Ich hab einen Konflikt!

Ich rege mich in letzter Zeit über viel zu viele Dinge auf. Auch hier im blog.
‚Zuviel‘ im Sinne von: ‚Es ist wie es ist, sagt die Liebe‘- missachtend.
Auch ist mir die Gesetzmäßigkeit ‚Je hochentwickelter, desto gelassener‘ absolut klar.

Bloß, vielleicht könnt Ihr mir da auf die Sprünge helfen:
Wir können doch nicht all diesen zerstörerischen Wahnsinn dieser ver-rückten Zeit schweigend hinnehmen!
Irgendwer muss doch mit dem Finger draufzeigen, muss doch darauf aufmerksam machen, muss doch aufstehen … Oder?

Ok, aus spiritueller Sicht, ginge es sehr wohl auch ohne viel Aufregung. So nach dem Motto: ‚Die nächsten paar Reinkarnationen schaufeln diese Schwachköpfe schon weg‘ oder ‚Die werden alle in der Hölle schmoren, während wir Dulder auf Wolke 7 frohlocken werden‘

Doch da bin ich nicht! Ich steh sehr wohl und sehr gern auf festem Schöpfungs-/ Evolutions- und Naturboden. Und an dem sägen all diese rücksichtslosen Nimmersatte und Profiteure.

Lange Zeit habe ich ‚bloß‘ aufgeklärt und vorgelebt. Doch das bringt rein gar nichts! Die Leute denken und sagen: Warum läuft dieser Komiker wie eine Altkleidersammlung rum, leistet sich nichtmal ein Auto und frisst die Wiese ab, wo doch heute das Leben so schön sein kann.
Sie verstehen nichts! Sie sehen nicht hinaus über die ihnen aufgesetzten Konsum- Scheuklappen.
Und wenn man schon zu den wenigen gehört, die wach genug sind …
Darf man dann dennoch nicht beurteilen und aufmerksam machen bis poltern?

Ja klar, dann gibt es noch die, die sagen: Alles was Du anprangerst, sind doch bloß Deine eigenen Schatten, Deine verdrängten Probleme! Unser Außen spiegelt uns doch nur unser Inneres.
Ok, ich bin also schuld, dass wir mittels Funkwellen, Pestiziden, Flug- und Straßenverkehr geschädigt bis getötet werden!?
Ich glaub sehr wohl an, und lebe, das Spiegelgesetz … Aber bitte, spinne ich!? Es gibt doch – mein Innenleben hin, meine Verdrängungen her – all diese wahnwitzigen Paradies- zerstörenden Aktivitäten!

Ja, ernsthaft!
Wie sollte mensch sich mit sehendem Auge verhalten?
Klar, man könnte sein Ding durchziehen. Man hat ja schließlich nur das eine und das seine Leben!
Wer es nicht von selber rafft, lässt sich auch nicht von anderen ‚auf Spur‘ bringen …
Andererseits … Ich bin sehr dankbar allen Autoren, Lehrern, Filmen, Impulsgebern, die mich dahin brachten, wo ich heute bin …

Was also, sollte man mit einem Wissen, mit Erfahrungen tun, die nachweislich Leben und Gesundheiten verbessern?
Im Moment weiß ich es echt nicht!
Aber mein Zetern gefällt mir auch nicht …
Hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!

 

 

 

4 Responses to Ich hab einen Konflikt!

  1. Bleibt entspannt, werter Payoli

    und lausche auf deine Impulse…
    Kann dir da und bei deinen Zeilen nur beipflichten, die Frage ist, welchen Schritt dürfen wir jetzt weiter gehen, wo wir einen netten, wie kleinen Bruchteil an Erkenntnis gewonnen haben.

    Die eine, aufgestellte Falle diverser Herrschaften ist diese seltsame (philosophische) Ausrichtung und Verhaltensprämisse:
    Du darfst nicht beurteilen, (sondern sei einfach nur tolerant)????
    Was bringt das??? Gut, verurteilen brauchen wir wahrlich nicht – doch bewerten, beurteilen und auch aus einer festen Haltung und mit Charakter zu handeln, das sollte doch einen aufgeklärten und emanzipierten Menschen ausmachen, oder?

    Und dieses „seltsame Spiegel-Gesetz“ hilft auch nur denen, die uns ausbremsen wollen. Na klar gibt es in der Welt Trigger auf die wir reagieren, und ja, wenn es etwas ist, was uns auf die Palme bringt, dürfen wir schauen, warum das so ist und ein bißchen weiser werden, jedoch nicht leiser werden.

    So sind wir alle auf dem Weg zur Vollkommenheit, doch dürfen wir bei dem Prozeß ruhig den Mund aufmachen und Handeln – nicht gegen andere oder uns. Denn das ist der einzige Weg in die Weisheit und hin zur Vollkommenheit (welche man uns ja anderweitig „als unerreichbar“ wieder ausredet und damit demotiviert, anstatt uns zu motivieren, unser Potenzial zu entwickeln):
    Erkenntnis-Wissen-ARBEIT-Weisheit.

    Einen guten und erkenntnisreichen Weg,
    danke, daß wir uns desöfteren an Weggabelungen treffen, um das eine oder andere zu potenzieren.

    Alles Liebe,
    Raffa.

  2. schorsch sagt:

    Nein, nein, du machst das schon gut. Du bist vermutlich einer der letzten mit Durchblick und Rückrat!
    Mach weiter so!

  3. spiritalf sagt:

    Alter, mach Dir nicht ins Hemd. Jeder macht Fehler. Ohne geht es gar nicht.
    Bist schon ok!
    Besser kritisch als ein Mitläufer mit Brett vor dem Kopf!

  4. bippa72 sagt:

    Als langjährige Leserin kann ich mich einer so netten Bitte nicht entziehen. Ob ich ihnen aber eine Hilfe sein kann, bezweifle ich eher. Denn großteils bewundere ich ihre Beiträge und denke mir, so Tiefgründiges und oft Nützliches käme mir nicht in den Sinn.
    Doch in einem haben sie Recht. Man reagiert auf Positives besser, lieber und positiver und spürt bei „Gemeckere“ eher Ablehnung und Unbehagen.
    Dennoch bin ich ihnen dankbar, mich auf viele Probleme aufmerksam gemacht zu haben, die ich zuvor nicht kannte oder bedachte.
    In diesem Sinne (schreibt payoli immer 🙂
    Danke für alles und bitte weiter so!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: