An die Wurzel!

Als neuerliche Erinnerung und nützlicher Wegweiser für das neue Jahr:

In Zusammenhang mit unseren Zivilisations-, das heißt, mit praktisch allen unseren, Problemen gilt:

Alle unsere derzeit gängigen Ad-hoc- Maßnahmen können die wirklichen, weil tieferen Ursachen der jeweiligen Schwierigkeiten nicht wirklich beheben.

Tatsächlich, so ist es!

Wir kratzen immer nur an den Oberflächen rum und übersehen immer wieder die tatsächlichen Ursachen praktisch all unsererer Probleme:

Die zutiefste Frustration mit dieser derzeitigen Form von Leben und unsere zutiefst und primär unbewusst erlebte Ungeliebtheit.

Ein, sich geliebt fühlender Mensch sähe sich in Harmonie mit allen Mitwesen und käme nicht auf die Idee ‚glänzen‘, sich hervortun, Karriere machen, seine Kinder zu Vorzeigekindern machen, zu müssen.
Ein in sich ruhender rundum zufriedener Mensch würde sich auch nie ungerecht behandelt fühlen, würde keine Streits vom Zaun brechen, geschweige denn aggressiv sein oder Kriege führen.

Wären all die Kirchen und Religionen nicht ebenfalls irgendwann dieser Fehlprogrammierung aus Lieblosigkeit und Frust auf den Leim gegangen und würden nun nicht ebenso eigennützig arbeiten wie Konzerne, hätten sie den richtigen Ansatz gehabt. Nämlich beim Menschen, bei seinen Bedürfnissen, in seinem Innersten, bei der Liebe zu beginnen.

So gesehen kann man das Naturwunder Liebe bzw. Verliebtheit, das von uns so geringschätzig mit ‚Hormon- gesteuert‘ abgetan wird, nur uneingeschränkt bewundern.
– Und versuchen, davon zu lernen, es zu beobachten, um es irgendwann gezielt und bewusst in unsere Leben rufen zu können.

Sozusagen gelebtes
paradise your life!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: