Tja, liebe GRÜNE …

18. Oktober 2017

… ganz so desaströs hätte ich Eure Atomisierung nicht erwartet. Doch als Altgrüner vor Eurer ersten und Gründungs- Stunde, der sich die letzten Jahre schon, seine Stimme für wichtigere Entscheidungen behielt, hab ich soetwas kommen sehen. Verakademisierte Mainstream- Leute in Nadelstreif- Anzügen und Kostümen mit nichteinmal grünem Revers, sondern tief in der Innentasche steckenden Grün- Ausweisen geben als GRÜNE einfach zu wenig her …

Ich weiß nicht ob Ihr Euch aus Visions- Losigkeit oder Wähler- Anbiederung so sehr in die mainstream- Themen ziehen habt lassen. Noch dazu in so absolut egomanische wie Gleichberechtigung und Asylanten. Klar kann und soll man dazu eine Meinung haben. Aber bitte das sind keine Grün- und Öko- Themen!
Wo sind Eure Visionen? Wo sind Eure vorgelebten echten Alternativ- Leben!?
Das Öko- und Grün- Segment böte noch soviele Möglichkeiten! Für mich mutet es völlig ver-rückt an, unsere, in den Schulen katastrophal verbogenen und auf Hamsterradleben hinkonfigurierten Kinder NICHT zu thematisieren, die profitorientierte Reparaturmedizin mit ihren immer kränker werdenden Patienten NICHT zu thematisieren, diesen unsäglichen, immer teurer, immer ineffizienter werdenen ‚Gesundheitssystem‘- Moloch NICHT zu thematisieren, diese mittlerweile absolute Not an echter Lebensqualität und Herzensbildung NICHT zu thematisieren …

Wo sind Eure Bilder und Visionen der glücklichen Menschen und Familien, die lebenslang dauergesund und -glücklich leben? All das ist locker möglich. Klar, die Millionen fertig abholbereiter Wähler gibt es dort noch nicht. Die wollen erst angefüttert und überzeugt werden … Doch wer sonst sollte das tun und vor allem politisch den Takt vorgeben wenn nicht die Grünen!?
Allein schon mein Kernthema Gesundheit: Im Internet und ‚richtigen Leben‘ boomen und sind selbstbestimmte Eigenverantwortung höchst erfolgreich und Ihr habt seit Jahren ausschließlich reparaturmedizinische und ‚unsichtbare‘ Gesundheitssprecher! – Die noch dazu keine Zuschriften beantworteten. Na klar, wie denn auch, wenn man von Kranken lebt!?

Also, liebe Grüne, mir ist es egal. Ich wähle unpolitisch und tagtäglich so, dass mein Leben so paradiesisch und damit nachhaltig und qualitätsvoll bleibt.
Würde mich aber, primär für Euch und eine Mehrzahl von Menschen, freuen, wenn Ihr auch wieder in eine naturrichtigere Spur finden würdet. Ich erwarte mir von Euch eine bärenstarke, aber locker tänzelnde Themen- Lokomotive anstatt dieses Schusslicht- Wagons mit abblätternder Grünfarbe an einem dampfenden, stinkenden mainstream- Zug.
Viele Grün- und Paradies- Visionen! (‚Nachhilfe‘ hier am blog mit weit über 1000 Artikeln )