Meine Silvester- Kracher

31. Dezember 2017

Auch wenn es nicht passieren wird.
Auch wenn heuer wieder, schon in diesem kleinen Österreich, in wenigen Stunden über 10 Millionen € sinnlos verpulvert werden werden.
Auch wenn heuer wieder dabei über 200 Menschen verletzt werden werden,
über 100 davon bleibend für den Rest ihres Lebens.
Auch wenn heuer wieder Sekt in Strömen fließen wird und
Millionen Kinder und Tiere verängstigt werden werden,

wünsche ich mir und Euch allen
für jede Rakete eine konstruktiv funkelnde Zukunftsvision, der alle zujubeln.
Für jeden Böller- Kracher Hilfe für eineN HilfloseN.
Für jeden Sektknaller das Erleben prickelnder Frische von alkoholfreien Naturgeschenken.
Jeder/ jedem betrunken über irgendwelche Silvesterpfade TorkelndeN die Klarsicht ihrer/ seiner Erbärmlichkeit.
Für jedes Silvesterschwein ein Tier in unbeschränkter Freiheit.

Und allen, allen, vielleicht auch nur eine kurze, aber klare Einsicht WIE wunderbar das neue Jahr, mit auch nur etwas Bewusstheit, für alle sein könnte.
Oder umgekehrt gesagt: Was kann man schon von einem Jahr erwarten, das mit aus Kinderarbeit entstandenen und verschreckender Knallerei und vielem Nerven- und Lebergift beginnt, erwarten?

In diesem Sinne, Euch allen ein visionsreiches und paradiesisches

 

 

 


Schülerinnen lassen Wissenschaft alt aussehen

29. Dezember 2017

5 dänische Schülerinnen zeigten mit einem einfachen Versuch vor, was die gekauften Wissenschafter und Beamten als ungefährlich bezeichnen, gewannen damit einen regionalen Preis und werden seither durch die social medias gereicht.
So sieht auf Watte gekeimte Kresse aus:

Und so sehen die gleichen Kressesamen auf der gleichen Watte, in einem Raum mit wlan- Router, aus:

Ähnlich werden sich vermutlich bald auch die Handy- Telefonierer und wlan- surfer fühlen …
Aber Politiker und Profitmacher brauchen und zitieren weiterhin teuer gekaufte Wissenschaftsstudien die sich auf die läppische Temperatursteigerung eines wassergefüllten Kunststoffkopfes, an dem ein Handy angebracht wird, beziehen!

 

 

 


Der Angst- Gott

28. Dezember 2017

Durch unterschiedlichste Verfahren können immer wieder und auch belegt Erfolge, ja sogar fallweise unglaubliche Erfolge erzielt werden.
Interessant dabei ist, dass es völlig egal ist ob die Menschen

glauben
beten
meditieren
schamanisieren,
medikamentieren
geistheilen
hypnotisieren
naturheilen
placeboisieren
alternativheilen
akupunktieren
homöopathisieren

Ich stoppe die Aufzählung, denn es gibt tausende unterschiedliche Heilverfahren. Und alle, alle haben sie ihre Erfolge zu verzeichnen!

Ist das nicht seltsam?
Nein! Ist es nicht!

Denn es gibt nur EINE Erkrankungsursache:

Verstoß gegen Gesetze der Natur/ Liebe

Und es gibt nur ZWEI Arten wieder zu gesunden:
naturrichtig, liebevoll leben
sich seines Gottesebenbildnisses erinnern.

Für zweiteres muss ersteinmal die ANGST und ihr ‚kleiner Bruder‘ der ZWEIFEL weg!
Und viele der oben angeführten Methoden tun dies!

So einfach kann Leben sein!
– mit
paradise your life!

 

 

 


Die Ernährungspyramide

25. Dezember 2017

Tja, US- Amerika kann’s schon ordentlich wenn es um seine Interessen, was primär Geschäfte sind, geht. Da werden schon einmal Regierungen weggeputscht, Staatschefs liquitiert, auch schon einmal eigene Präsidenten erschossen …
Da wurden aber auch schon, obwohl bei diesem Wort jeder nur an die Nazis denkt, Bücher verbrannt. Ja die 1913 gegründete Rockefeller- Stiftung, deren Medizin wir heute noch ‚genießen‘, fackelte nicht lange aber doch und verbrannte alle greifbaren alten Medizinbücher. Wär ja auch zu dumm, wenn da einer in der dann florierenden Profitmedizingeschichte so ein Buch fände und draufkäme, dass mit 3 einfachen und noch dazu billigen Mitteln niemand mehr erkranken müsste …

Aber die haben noch mehr drauf!
Wir verdanken ihnen auch den heute noch grassierenden Zuckerwahn und setzten da, in unserer US- Treue, weltweit alle Lebensmittelpyramiden, die alle die krankmachenden Kohlehydrate favorisieren, drauf, was sicher schon Millionen den Tod gekostet hat.
Ein amerikanischer Wissenschafter natürlich, ein Herr Ancel Keys, machte aus seiner 23 Länder- Studie für den Freundschaftsprei …., äh, für ein Forschungsgeld von 50.000 US- Dollar eine 7 Länder- Studie, die nun aussagte, was die Zucker- Lobby bestellt hatte.
Tja, so günstig sind ein paar Millionen Tote zu bekommen im business- Land USA …

In diesem Sinne hoffe ich, dass Deine Feiertage nur herzlich süß sind und waren …

 

 

 


Alle Jahre wieder ….

23. Dezember 2017

… erinnert uns das Weihnachtsfest an die Ankunft der Liebe auf diesem wunderbaren Planeten.
Alle Jahre wieder wünschen wir uns gegenseitig, was wir uns tagtäglich wünschen sollten und könnten.
Alle Jahre wieder kommen wir in ein Gefühl, in eine Stimmung von Nächstenliebe, die wir das ganze Jahr über haben könnten.
Also, auch heuer wieder einmal ganz konkret:
Ich wünsche Euch allen wieder ganz, ganz herzlich:

 
John Lennons wunderbares Weihnachtslied wird in diesem Video damit illustriert, was aus dieser, in die Welt gekommenen Liebe geworden ist:

 
Doch wir dürfen auch zuversichtlich sein. Ich sehe soviele wunderschöne Ansätze und viele junge Knospen, die fast schon platzen vor Tatendrang, aus dieser Welt das zu machen, was sie schon einmal war:
Ein wunderbar harmonisches, liebevolles Paradies.
Jeder darf an ihm mitgestalten, darf und soll es genießen!
In diesem Sinne, werde ich nicht müde zu sagen:

 

 

 


Perverse Helfer?

22. Dezember 2017

Ich frage mich oft, ob Helfern nie die Idee kommt, mit ihrer Hilfe doch schon früher anzusetzen. Besonders jetzt in der Vorweihnachtszeit wusselt es ja allerorten nur so von Helfern. Egal ob es sich um ‚Licht ins Dunkel‘ handelt, ob Freiwillige die Telefonseelsorge unterstützen, ob für Unfallopfer oder Obdachlose gespendet wird oder ob der Herr Primar mit seiner Operation Leben rettet. Immer wird erst geholfen wenn schon ‚das Haus brennt‘.
Die Ärzte- Wartezimmer beispielksweise sind voll während Gesundheitstrainer ordentlich strampeln müssen um überhaupt Klienten zu finden. Die Privat- Akademie bei der ich meinen Akademischen Gesundheitstrainer machte ist in Konkurs gegangen, während die Medizin- Unis Zugangsbeschränkungen kontinuiertlich verschärfen müssen …

Ist dieses heroische Retten und Helfen vielleicht irgendwie erregend oder geil? Kommt man sich besser oder größer vor, wenn man sich als Retter aufspielen kann, wenn man sich mit den Letzten der Letzten umgibt?
Oder können diese Leute bloß nicht – schachspielmäßig – ein paar Züge vorausdenken? Denn es wäre doch praktisch jedes Problem vermeidbar, begänne man nur früh genug zu informieren. Aus dem Gesundheitsbereich z.B. weiß ich, bestens belegt, dass 90- 95% all unserer Erkrankungen vermeidbar wären.
Warum also wird so wenig präventiv getan?
Oder ist bloß mehr Kohle zu machen, wenn den Leuten das Wasser bereits bis zum Hals steht?

 
PS: Ups! Jetzt hätt ich fast vergessen auf den heurigen Adventkalender! – So kurz vorm Finale

 

 

 


Die destruktive Energie der Wissenschaft

21. Dezember 2017

Praktisch jedermensch ist von den Segnungen der Wissenschaft und Technik überzeugt.
Und tatsächlich scheinen beide auch schon viel für unsere schöneren Leben geleistet zu haben.

Dass viele unserer Fortschritte aber auch schon zu bestialischen Kriegen, unsäglichem Leid und Umweltzerstörung geführt haben, habe ich hier im blog schon wiederholt angesprochen.

Auch, dass viele unserer ursprünglich hoch willkommenen Bequemlichkeiten letztendlich zu Übergewichten, Muskelschwunden und den darauffolgenden verschlechterten Fitheits- und Gesundheitswerten führten, wurde hier schon thematisiert.

Heute eine Wissenschafts- Auswirkung, die kaum jemand bedenkt und vor der ich immer wieder fassungslos stehe:
Die Wissenschaftsgläubigkeit der Menschen verursacht jährlich Abertausende Tote!
Die Menschen können nicht glauben, ‚dass es so einfach sein könnte‘. Die Menschen haben kein Vertrauen mehr in ihre Körper, in ihre Selbstheilungskräfte, in die Natur.
Es ist absolut ver-rückt! Erst hat man ihnen ihr Selbstbewusstsein ausgetrieben um ihnen die Wissenschaftserkenntnisse besser ‚andrehen‘ zu können. Und damit wurde ihnen die Narrenkappe so fest und so tief über die Augen gezogen, dass sie selbst einfachst zu beobachtende Tatsachen nicht mehr erkennen können.
Was jeder ‚dumme‘ Regenwurm, Feldhamster oder Königstiger sieht und weiß, ist für die verbildetet ‚Krone der Schöpdung‘ völlig unsichtbar und unglaublich.

Jahrelang hörte ich im Diabetesbereich: ‚das ist genetisch‘ und ‚wenn es so einfach wäre, wüssten es die Ärzte auch‘. Heute ist es schon für viele Allgemeingut, dass Diabetes sehr wohl eine selbstverursachte Zivilisationserkrankung, und damit auch leicht umkehrbar, ist. Und es gibt mittlerweile tausende Diabetiker die nicht mehr spritzen.
Sehr ähnlich erlebte ich diesen Effekt mit Menschen mit MS. Erst Stirntippen bis offener Aggression, soetwas Blödsinniges anzubieten, wo MS doch als ‚unheilbar‘ gilt. Heute gibt es ‚massenweise‘ Berichte und Videos von, durch Rohkost geheilten Ex- MS-Patienten.

Jetzt höre ich dasselbe im Mukoviszidose- Bereich. Offiziell ist das eine unheilbare, genetisch bedingte Erkrankung bei der die Kinder und Menschen oft qualvollst sterben. Es gibt m.E. genug erfolgversprechende Indizien um mit solch einer Erkrankung eine rein rohköstliche Ernährung zu versuchen.
Was soll schon Schlimmes passieren!? Wenn nach einigen Monaten keine Besserung zu beobachten wäre, na dann hat man eben eine Diät probiert die Abertausende völlig freiwillig und aus reinem Genuss praktizieren.
Doch weit gefehlt, solche ‚Pioniere‘ zu finden! Diese Patienten werden von ihren Ärzten und Selbsthilfegruppen in unglaublicher Weise abgeschirmt und sind selber derartig hypnotisiert, dass keineR sich auch nur vorstellen könnte damit auch nur den Hauch einer Chance zu haben. Als hätten diese Leute etwas zu verlieren! …
Mir ist Ignoranz und mir sind Antworten entgegengeschlagen, die ich hier gar nicht wiedergeben mag.
So nimmt die Engstirnigkeit von Wissenschaft und Medizin den Menschen selbst allerletzte Chancen. Und die Menschen sterben weiter und weiter …

Man muss sich diesen Wahnsinn mit folgendem Beispiel verdeutlichen:
Du schwimmst in völlig aussichtsloser Situation als SchiffbrüchigeR im Meer und lehnst dennoch die Chance durch einen alten klapprigen Fischkutter, der aber schon erfolgreiche Jahrzehnte unterm Kiel hat ab, weil Dein Kapitän Dir Hoffnung auf die sich technisch immer weiter verbessernde Küstenwache macht!