Glücks- Nachhilfe

8. April 2019

    Sorry! Dieses Thema hatten wir kürzlich schon einmal (siehe ‚Unser Unglücks- Gen‘). Doch es kann in dieser ver-rückten Zeit nicht oft genug wiederholt werden. Und heute zudem, in einer positiveren Version:

Ich weiß nicht, ob Dir die Glücks- Gesetzmäßigkeiten so wirklich klar sind.
All die Konsum- und Hollywood- Märchen- Verführer locken uns ja eher ins unglückliche Eck des Lebens. Denn das hält die Wirtschaft am Laufen

Doch WIR haben es in der Hand!
Glück oder Unglück?
Es ist ‚bloß‘ eine Frage des Fokus!

Sieh einmal genau hin! Wofür, für welch läppische Kleinigkeiten verlassen wir oft das Große!?

Hä? Das verstehst Du nicht?
Sieh hin!
Wir haben Ur- Bedürfnisse, die so stark wie alt sind. Sie haben sich in Jahrmillionen herangebildet.
Jahrmillionen!
Bitte, sollen sie dann NICHT gewaltig sein!?
Und sie sind gewaltig!
Aber das Wunderbare daran ist, dass wir sie jederzeit einfachst befriedigen können.

Waaas!? Das glaubst Du nicht!?
Jahrmillionen waren wir glücklich mit dem, was wir hatten. Denn wir haben uns Jahrmillionen lang genau an dieses gegebene Umfeld angepasst! – Also nicht wirklich ein Zufall, dass wir damit glücklich waren.

Und was waren so die Inhalte dieser damaligen Leben?
Frische Luft, Natur, etwas Bewegung, viel Gemeinschaft, Körpernähe, Spaß und wenig Denken.
Und? Irgendetwas davon heute nimmer verfügbar?

ALLES wäre da! Bloß unser Fokus liegt auf unsinnigen gesellschaftlichen Konventionen und banalen Gewohnheiten. Man glaubt es kaum!
Auf völlig läppischen Kleinigkeiten, die ‚das Große‘ verdrängen, überdecken, verunmöglichen!

Sieh Dir an, weswegen wir ein Geschäft verlassen um zum nächsten zu pilgern! Wofür wir Jobs wechseln! Wofür wir Partner verlassen! Wofür wir Streit anfangen!
Alles Lappalien!
Stell Dir diese Größenverhältnisse ruhig plastisch vor!
Den, Dich erhaltenden Job, den Dich liebenden Partner, das nährende Essen … Und daneben die Banalitäten eines vielleicht cholerischen Kollegen, eines eventuell phlegmatischen Partners oder eines einmal nur durchschnittlichen Essens.

ALLES, was wir bräuchten wäre einfachst zu haben!
Alles Essbare wächst völlig kostenlos in der Natur.
Alles angehm, liebevolle Heimelige wäre von JEDEM Wesen zu kriegen!
Jede körpernützliche und genussvolle Bewegung wäre jederzeit und überall auszuführen.
Und jede Gedankenstille wäre jedem jederzeit möglich!

Damit sind wir alle payoli- Segmente (siehe ‚BEMS- Zusammenhänge‘) durch. Keines davon kostet auch nur EINEN Cent und ALLE schaffen Paradies und Glück!

 

 

 


Kriegs- Erkenntnisse

4. April 2019

Alle, alle …
Absolut alle …
Egal ob weiß oder schwarz, gelb oder rot …
Egal ob rechts oder links …
Egal ob einfach oder intellektuell …
Alle Kriegsteilnehmer noch, haben sich irgendwann gefragt:

WOFÜR!?

Hat die Welt aufgehört sich zu drehen? Haben Stürme, Gewitter, Vulkanausbrüche, haben warme Strände, fruchtende Bäume, gebärfähige Frauen sich geändert wegen eines Krieges!?
Muss nach Kriegen weniger gearbeitet werden? Sind Menschen nach Kriegen glücklicher? Gibt es nach Kriegen mehr zu essen?

Oder simple Streits!
Hat je jemand wirklich ‚gewonnen‘?!
Nein! Sicher nicht!
Solche Konflikte kosten uns nur Energie!
Dabei und danach geht das Leben weiter und fordert genauso wie davor seinen Tribut. Und oder beschenkt uns reichlich.

DAS sollten wir vielliecht öfter bedenken …

 

 

 


Das gibt’s doch nicht!

3. April 2019

Jetzt bin ich schon so lange auf dieser schönen Welt, hab soviel schon gesehen, gehört, erlebt, werde immer abgeklärter …
Und dennoch gibt es immer noch die Momente, in denen ich mir fassungslos denke ‚Das gibt’s doch nicht!‘.

Kürzlich war es wieder einmal so weit. Ein Radio- Moderator (Philipp Blom) sagte so ganz locker und en passant über fast-fashion, das mehr Ressourcen verbraucht als aller Flug- und Schiffsverkehr zusammengenommen, dass 80% davon zwar weltweit verschifft und verkarrt, dann aber, mangels Nachfrage bzw. Überproduktion, auf Mülldeponien entsorgt und ‚vergraben‘ werden.
Bitte was sonst kann man bei so einem Wahnsinn denken, als ‚Das gibt’s doch nicht!‘

 

 

 


5G- Netz ist gestartet

2. April 2019

Ja, ja, weder payoli’s, noch der Wissenschafter Warnungen wurden ernstgenommen. Niemand demonstrierte, stand auf, war dagegen …
Auch in den Medien, ausschließlich Jubel!

Jetzt startete T-Mobile in Österreich an 25 Standorten in 5 Bundesländern.
Klar freute sich der Kurzeska …, äh, Bundeskanzler Kurz über den ‚wirklich guten Tag für den Wirtschaftsstandort Österreich‘. Gibt’s denn etwas wichtigeres als Wirtschaft!?
Wobei sonst noch könnte Österreich ‚Erster in Europa‘ sein, wenn nicht bei so einem selbstmörderischen Wahnsinn!?
Zudem ist es doch keine Frage, dass es mehr Karriere- und Konsumgeile gibt als Gesundheits- und Lebensqualitäts- Interessierte. An dieser Gehirnwäsche arbeiten die Medien doch schon Jahrzehnte …
Erfolgreich! Denn es ist ja auch gelungen, die Bürger so sehr gehirnzuwaschen, dass sie Parteien in die Regierung wählte, denen die Wirtschaft wichtiger ist als Wohl, Leib und Leben der Bürger …

Die 5G- Begeisterten, die in den nächsten Jahren zusätzlich die Kliniken frequentieren werden, sind ja schließlich ebenfalls ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, wie ein Minister einmal konstatierte (siehe ‚Rösler ehrlich!‘).
Na und die letalen Ausfälle können locker von geld- und fortschrittsgeilen Migranten, die auch wieder Wirtschaftspräferierende wählen werden, ersetzt werden

Ja, in diesen 5G- Start- Jubel will ich natürlich augenblicklich mit einfallen und lade Euch, liebe Leser, anlässlich dieses denkwürdigen Ereignisses zu einem gemütlichen Stündchen Mega- Unterhaltung ein.
Leider kann ich vorgestriger Hinterwäldler Euch nicht zeitgemäß, also 5G- mäßig bespaßen. Dieses Material wird uns erst später die Zukunft nachliefern.
Ich kann Euch jetzt nur gute Unterhaltung mit den derzeitigen 4G- Fakten wünschen (5G bedeutet einfach eine Vervielfachung in jeder Beziehung!):

Das Diagramm ab Minute 2:00 darfst Du Dir gerne einige Male ansehen. Solchen Wahnsinn fasst man beim erstenmal einfach nicht!

 
Du darfst, trotz der ernsten Gesichter dieser kompetenten Herren ruhig auch schallend lachen! – Wenn Du noch kannst!

 
Ich glaub fest, dass diese beiden übertreiben! Ich denk, es wird noch lustig werden …
Aber schau selber!

 
Ach, was sind schon 224 Wissenschafter!? Selbst 80 Millionen Deutsche konnten einst nicht irren!
Selber lesen, selber urteilen!
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=497

 

 

 


Ein Mann, eine Frau …

1. April 2019

… und es gibt seit heuer bei allen Paaren nur mehr Glück!


 
Ohne Scherzchen, als reales Beispiel nocheinmal:
Ein Mann, eine Frau …
Sie sehen sich, sie treffen sich. Sie kommen sich näher.
Sie verlieben sich!
Wunderbar! – Ein herrliches Geschenk!
Bloß, die Frau ist unglücklich verheiratet und wird vom Lover schwanger.
Katastrophe pur!
Ihr Mann darf das nicht erfahren!
Sie muss auf das Kind verzichten.
Ein totes, weggeworfenes Leben!
Der Lover muss auf Frau und Kind verzichten!
Die eheliche Verlogenheit geht weiter.
Oder, im Trennungsfall: Mehr Unglückliche, Enttäuschte, Verletzte als Glückliche!

Und warum das Ganze?
‚Na, weil sie sich mit dem eingelassen hat‘, werden einige sagen.
‚Weil diese Dummköpfe nicht verhütet haben‘, die Anderen.
‚Weil er ein egoistischer A… war‘ und ‚Sie eine Schlampe ist‘, wieder andere.
‚Das arme unschuldige Hascherl‘, werden die Warmherzigen ausrufen.
‚Na, musste die denn wirklich, wenn sie eh einen Mann hat?‘ fragen sich wieder andere.

Ich, liebe Leute, sag Euch jetzt den WIRKLICHEN Grund für diese Vielheit an Leid und Problemen!
Wir leben das patriarchale Schimpansen- Modell, anstatt des matriarchalen Bonobo- Modells! (genaueres unter Diametrale Geschwister)

Nicht, weil wir uns in dieser angeblich so aufgeschlossenen und gut informieren, demokratischen Gesellschaft dafür wohlüberlegt entschieden haben!
Nein! Wir entscheiden uns bloß alle paar Jahre für irgendwelche politischen peanuts!
Die für uns wirklich wichtigen Entscheidungen treffen andere!
Wir trotten wie eine tumbe Herde einfach weiter, leben gedankenlos veraltete und glückszerstörende Moralvorstellungen anderer, weiter und weiter!

Wir essen weiter das gewohnte Mama- Happahappa, obwohl schon sämtliche Spatzenarten von den Dächern schreien, dass wir uns damit vergiftend ins Grab löffeln.

Wir sitzen und autofahren fitness- zerstörend weiter, obwohl es längst zahllose Studien gibt, die Bewegung (in frischre Luft) als Gesundheits- essenziell ausweisen.

Wir stopfen uns die Gehirne voll mit sinnlosen Informationen, obwohl jedermensch im Grunde weiß, dass Weisheit und Glück in der Ruhe und Leere liegen.

Wir dürsten in unseren asozialen Gesellschaften nach Anerkennung, Wertschätzung und Körperkontakt und verunmöglichen ihn uns dennoch gegenseitig! – Und akzepieren völlig überkommene Moralbegriffe!

Leute! Es könnte sooo einfach sein!
Macht die Augen auf!
Besinnt Euch!
Lasst das Paradies förmlich einströmen in unsere Leben!
Wir bräuchten nichtmal etwas dafür zu tun! Bloß etwas GEGEN all die vielen Paradiesverhinderungen!!!

In diesem Sinne: