Von den Naturwissenschaften zur Medizin

31. Oktober 2019

Ich könnte hier jetzt zahllose Beispiele von Menschen anführen, die aus der Technik oder den Naturwissenschaften kommend, die Medizin revolutionierten.
Ich könnte noch mehr Beispiele anführen, wieviele technische Erfindungen im Laufe der Zeit von der Medizin ‚vereinnahmt‘ wurden.
Und dennoch ‚geht in der Medizin weit weniger weiter‘ als in der Technik, als in den Naturwissenschaften!

Ja!
Bitte seht Euch das einmal genauer an!
Vor 20 Jahren noch wäre jeder ausgelacht worden, der behauptet hätte mit einem Lichtstrahl dickste Panzerplatten schneiden zu können.
– Laserstrahlen tun das heute überall!
Vor hundert Jahren noch, wäre jeder für verrückt erklärt worden, der behauptet hätte, dass metallene Vögel über den Himmel ziehen und Menschen transportieren.
– Fliegen ist heute üblicher als ferndenken!
Dieser Beispiele gäbe es noch viele, viele weitere …

Und wo steht die Medizin!?
Sie verwendet Laser, Röntgen, Radioaktivität, Computer, und, und, und.
Bloß, die Menschen erkranken immer häufiger, in immer jüngeren Jahren, brauchen immer mehr Behandlungen, werden immer kränker und sterben – siehe USA – mittlerweile auch schon immer früher!

Da läuft etwas mehr als falsch!
Und ich sag Dir auch WAS falsch läuft!

In den Naturwissenschaften tummeln sich Idealisten, die für nur einen kleinen Kreis arbeiten.
In der Technik tummeln sich Idealisten, die Ihre Erfolge nur einem kleinen Kreis von Interessenten anbieten können.
In der Medizin aber tummeln sich Profiteure, die es mit Abermillionen von Kranken und Leidenden zu tun haben!

Da ist die Versuchung ordentlich abzuzocken weitaus größer!
Und diese Patienten werden auch tatsächlich ganz im Sinne Eugen Roth’s ‚behandelt‘:

    Was bringt den Doktor um sein Brot?
    a) die Gesundheit, b) der Tod.
    Drum hält der Arzt, auf dass er lebe,
    Uns zwischen beiden in der Schwebe.