Liebe die ganze Menschheit

30. Mai 2019

Ein seltenes Juwel, vom wunderbaren Shri Babaji Haidakhan, bei dem jede Zeile für sich schon das Potenzial hat, das Leben, die Welt zu verändern:

Liebe die ganze Menschheit.
Hilf allen Lebewesen.
Sei glücklich. Sei höflich.
Sei eine Quelle unerschöpflicher Freude.
Erkenne Gott und das Gute in jedem Gesicht.
Sprich Gutes über jeden.
Kannst du für jemanden kein Lob finden, so lasse ihn aus deinem Leben gehen.
Sei originell. Sei erfinderisch.
Sei mutig. Schöpfe Mut – immer und immer wieder.
Ahme nicht nach. Sei stark. Sei aufrichtig.
Stütze dich nicht auf die Krücken anderer.
Denke mit deinem eigenen Kopf. Sei du selbst.
Alle Vollkommenheit und Tugend Gottes sind in dir verborgen – offenbare sie.
Auch Weisheit ist bereits in dir – schenke sie der Welt.
Lasse zu, dass die Gnade Gottes dich frei macht.
Lasse dein Leben das einer Rose sein – schweigend spricht sie die Sprache des Duftes.

 

 

 


MS- Tag

29. Mai 2019

Heute ist Welt- MS- Tag!
MS steht für Multiple Sklerose.
MS gilt laut Schulmedizin noch immer als unheilbar.

– Obwohl Dr. Evers schon in den 1940er- Jahren MS höchst erfolgreich mittels rohköstlicher Ernährung therapierte.

Von Dr. Evers sind 12000 derartige Gesundungen belegt. Dennoch arbeitet nach Dr. Evers Tod, die Dr. Evers- Klinik heute ’schulmedizinisch‘, – siehe ‚unheilbar!

Auch ich hatte mit MS- Patienten vielschichtige Erfahrungen gemacht. Einerseits tragisch unbeweglich und ‚im Irrtum beharrend‘ und dementsprechend erfolglos. Aber auch, vor 20 Jahren schon, die ersten Erfolgs- und Dankschreiben von Lernwilligen.

Mittlerweile kann ich gut leben mit dem ‚Jeder ist seines Glückes Schmied‘
Wer Hilfe finden will und bereit ist sein Leben zu ändern, hat alle Hilfe, Möglichkeiten und Chancen …
Wer bei der Schul-, ich nenn sie lieber ‚Profitmedizin‘, bleibt, bleibt eben im ‚unheilbar‘- Segment …

Mehr zu diesem Thema findest Du, wenn Du hier in der rechten Spalte im Suchfenster ‚Multiple Sklerose‘ eingibst.

Du hast als BetroffeneR sozusagen die Wahl
zwischen selber leben oder gelebt werden,
zwischen selber tun oder getan werden,
zwischen naturrichtig leben und konsumieren,
zwischen gesund- oder krank- Sein.

In jedem Fall: Wunderwunderschöne Tage und

 

 

 


5G – untechnisch

28. Mai 2019

Vielleicht kennst Du diesen Effekt auch: Man erwähnt in Gesprächen, für einen selbst nur allzu Selbstverständliches nicht.
So gehts mir auch mit diesem blog, wie mir kürzlich in einer ‚real life- Diskussion‘ auffiel.
Ich hatte schon einige Male gegen die herandrohende 5G- Technik gewettert, sie aber noch nie in den von mir gesehenen Kontext gestellt. – Alle diese Beiträge werden Dir angezeigt, indem Du hier in der rechten Spalte, im Suchfenster 5G eingibst.
Hier und jetzt aber also einige ‚Nachholungen‘:

Natürlich waren auch schon die vorhergehenden 4G-, 3G-, etc. Techniken höchst unnötig und bedenklich.
Natürlich bringt diese Technik nicht nur Strahlungsgefahren mit sich, sondern
verblödet, entmenschlicht und entherzt uns auch massivst!

Sieh Dir die heutigen Kinder an! Selbst die heutzutage ohnehin schon viel zu seltenen Momente, bei sich, im Hier und Jetzt, zu sein, werden nun endgültig durch völlig unnötiges Handy- Gewische und Gestarre weggefressen.
Wer die Energiegesetze kennt, weiß, dass unsere Energie immer unserer Aufmerksamkeit folgt.
Und wo steckt somit all unsere Energie!? Ist sie bei uns, in unserem Körper? Nein, im Handy!
Wir stecken all unsere wunderbare Lebensenergie, unsere Aufmerksamkeit in völlig banale social media- Nachrichten, in dümmste Spiele, in unnötigste News und banalste web- Seiten!

Und was kriegen wir dafür? Genau das, was uns all die skrupellosen Profiteure immer schon einfüllen wollten und denen Plakatwände und TV- Spots zu wenig hirnwaschend waren.
Im web gibt’s z.B. ein Video mit Medizin- online- Marketingtipps. Da ist einem schon nach wenigen Minuten speihübel, wie hier Hilfesuchende verarscht werden!
Und eine Fiktionswelt bekommen wir, die es nur im Handy gibt und die uns unser natürlich gewachsenes – falls es das heute überhaupt noch gibt! – Weltbild völlig ver-rückt. Die Leute schwelgen nur mehr in Millionärs-, Stars- und anderen Irreal- Gefielden.

Ja klar, man kommt besser an Schnäppchen, kann seinen Krempel vielleicht online verkaufen, kann etwas nachschlagen ohne den beschwerlichen Weg zum Lexikon (das waren Bücher mit alphabetisch geordnetem Wissen) auf sich nehmen zu müssen. Man kann sich weltweit vernetzen, findet für jedes noch so seltene Interessensgebiet Gleichgesinnte …
Aber merkst Du etwas?
Alles nur Kopf- und Geld- Welten!
Doch wir sind Menschen! Herzens- und Gefühlswesen, deren lebendige Lebenswelt immer mehr verdrängt wird von diesen läppischen Außenreizen, diesen Ersatzbefriedigungen, diesen Fakes, dieser Geldgier und Konsumwelt!
Die mittlerweile zahllos grassierenden Geschichtchen über Singlebörsen- Begegnungen zeigen am Besten den Unterschied zwischen Kopf und Herz. Da entlarvt meist schon der erste Blick den angeblich so großartigen Pixel- und Byte- Traumpartner.

Und das Handy verblödet uns! Nichts mehr, absolut nichts mehr brauchen wir uns zu merken. Alles, alles weiß Google.
Aber mittlerweile weiß man doch, wie im Netz manipuliert wird! Was hinter den wikipedia- Kulissen läuft, wieviele gefakte Manipulativ- Seiten die Konzerne und Multis betreiben, wie Google unsere Daten gegen uns verwendet!

Womit wir schon beim Datenschutz wären.
Bereits jetzt ist jeder Internetnutzer gefährlich gläsern. Mit 5G gibt es bald nichts mehr … Nein, das ist keine Übertreibung! N I C H T S mehr von Dir, das nicht eingesehen und verwendet werden könnte.
‚Ich hab ja nichts zu verbergen!‘, ist in diesem Zusammenhang das häufigste, aber auch dümmste Argument. Heute kennt man die Verheerung die die lückenlosen Bevölkerungsdaten der Niederlanden anrichteten, als sie den Nazis in die Hände fielen. All diese umgehend aufgefundenen und ermordeten Juden hatten auch ’nichts zu verbergen‘!

Liebe Leute, bitte setzt Euch nur ein paar Minuten hin und überlegt Euch, spürt nach, was dieses Euer Leben zu wirklichem, im Sinne von lebendigem, Leben macht.

Und das wollt Ihr wirklich alles aufgeben!?
Denn das ist bald alles weg, wenn diese 5G- Walze erst einmal rollt. Dann gibt’s kein Zurück mehr. Dann gibt es keine Geräte mehr ohne 5G- Spionage- Innenleben. Dann wird unser Land mit abertausenden Masten überzogen, für die unvorstellbare Mengen an Bäumen gefällt werden. Dann werden zigtausende Sateliten in den Orbit geschossen, die uns fortan tagtäglich bestrahlen und überwachen werden. Dann gibt’s keinen strahlungsfreien Fleck mehr. Dann gibt’s keinen unbeobachteten Schritt mehr! Dann gibt’s keine Gesundheit mehr!

So sehr ich bisher auf paradiesisches Leben setzte: Auch das wird dann nicht mehr möglich sein.
So wie man bei Problemen heute schon in Konzernen niemand Zuständigen mehr erreicht, kannst Du mit dieser 5G- Entwicklung auch bald nicht mehr Deinen Händler um bestimmtes bitten, Deinen Nachbar- Bauern um Rücksicht ersuchen, ein selbstfahrendes Auto, das Dich bedroht oder naßspritzt anzeigen oder Fehlbestellungen Deines Kühlschranks reklamieren. Das alles wird bald von ‚irgendwo aus‘ gelenkt und gesteuert werden …
Einen kleinen Vorgeschmack haben heute schon einige erlebt, die mit Bankomatfehlern konfrontiert waren …
Doch es wird dicker, weitaus dicker noch kommen, wenn wir nicht jetzt schon ein Gegengewicht bilden zu den Ver-rückten die sich schon freuen auf diese ‚vielen, tollen 5G- Möglichkeiten‘!

In diesem Sinne:
paradise unser aller Leben!

 
PS: Bitte teilt diesen Beitrag auch mit möglicht vielen anderen!

 

 

 


Konzentration und Verdünnung

27. Mai 2019

Jeder Herzinfarkt, jede Allergie, jeder Krebs, jede Karies … alle unsere Erkrankungen haben eine Entstehungsgeschichte. – Leider meist lange und dementsprechend unauffällige.
Solch eine Entstehungsgeschichte komprimiert auf wenige Minuten, Stunden oder Tage, würde uns unter einem ‚Anfall‘, einer ‚Kolik‘, unter ‚plötzlichem Schmerz‘ oder ‚unerträglicher Übelkeit‘, oder auch unter ´unerklärlich plötzlicher Gelenkssteifigkeit stöhnen und uns sofort zum Doc rennen, lassen.

Doch auch die Verursacher all dieser Erkrankungen sind ähnlich ‚gedehnt‘ über die Zeit. Wärst Du noch ein Affe und würdest plötzlich innerhalb kürzester Zeit mit all unseren vermeintlichen Genüssen und Bequemlichkeiten ‚beglückt‘: Du würdest es nicht ertragen!
Du würdest die Torte umgehend ausspucken, bekämst ab 100 kmh Panikattacken, würdest eine schlappe Stunde ruhig auf einem Stuhl nicht durchhalten und in ’normaler‘ Raumluft Erstickungsgefühle entwickeln.

Wir haben uns Schritt für Schritt runtergefahren, haben uns immer weiter von unseren Urbedürfnissen, von unserem ursprünglichen Sein entfernt, haben uns step by step unsere Zivilisationsprobleme und vorzeitigen Ableben ‚gebaut‘.

Du hast nur EINE Chance, da wieder rauszukommen!

      Achtsamkeit + Primatenbild im Hinterkopf!

Will heißen: Sieh Dir kritisch alles an und vergleiche es mit dem Tun von freilebenden Menschenaffen.
Zweiteres erwirbst Du Dir durch Angucken einiger Naturdokus.
Achtsamkeit kannst Du lernen: Beginn damit, immer häufiger Deinen Atem, Deine Bewegungen, Dein Spüren wahrzunehmen.
Damit geht auch schon Dein Wohlbefinden und -verhalten ab, in Richtung

paradise your life!

 

 

 


Analog/ digital

24. Mai 2019

Obwohl ein sehr technisches Thema, soll es heute dennoch ein weiteres Beispiel dafür liefern WIE WEIT wir uns stetig von der Natur, von jedem ‚Hausverstand‘, von jeglicher Logik, von jeglichem Gefühl entfernen bzw. schon entfernt haben.

Wir ‚funktionieren‘ analog, wir denken von klein an analog, wir fühlen, wachsen, essen, verdauen, sprechen, hören, riechen … analog.
Die Natur, alles Leben, alles Wachsen und Verändern ist analog!
Was heißt überhaupt ‚analog‘?
‚Analog‘ kommt aus dem Griechischen und steht für verhältnismäßig, stufenlos und unterbrechungsfrei.

Sehen wir Wasser aus dem Hahn in einen Topf oder eine Badewanne rinnen, ist das Steigen, ja sogar das Maß des Wasserspiegel- Steigens für uns völlig selbstverständlich und vorhersehbar.
Das ist analog!
Praktisch unser ganzes Leben verläuft so analog und absehbar. Pardon! Verlief so absehbar!
Seit Beginn der Zivilisation drängen immer mehr Unvorhersehbarkeiten in unsere Leben. Da werden durch schnelle Transportmittel oder gefährliche Maschinen von einer Sekunde auf die andere Menschen getötet, Extremitäten ausgerissen, die 100 Jahre zuvor noch heil einige Jahrzehnte weitergelebt und -gearbeitet hätten. Da werden von einem Tag auf den anderen Jobs gekündigt, Bomben geworfen, Geld wertlos …
Das ist schon ‚leicht digital‘!

Nun gibt es aber immer mehr ‚elektronisches Digital‘.
Dieses beinhaltet absolut keine physikalische Verhältnismäßigkeit und damit auch keine Garantie auf Richtigkeit mehr.
Was am Badewannen- Beispiel so einfach, klar und vorhersehbar war, würde sich in der Digitalwelt so darstellen:
Du stellst am Handy mit einer Wisch- Fingerbewegung den Wasserzufluss ein, diese Information wird in ein digitales, elektronisches Signal umgewandelt und durch eine soft-ware weiterverarbeitet. Das alles passiert in einem winzig kleinen Rechner (CPU), für den ‚Dein Wasser‘ aber nur eine von hunderten oder tausenden Tätigkeiten ist.
Das heißt, in einer tausendstel Sekunde zeigt er Dir den Wochentag an, in der nächsten tausendstel Sekunde prüft derselbe Bauteil, ob Anrufe eingehen, in der nächsten zeigt er Dir den aktuellen Balken Deines Fingerwischs an, in der nächsten, sendet er Impulse an den elektromagnetischen Wasserhahn, in der nächsten 1/1000stel Sekunde updatet er irgendwelche Handy- Programme, usw. usf.
Und dieser Ablauf ist nichteinmal fix wie das Abarbeiten einer gegebenen Checkliste, sondern wieder von demselben Bauteil selbst organisiert!
Es besteht also keine zwingende Verhältnismäßigkeit mehr zwischen Deinen Wollen und Tun oder auch Deiner Einschätzung und dem, was die CPU ausführt.
Es könnte also auch passieren, dass sich die Wasserregulierung bei einem bestimmten Tagesdatum oder beim Eintreffen bestimmter Sportwett- Ergebnisse anders verhält als sonst.
‚Kein Problem!‘, denkst Du. Ist es in unserer alten, analogen Denkwelt auch nicht. Dreh ich eben größer oder kleiner.
Nur, Deine Handyrechnung, die Infusionspumpe im Krankenhaus, die Luftraumüberwachung, bald jedes Auto, jeder Strom-, jeder Gaszähler und tausend andere Dinge arbeiten digital.
Klar wird die Technik immer besser, immer zuverlässiger. – Aber auch immer komplexer!
Und damit immer weniger überprüfbar.
Ich konnte z.B. als junger Techniker noch alle Eventualitäten die bei einer Maschine oder Anlage auftreten konnten physikalisch und damit verlässlich im Vorhinein überprüfen.
Einen Roboter, Computer, geschweige denn die Steuerung eines Flugzeugs kann heute vor Inbetriebnahme niemand mehr überprüfen!

Und selbst jeglicher funktionaler Zusammenhang ist nicht mehr überprüfbar. Will heißen: Trage ich mir die Drehzahl meines Automotors bei 1 mm Gaspedal- Betätigung in eine Tabelle und einen zweiten Wert bei 15 mm ein, kann ich mir die Messungen bei 2, 3, 4 …mm ersparen, da sich der Motor zwischen beiden Messwerten entsprechend analog verhalten wird.
Sobald Du es mit einer digitalen Motorsteuerung zu tun hast, ist absolut nichts mehr gewiss! Vielleicht heult der Motor unerklärlich auf, wenn Du die Innenraumbeleuchtung zeitgleich mit dem Scheibenwischer einschaltest oder andere Zusammentreffen die nie jemand zuvor überprüfen hätte können.

Klar, es wird nur selten etwas passieren.
Ich wollte bloß einmal erklärt haben, worauf wir uns immer weiter einlassen …

PS: Und schon wurde mir so ein völlig unsinniges Digital- Beispiel geliefert!
Ich wollte obigen Text mit einem Diagramm von analogen und digitalen Lichtquellen illustrieren, da ich weiß, WIE anders und grauslich ‚digitales‘ Licht (am Messgerät) aussieht.
Was zeigt mir Google, wenn ich ‚Licht analog digital‘ eingebe? Ausschließlich Armbanduhren!

 

 

 


Dumme Indianer

23. Mai 2019

Ja, war schon in Ordnung, dass unsere weißen Freunde in den Staaten die Urbevölkerung auszurotten versuchte! Waren doch strohdumm! [Ironie Ende]
Sagten so Dinge wie:

„Vieles ist töricht an eurer Zivilisation.
Wie Verrückte lauft ihr weißen Menschen dem Geld
nach, bis ihr so viel habt,
dass ihr gar nicht lang genug leben könnt,
um es auszugeben.
Ihr plündert die Wälder, den Boden,
ihr verschwendet die natürlichen Brennstoffe,
als käme nach euch keine Generation mehr,
die all dies ebenfalls braucht.
Die ganze Zeit redet ihr von einer besseren Welt,
während ihr immer größere Bomben baut,
um jene Welt, die ihr jetzt habt, zu zerstören.“

(Tatanga Mani)

 

 

 


Die Auflösung

22. Mai 2019

Und? Bist Du dahintergekommen?
War’s schwierig oder sonnenklar, die gestrige Aufgabe zu lösen?

Alles war höchst wichtig für ein paradiesisches Leben!
– Bis auf ….! Bis auf das hier:

‚Schuld‘ gibt’s gar nicht!
‚Schuld‘ geht gar nicht!
‚Schuld‘ ist, genauso wie Sünde, eine menschenunterdrückende Erfindung der ‚Oberen‘.

Wisse! Du bist an gar nichts ‚Schuld‘!
Das präg Dir ein!
Das sei Dir immer bewusst!

Was ich im gestrigen Beitrag meinte, was ich immer meine, sind die
U r s a c h e n !

Jedermensch, der meint, ein Glas würde zufällig zu Boden fallen, jemand hätte zufällig einen Unfall, hätte zufällig eine Erkrankung … versteht die Naturgesetze nicht.
Alles, alles hat eine U r s a c h e!

Verstehst Du!?
Nicht Schicksal, sondern Eigenverantwortung!
Nicht Schuld, sondern (Mit-)Verursachung!
Nicht Zufall, sondern ‚Hausgemacht‘!

Alles klar!?