fatale Auswirkungen niemand ehrlich kommuniziert und durch diese unverantwortlich angstmachende Medien- Gebetsmühle.
Dies ist ein Negativ- Beispiel dafür, dass wir tatsächlich schöpferische Götter sind. Wir haben ein Monster erschaffen, dem kaum noch zu entkommen ist.

Um diesen Wahnsinn etwas klarer darzustellen, um zu zeigen in welche nahezu unentrinnbare Fehlinformations- und Angst- Ecke die Menschen bereits getrieben wurden, hier ein paar fiktive Gesprächsfetzen aus vielen geführten und gehörten ‚Krebs‘- Gesprächen.
Ich hab nicht der ‚paradise your life‘-Stimme mehr Gewicht gegeben als der Betroffenen- Stimme, weil ich mich in den Vordergrund spielen möchte. Nein, ganz im Gegenteil! Unser aller Umwelt ist voll diesen irregeleitenden mainstream- Infos die nur fremde Geldbörsen füllen, uns aber nicht helfen. Deshalb gebe ich der Minderheit, der noch dazu wirksameren und effizienteren Seite, den ihr zustehenden Platz:

‚Jetzt, wo ich es weiß, …‘
Wie bitte!? Gar nichts weißt Du!
Die Fehlerrate von Laboruntersuchungen bei Krebs beträgt bis zu 40%!
Du weißt nur, dass irgendjemand, der vielleicht grad einen schlechten Tag hatte, irgendetwas auf einen Zettel geschrieben hat, das Dir Dein Doktor verantwortungslos so gesagt hat.
Erinner Dich an den Fall in Linz, bei dem die Sprechstundenhilfe eines Gynokologen die positiven Befunde weggeschmissen hat, weil ihr die Frauen so leid getan hatten. Und was war? Nichts, gar nix ist passiert! Nicht eine ist an Krebs verstorben!

‚Ich hab die Diagnose bekommen …‘
Wie bitte!? Gar nichts hast Du ‚bekommen‘! Im Gegenteil! Alles haben sie Dir genommen! So sieht es aus!
Deine ganze Energie, die Macht Deines Immunsystems, Deine Zukunft … Alles haben sie Dir, die ja in Wirklichkeit gar nichts wissen, genommen.
Bekommen hast Du Angst, unendliche Angst und die größte Schwächung Deines Lebens!
Es ist nachgewiesen, dass erst solch niederschmetternde Diagnosen dem Krebs wirklich Tür und Tor öffnen.

‚Ich lass mir den Knoten rausschneiden. Ich will den weg haben‘
DEN Knoten!? Weißt Du was das ist? Das sind DEINE Zellen in DEINEM Körper! DEIN Körper, also DU, hast den genau so wie er ist, wachsen lassen. Der ist ein Teil von Dir!
Du kannst von dem nicht reden als wär das ein körperfremder Egel oder Parasit, der in Dich eingedrungen ist um Dir zu schaden!
Dieser Knoten, dieser Krebs, das bist Du! Das ist ein Teil von Dir! Den kannst Du nicht bekämpfen. Denn
a) wer kämpft kann auch verlieren und
b) was bitte soll dabei herauskommen, wenn man sich selber bekämpft!?

‚Ich bin seit der Diagnose fix und fertig. Ich hab noch nie so viel geweint‘
Sehr spannend! Du hast genau das gekriegt was Du wolltest. Und jetzt zerstört Dich das!
Denn, sieh mal genau hin!
Was war?
Einfach ein Knoten!
Jeder Außerirdische, jeder ‚Unzivilisierte‘, jedes Tier würd das hinnehmen wie einen Pickel. Und er wäre vielleicht auch wieder vergangen, vielleicht auch noch ein Stück gewachsen und dann verschwunden. Oder er wäre fortan Teil Deines Körpers geblieben. Wer weiß das schon!?
Aber durch den Gedanken- Virus ‚Krebs‘ werden die Leute sofort panisch und wollen wissen was das ist. Und wenn sie die Diagnose dann kriegen sind sie fertig wie sie ohne ihr nie fertig gewesen wären.
Ja, sie wären vielleicht sogar daran gestorben. Aber der Tod ist nicht das Schlimme! Die Angst, die angstvollen Jahre, die Angst vor der Op, die Angst vor der Chemo, die Angst vor jeder Nachuntersuchung, die Angst vor jedem Arzt- Anruf, vor jedem Brief … das ist das Schlimme!

‚Ja, aber was kann ich tun?‘
1. Deinem Körper das Beste, im Sinne von naturrichtig, naturbelassen, artgerecht geben, psychisch wie
2. physisch
3. Dieses Signal, diesen Hinweis Deines Körpers dankbar annehmen und
4. daraus lernen, entsprechendes ändern und
5. zuversichtlich in die Zukunft blicken

‚Ja, aber das xy will ich nicht!‘
Alles hat eine Ursache! Dein So- Sein der letzten Jahre hat ein Ergebnis gezeitigt.
Es ist völlig ver-rückt zu meinen, diesen Zustand abändern zu können, ohne etwas zu ändern!

‚Jeder sagt etwas anderes. Aber ich red gern mit den Menschen, denn ihre Anteilnahme tut mir gut‘
Ja, eine Cremschnitte tut Dir auch gut, – meinst Du! Du fühlst Dich gut beim Essen; im Innern aber zerstört sie Dich.
Bei jedem Kontakt geht es auch um Energien! Und beim Thema Krebs wirst Du kaum jemanden finden, der ‚die richtige‘ Energie, eine ‚gesunde‘ Einstellung zu dem Thema hat. All diese Gerede zieht Dich bloß runter! Das verstrickt Dich noch tiefer in diesen zivilisatorischen, medizingemachten Irrtums- Strudel.
Denn wären diese Energien ok, gäbe es ja keinen Krebs mehr! 😉
Allein schon jedes Mitleiden, jedes Bedauern, jedes Mitgefühl zieht Dich runter, bestätigt Deinen – vermeintlich! – ‚erbärmlichen‘ Zustand und bringt ihn erst dadurch Schritt um Schritt weiter in die Realität.

‚Ich werde den Kampf gegen den Krebs nicht verlieren!‘
Hat man ersteinmal die Gesetzmäßigkeiten unseres Denkens und göttlichen Schöpfens erkannt, ist klar, dass alles ‚Gegen‘ genau dieses Ungewollte erst ins Leben zieht!
Jedes ‚kämpfen gegen‘ gibt genau diesem Aufmerksamkeit und damit DEINE Energie! Dafür gibt es tausende Beispiele. Ob Donald Ducks Wassertropfen, der ihn vom Einschlafen abhält oder genau dieses eine Wort, genau dieser eine Satz Deines Chefs oder Partners, der Dich auf die Palme bringt. Auch das Rauchen kann man sich nur mit einem ‚Ich bin (ab jetzt) Nichtraucher‘, nie mit einem ‚Ich werde aufhören zu rauchen‘ abgewöhnen. Das Unterbewusstsein weiß nur zu gut, dass jedes ‚Ich werde‘ bedeutet ‚Es ist noch nicht‘!
Energie ist immer dort, wo unsere Aufmerksamkeit ist. So bekommt diese Erkrankung – durch diese gesellschaftliche Krebsangst- Gleichschaltung nahezu unentrinnbar – viel, viel zu viel Energie!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: