Was, bitte, geht da ab!?

27. Februar 2020

Für alle, die – wie ich oft schon hier postulierte – nicht glauben können, dass Kinder zur Wirtschafts- Verwendung und nicht zu ihrem Lebensglück erzogen und ausgebildet werden.
Frag ich Dich doch einmal: Welche Eltern wollen müde nach der Arbeit von den Kindern stundenlang ‚gelöchert‘ werden?
Keine!
Und was tun sie?
Die Kinder so ‚er-ziehen‘, dass sie ihre Ruhe haben. Also die Kinder – gegen deren Interessen – gehorchen!

Oder ein ‚kleines‘ Beispiel:
Als ich kürzlich meine Enkelin zur Schule brachte, musste ich beobachten, dass die Kinder vor versperrten Türen in Kälte und Schneegestöber warten mussten, während deren Eltern wieder heim ins Warme fuhren und die Lehrerinnen für sich auf- und hinter sich wieder zusperrten.
Erst kurz vor Schulbeginn wurde auch den Kindern geöffnet.

Jetzt frag ich Dich:
Was sind das für Menschen!?
Was haben die für ein Weltbild!?
Große Starke, die es sich flauschig machen und schwache Kleine in der Kälte stehen lassen!
Was an Gerechtigkeit, an Weltbild, an Ungleichheit, Nicht- Empathie wird da vermittelt!?
Und drinnen geht’s dann aber weiter!
Die Kinder werden da getestet, geprüft, ermahnt, er-zogen …
Wie bitte, soll man an einem Ort, an dem man so wenig willkommen geheißen wird, ‚für’s Leben lernen‘ können!?

Ich hört jetzt auf … Mir wird sonst schlecht …
Ich denk da nämlich auch dran, dass soetwas hochwahrscheinlich zahllos wiederholter ’normaler Alltag‘ allerorten ist!

Der ‚Häuptling‘ irgendeiner Datenschutz- Organisation sagte kürzlich: ‚Mir fällt auf, dass der Datenschutz sich immer weiter in sein Gegenteil verkehrt. Er wird immer häufiger als Ausrede benutzt, um Behörden- Fehler und Bequemlichkeiten zu rechtfertigen um die, die geschützt werden sollten, auszusperren und ihnen das Leben zu erschweren‘.
Passt so eine Wortmeldung nicht perfekt ins Bild!?

Oder einE PolitikerIn kürzlich:
‚Mehr Schulen, mehr Krankenhäuser, mehr Arbeit für alle!‘
Bitte! Solche Politiker werden von UNS gewählt!!!?
Geht’s noch?
Wo sind die PolitikerInnen, die ‚Ein gutes, gesundes Leben für alle‘ fordern?

Bevor ich mich jetzt endgültig übergebe, frage ich Euch:
‚Und woher kommen solche Einstellungen?‘
‚Wie lange kann sich so ein Wahnsinn noch halten?‘
‚Wieso genieren sich solche Leute nicht?‘
‚Ist es noch immer nicht völlig klar, dass die sich mit ihrem Verhalten als absolute Loser und Arschlöcher outen!?‘

Oder gibt es tatsächlich noch immer soviele ‚Kuscher‘, die diesen ‚Tätern‘ ihr Tun ermöglichen?
Ach Fragen über Fragen …

Die einzig richtige Antwort darauf ist:
Lebe Du Dein
– Leben!
– Auch mit aufrechtem Rückgrad und Zivilcourage!

 

 
PS: Vielleicht heute einmal etwas hier Seltenes:
Versuch doch Du bitte, Dir einmal eine Welt vorzustellen, in der alle liebevoll miteinander umgehen. Doch nicht aufopfernd, sondern: Wie müsste man denken, sehen, fühlen, um zu erreichen, dass es allen anderen auch gut damit geht.
Ich halte mich mit meinen Bildern eher zurück, da ich schon zu oft darüber gehört hab: ‚Ach komm! Das ist doch irreal!‘
– Vermutlich mag ich meine Mitwesen eben ‚irreal‘ besonders gern