Die Pazifismus- Gefahren

Noch immer zu wenig abscheulich dürften kürzlich meine Fotos von ‚Uranmunitions- Kindern‘ und zu unverständlich mein Aufruf zum Pazifismus gewesen sein. Denn prompt bekam ich zwei Kommentare (die ich ob ihrer Ausdrucksweise nicht veröffentlichte).
Vom Inhalt her monierten beide meine fehlende ‚Verteidigungsbereitschaft‘.

Liebe Leute! Was hätten wir denn zu verteidigen!?
Unsere hohen Steuersätze?
Unsere pervers vielen Arbeitsstunden und unverschämt hohen Mietpreise?
Unsere lebensbedrohlichen Vergiftungen und Bestrahlungen?
Oder die nächsten Finanzkolapse, die ohnehin keine Grenzen kennen?
Oder, wie einer der beiden Herren meinte: Sollen wir ernsthaft unsere Frauen gegenüber Vergewaltigern verteidigen?!
Bitte lies die Statistiken! Der weit überwiegende Teil aller Missbräuche und Vergewaltigungen passiert in unserem Familen- oder Bekanntschafts- Bereich!

Was bitte hätten wir zu verteidigen!?
Tüchtige Leute werden auch von anderen Regimen und Regierungen gebraucht!

Mach(t)en etwa unsere Regierungen immer das, was die Wähler wollten!?
Haben etwa WIR unsere so verteidigungswerten Werte – das kam in der Kritik auch vor – geschaffen? Oder sind sie nicht vielmehr das Ergebnis all der letzten Regierungen, Herrschafts- und Religionssysteme?
Ja klar, auch das Bevölkerungs- Aufmüpfen fand Eingang in diese unsere Werte.
Doch wo nicht!?

Was bitte haben wir NICHT – mit Zeitverzögerung – von den USA übernommen?
Wieso haben wir diesbezüglich da NICHT ‚unsere Werte‘ verteidigt?

Leute, ich kann nur lachen über diesen Verteidigungs- Unsinn, den alle Länder weltweit pflegen.
Alle, alle verteidigen sie nur! Niemand greift an! Und dennoch gibt es ständig Kriege! Ist das nicht seltsam!?

Liebe Leute verteidigt Euch lieber gegen

krankmachende Strahlung,
Pestzide,
Profiteure,
Pharmas und impfende und
symptomunterdrückende Ärzte,
gegen Schulen,
Medien und
ausbeuterische Unternehmer,
gegen die krankmachende Lebensmittelindustrie,
gegen unverschämte Politiker und Beamte.

Sie alle bedrohen Eure Leben, Eure Freiheit mehr als alle – diese konstruierten – Außenfeinde

So ein typisch mega- absurdes Beispiel von ‚künstlicher Ablenkung/ Außenfeind- Benennung‘ sind die Herkunftsbezeichnungen von Obst und Gemüse, generell aller Konsumartikel.
Anstatt Grenzwerte und Herstellungs- Faktoren anzugeben wird völlig sinnlos und trennend nationalisiert. Als wären österreichische oder deutsche Profiteure harmloser als spanische oder chinesische!

Praktisch jeder Furz kann heute schon mittels bar- oder QR- Code registriert/ eingelesen werden. Wieso dann nicht die Herstellungsweise der Lebensmittel!?

 

 

 

One Response to Die Pazifismus- Gefahren

  1. Zum Bekriegen bedarf es zweier,
    mit dem Frieden kann ich schon mal alleine anfangen.

    Doch hab` acht, wenn der Frieden mit Bedingungen daher kommt!

    Alle Liebe,
    Raffa.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: