Selbstregulierung

Ich kann dieses, primär von konzernfreundlichen Politikern überstrapazierte Wort schon nicht mehr hören!
Worauf bitte, sollte eine einzig auf Profitmaximierung fokussierte Wirtschaft schon anderes ’selbstregulieren‘, als auf Gewinn!?

Ein nun, wieder viel zu spät aufgedecktes, Beispiel, wie diese skrupellosen Konzerne agieren, kam im Zuge eines US- Prozesses gegen den ExxonMobil- Riesen ans Licht.
Deren wissenschaftlicher Berater und Ingenieur, Martin Hoffer, sagte aus, dass dem Konzern seit 40(!) Jahren bekannt ist, dass es zu einer Erderwärmungen kommen wird, umso mehr fossile Kraftstoffe verbrannt werden!

Dieser machte sich daraufhin umgehend und verantwortungsvoll an die Umstrukturierung des Konzerns …
Ernsthaft: Hast Du das jetzt wirklich geglaubt!?
Sollte ein Scherzchen sein. Die Wahrheit sieht völlig anders aus:

Wer täglich fast 600 Millionen Liter(!) Öl in die Welt bringt, reguliert sich daraufhin natürlich umgehend selbst, indem er gezielt Falschinformationen in Umlauf bringt und Klimawandel- leugnende Wissenschaftler einkauft, um nicht zu sagen ’schmiert‘.

Und so unglaublich wie wahr: Diese Strategie wirkte!
Zahllose Firmen, Politiker, Menschen bezweifeln noch immer den Klimawandel und machen weiter, als wär dieser unglaubliche Wahnsinn das Normalste der Welt.
Zudem soll der jährliche ExxonMobil- Ertrag bis 2025 um 140% gesteigert werden! Dafür muss die Produktion auf 800 Millionen Liter pro Tag erhöht werden …

Das ist nur ein weiteres ‚Schwarz-auf-weiß‘- Beispiel für die Machenschaften dieser ‚unserer‘ Wirtschaft!

Also, genieß wieder vermehrt Fußwege, Holzhacken und

 

 

 

2 Responses to Selbstregulierung

  1. Hmm,

    Holzhacken …Kausal-Ketten angewandt.
    Ist fast so gut wie E-Autos zu propagieren …
    Was kommt hinten raus, wenn es alle machen.
    Habe seit Monaten dieses tolle, wie neue Geschäftsmodell vorgeschlagen: E-Tanksäulen-Parks an den Autobahnen, mit Hotels, großen Cafes und auch Büchereien, gerade im Winter besonders profit-trächtig …

    zu kurz gesprungen???
    Wer profitiert von den „CO²-Maßnahmen“??
    Es sind die gleichen Konzerne und „Big-Player“, welche du hier anprangerst — hast du das mal recherchiert?

    Hab da auch noch einen netten, zumindest überdenkenswerten Clip:

    Brauchst den Kommentar nicht freistellen,
    doch ich würde mich freuen, wenn du den Clip ganz anschaust,
    so wissenschaftlich offen und wißbegierig —
    und mir dann „Feedback“ gibst.

    Alles Liebe,
    Raffa.

    • payoli sagt:

      Danke für Deinen Kommentar und link, lieber Raffa!
      Natürlich schalt ich ihn frei.
      Nur verfehlt er m.E. etwas das Thema ‚Wirtschafts- Selbstregulierung‘.
      Und sein Holz selber hacken halte ich soetwas von unböse … 😉
      und ist doch wohl wirklich nicht zu vergleichen mit der schwachsinnigen e- Mobilität, deren Nichtmachbarkeit ich hier schon vorgerechnet hab, als es noch gar kein Breitenthema war.

      Tja, und das CO2- Thema … Ich lass mich sehr ungern auf so pure ‚Für- und Widers‘ ein, da ich selber nicht in jedem Thema Fachmann sein kann und mich von den jeweiligen Fachleuten aber auch nicht gern instrumentalisieren lassen will.
      Ich hab einfach die Position, dass wir in einer Entwicklungs- Sackgasse stecken und wieder zurück zur Hauptstraße des Lebens müssen. Ich bin da schon. Doch was tun, wenn andere das Dunkel dieser Sackgasse noch nichtmal sehen? Wenn ihnen ihre Gesundheit, wenn ihnen das Glück ihrer Kinder, wenn ihnen die Umweltvergiftung, und, und, und, völlig egal ist?
      Da freute ich mich eben, dass der ganze Wahnsinn durch das CO2- Thema nun einen Namen und Aufmerksamkeit bekam und wir wieder einmal vor einer Entscheidung stehen, die ja auch ‚zurück‘ oder ‚raus aus dieser versieften Gasse‘ hätte lauten können.
      Dass es auch jetzt wieder in Richtung ‚Weiterstolpern, egal wie, nur vorwärts‘ geht, kristallisiert sich erst jetzt langsam raus, wundert mich aber auch nicht.
      Also mir ist es wurscht weswegen Leute ‚umdrehen‘, wichtig, dass sie umdrehen. Wenn jetzt wegen des CO2’s wieder nicht, brauchen wir eben weitere Überzeugungsarbeit … 🙂
      In diesem Sinne,
      Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: